1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum wird unsere Jugend immer "Verwahloster" und was kann man dagegen tun?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Nachtschwärmer, 8. März 2007.

  1. Nachtschwärmer

    Nachtschwärmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    1.075
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Die oben gestellte Frage beschäftigt mich schon länger.

    Unsere Jugend wird in Sachen umgangsformen immer ungezügelter und"unkultivierter". Die Norm hierbei scheint mir mittlerweile ein sehr grober Umgangston zu sein.

    Die Kids prahlen auf dem Schulhof mit Gewaltvideos oder Videos von sexuellen Entgleisungen.

    Kinder haben keinen Respekt mehr vor Erwachsenen.

    Die Jugendlichen rauchen, trinken, kiffen mittlerweile in einem Alter, in dem wir noch Playmobil oder mit Puppen gespielt haben.

    Schule ist nur noch ein notwendiges Übel; Bildung gilt als uncool...


    Warum ist das so schlimm geworden und was können wir eigenlich noch dagegen tun? Was passiert mir diesen Kindern, wenn sie erwachsen sind?

    Diese Fragen würde ich gerne mit euch diskutieren.

    LG

    Nachtschwärmer
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    für mich gibt es 2 Ansätze.

    1. können die Eltern nicht erziehen - warum auch immer
    2. kommen ein Haufen Indigokinder zur Welt und das sind Revoluzer

    Die Mischung ist explosiv.
     
  3. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Alechem

    hm, dass die Jugend immer verdorbener wird, von Bildung nichts wissen will, keinen Respekt vor dem alter hat und sich schlecht kleidet heisst es schon seit 4000 Jahren (belegt durch eine ägyptische Tontafel) - auch hier: im westen nichts neues

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  4. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Hi Nachtschwärmer,

    tolle Fragen, kommen mir irgendwie bekannt vor :daisy:

    Ich mach mir seit einigen Tagen wieder mal ganz intensiv Gedanken darüber, warum und weshalb und wies weiter gehen könnte, aber ich muß zugeben, ne wirkliche Lösung fällt mir auch nicht ein.

    Warums so ist könnt ich mir damit erklären, dass nach der antiautoritären Erziehungswelle jetzt die davon betroffenen Eltern auch nichts anderes kenne, an ihre Kinder weiter zu geben als eben, dass die alles tun dürfen, wonach ihnen der Sinn steht.

    Den Kindern werden keine Grenzen mehr gesetzt, weil keiner da ist, der selbst Grenzen kennen würde. Und so geht halt grad alles den Bach runter. Mir persönlich ist noch kein wirksames *Gegenmittel* eingefallen, als diese Kiddys trotzdem als Menschen wahr zu nehmen und versuchen, ihren Frust auch etwas zu verstehen.

    Ich glaub, es müßte bei den heutigen Eltern angefangen werden, dass die merken, dass sie ihren Kindern nicht wirklich was Gutes tun, wenn sie ihnen die grenzenlose Freiheit gönnen. Andererseits haben halt auch viele gar keine Chance, Kindern irgendwelche Grenzen zu setzen - es ist schlichtweg ein Teufelskreis.

    Und dann kommen auch noch die heutigen *speziellen* Kiddys - wie Indigo und Kristall und Sternen - und machen ihre Eltern sowieso nieder, weil sie sich einfach auch *nix sagen lassen wollen* - und die Eltern setzen die Kiddys in den Glaskasten und vergöttern sie - und wenn sich die zu Tode kiffen können ja die armen Eltern nix dafür, weils ja eben *spezielle* Kiddys sind.

    Mir laufen seit 2 Wochen täglich vollgedröhnte junge Menschen übern Weg - schon in der Früh zugekifft mit glasigen Blick - geführt von der Freundin - torkelnd durch die Flure - und ich steh fassunglos daneben und bin froh, dass ich das nie hab selbst und unmittelbar erleben müssen.
     
  5. Denska

    Denska Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Berlin
    Salam Aleikum

    Fist hat da mal auch was dazu geschrieben.

    Was erwartest du von einer Jugend die von Erwachsenen und Konzernen manipuliert wird ? Was mit diesen Kindern wenn sie mal erwachsen sind passiert ist schon klar. Sie werden irgendwann mal sterben.

    Da wir uns hier in einem Esoterikforum befinden darf ich sowas schreiben.

    Denska :morgen:
     
  6. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    hallo ihr lieben

    ich weiß nicht ob unsere jugend so schlecht ist.

    mein sohn ist 20 jahre alt, und zieht gerade hier aus, um mit seiner freundin eine familie zu gründen.
    er ist ein toller kerl, fleißig, nicht immer ortnungslieb, aber ein guter freund.
    seine freunde sind auch nicht schlecht. es gibt welche die keine arbeit haben, aber die sagten mir selbst, warum mein alter geht auch nicht.

    unsere kinder sind unser spiegelbild, wir machen unsere kinder zu dem was sie sind.
    ob eine mutter berufstätig ist oder nicht, wieviel zeit man für sie hat, ich denke das ist nicht das wichtigste, sondern das gespräch, das zu hören.
    bei mir sitzen oft die freunde, auch wenn mein sohn nicht da ist.
    nur für ein gespräch.

    ist es das aufgehoben sein, das zu hören, das gefühl das sie wer sind.


    hat es immer mit dem spirituellen zu tun.
    ist indigo oder nicht...

    indigo gleich ads ??

    indigo gleich schlecht erzogen, schwierig?

    lg pia
     
    Nerd gefällt das.
  7. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Nein - hat es nicht - nicht immer.

    Ist aber eine der häufigsten *Ausrede* von Eltern - welche ich persönlich kenne - wenn sie gegen ihre Kinder chancenlos sind - und von diesen *erzogen* werden - statt umgekehrt.
     
  8. rosim

    rosim Guest

    Was könnte man dagegen tun, damit Kinder nicht mehr so verkommende Subjekte werden...

    ...Hm...

    ...die Prügelstrafe und Kinderarbeit wieder einführen,...

    ...Hm...

    ...irgendwie geht das auch nicht, ich hab's...

    ...wenn man keine Kinder mehr in die Welt setzt, dann braucht man sich über die Gören nicht mehr zu ärgern !!!

    ...ob das wohl geht ?

    :morgen:
     
  9. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Tja, da seh ich schon noch ein Problem, weil was nutzt es mir, wenn ich keine Kinder mehr in die Welt setze aber mein Nachbar sie züchtet, weil er dann einfach allein von der Kinderbeihilfe leben kann?

    Und vor allem nutzt es nix gegen die, die schon am Rande des Exodus dahin schrammen und auch gar keine Lust haben, auch nur irgend etwas zu tun, ausser weiterhin irgendwie dahin zu vegetieren.

    Aber vielleicht gibts ja auch noch irgendwelche konstruktivere Gedanken dazu, ich bin auch da ja noch ganz zuversichtlich :daisy:
     
  10. rosim

    rosim Guest

    Werbung:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen