1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum und seit wann interessiert ihr euch für Esoterik?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Nachtschwärmer, 1. März 2006.

  1. Nachtschwärmer

    Nachtschwärmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    1.075
    Werbung:
    Hallo ihr lieben!

    wie ihr dem Titel entnehmen könnt, würde ich gern wissen, warum ihr euch für Esoterik interessiert. Was ist für euch das Besondere daran und wie seid ihr dazu gekommen.

    Ich beschäftige mich seit kurzem damit und möchte gerne eure Meinung dazu wissen.

    Liebe Grüsse

    Nachtschwärmer
     
  2. ich beschäftige mich mit esoterik und spiritualität, weil ich das bedürfnis habe tiefer in die welt und in mich hineinzublicken, weil ich durch die Beschäftigung mit ihr zu wichtigen erkenntnissen gelange, die mich erfreuen, faszinieren oder trösten, die mir in meinem Leben helfen, mich gut fühlen lassen, und mein Leben, mich selbst und den Sinn nach dem ich suche besser erkennen lassen, weil es mich tiefer fühlen oder sehen lässt...und und und
     
  3. Aurodael

    Aurodael Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Karlsruhe
    Warum: weil ich grenzenlos sein will.

    Seit wann: mein ganzes lebenlang, sogar mehrere Inkarnationen lang.
     
  4. Licht-Hauch

    Licht-Hauch Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Oberbayern
    seit vielen inkarnationen... :)
    in diesem Leben bewusst? seit ich 14 bin.
    meine mutter ist nach langem leiden ausgezogen... darauf habe ich 3 monate geschwiegen, und hab statt dessen angefangen mit meinem Inneren Kind zu sprechen.
    aber dass ich lernen/mich erinnern muss, damit ich wieder "nach Hause" gehen kann, hab ich schon als kleinkind gewusst.

    gruß sandra
     
  5. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Nachtschwärmer,

    so richtig mit Esoterik habe ich mich nie beschäftigt. Ein wenig Interesse an Astrologie und Tarot hat mich zur Rückführungstherapie gebracht. Habe eine Ausbildung gemacht, aber gleich erkannt: das ist es noch nicht !

    Das was ich wirklich will, ist mein wahres Selbst vollständig erkennen, meine Seele, und sie hier und jetzt in diesem Körper leben. Und dazu bedarf es keinerlei esoterischer "Methoden". :)

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  6. Vagabond

    Vagabond Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    846
    Ort:
    ...in my own fuckin' fairytale
    Werbung:
    Der Wind des Schicksals.
    Irgendwo steht man an wenn man genau weiss "Hey mit meinem Leben kann doch was nicht stimmen" und wieso ist der Großteil so selten doof und man sucht nach Antworten wo anders.
    Bei mir war das alles ein reiner Zufall, final ausgelöst von einer hübschen Dame

    Das ganze ist jetzt gut 5 Monate her und ich find mich hier zurecht wie in der EDV. Das strukturierte verbinden liegt mir einfach. Noch viel mehr liegt mir scheinbar das chaos-theoretische verbinden und wenn man das kann findet man hier einige Dinge die einem zu neuen Thesen verhelfen.

    Wobei ich leider großteils Dinge lese und die Fehler darin erkenne... das macht das ganze schwierig, aber man lässt sich nicht irreführen was für mich wieder ein Vorteil ist.
    Ich würds am liebsten nicht sagen weil sich einige evtl. angepisst fühlen aber Esoteriker lassen sich allzuoft irreführen ;) vor allem die die sich darauf stützen wie andere auf Religionen.

    Btw. ich mag keine Tarotgeschichten oder so ich will nicht wissen was in 2 Wochen oder 14 Monaten ist bzw. was evtl. auf mich zukommt. Genauso will ich nicht direkt wissen was mein Weg ist.
    Nur ab und an hol ich mir wieder kleine Tritte die mich weiterbringen wenn ich mal wieder anstehe.
     
  7. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    hi,
    ich interessiere mich seid etwa 1,5 jahren so richtig dafür...davor war es der glaube an gott,meine weltern haben nie an ihn geglabt, ich schon seid ich kleines kind bin, damals bestand ich darauf zu kirche zu gehen, meine eltern mussten sich meinetwegen taufen lassen, und später so mit circa 14 kaufte ich mir meine ersten tarotkarten, ich fühlte mich angezogen als ich sie im laden entedeckte...aber irgendwie machten sie mir bald darauf angst, ich schaute sie nicht mehr an..bis dann in meinem leben gar nichts mehr so lief wie es sollte ich hatte viel negatives erlebt, und fragte mit nach dem warum und weshalb, eines tages lass ich ein buch in dem es um magie ging, es war zwar negative magie..aber ich hatte den wunsch mehr darüber zu erfahren, und so kam ich zu esoterik, das hat mir nun im leben schon sehr geholfen, das ist das größte geschenkt was ich erhalten hab, und dinge die geschen sind die kann ich nun verstehen...
     
  8. handwerker

    handwerker Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.593
    Werbung:
    hallo,

    also ich finde, die esoteriker haben eine menge ideen. und das hat mich neugierig gemacht.

    obwohl es ja auch heisst, esoterik sei die innere schau...habe ich hier noch nie jemanden gesehen, der eine innere schau darstellen konnte (?).

    cu
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen