1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

warum spüre ich seine Seele nicht?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Puschel006, 12. Juni 2011.

  1. Puschel006

    Puschel006 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    108
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo liebes Forum,

    ich bin neu hier und habe mich eigentlich gerade erst angemeldet. Ich bin von so tiefer Trauer und Schmerz erfüllt, dass ich ein bisschen hoffe, hier einige Antworten auf meine Fragen zu bekommen. Ich lege am besten einfach mal los:

    Am Dienstag abend ist mein geliebter Freund durch einen Motorradunfall tödlich verunglückt. Er ist 43 Jahre alt geworden. Der Unfall passierte 130 km von mir entfernt, weil er Berufspendler war. Zum Zeitpunkt des Unfalls habe ich geschlafen und wurde erst durch die Kripo geweckt. In der Nacht konnte mich niemand mehr zu ihm fahren und alleine hätte ich es nicht geschafft. Es wäre auch sinnlos gewesen, da mich niemand mehr zu ihm gelassen hätte. Nun liegt er in der Gerichtsmedizin und soll erst am nächsten Dienstag obudziert werden. Danach kann ich ihn (so hoffe ich) beim Bestatter noch mal sehen.

    Nun ist es so, dass ich eigentlich immer sehr sensibel bin für übersinnliche Dinge. Als vor Jahren mein Vater starb, hat er mir noch Tage nach seinem Tod Zeichen gegeben. Noch in der Todesnacht habe ich ihn gespürt und musste schnelle loslassen, da er offensichtlich nicht gehen konnte.

    Mein Freund ist mir mitten aus dem Leben gerissen worden. Wir haben uns sehr geliebt und hatten noch so viele Pläne für die Zukunft. Wollten heiraten, ein Kind... Jetzt nimmt ihn mir auch seine Familie weg. Er wird weit weg beerdigt und ich habe keine rechtliche Handhabe.

    Meine Frage nun an euch: Warum fällt es mir so schwer ihn zu spüren? Wo ist er jetzt? Warum bekomme ich keine Zeichen wie bei meinem Vater? Auch habe ich dieses schreckliche Bedürfnis ihn zu sehen, so als würde er mich rufen. Aber es geht ja leider nicht, die Behörden sind stärker.

    Habt ihr eine Erklärung?

    Vielen Dank schon mal.

    Puschel
     
  2. XmaiglöckchenX

    XmaiglöckchenX Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    177
    Du Liebe,
    erst einmal möchte Ich Dir mein tiefes Mitgefühl aussprechen!
    Warum euch beiden diese radikale Trennung widerfahren ist kann ich Dir leider nicht beantworten.
    Wenn Du sagst, Du hast das Gefühl er würde Dich rufen, Du diesen Drang spürst.... meinst Du nicht, das ist sein Zeichen an Dich? Vielleicht tritt er anders als Dein Vater mit Dir in Kontakt. Auch in diesem Fall bleibt jeder Mensch /jede Seele individuell.
    Du spürst ihn! Sammle Dich und beruhige Dein Inneres. Versuche, Dich auf ihn zu konzentrieren und welche Botschaften er Dir geben möchte.
    Du schaffst das. Ändere einfach die Erwartung das er so oder so auf Dich zukommt.
    Sei offen für neue Erkenntnisse und Wege.

    Ich drück Dich feste und bitte die Engel dir Kraft und Zeit zum Trauern zu schenken.
    Er ist bei Dir! Ich bin davon überzeugt!

    Alles Liebe!
     
  3. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.131
    liebe puschl,

    ich denke, dass du noch unter schock stehst.

    ein so überraschendes und tragisches erlebnis braucht zeit um in vollem umfang in unser bewusstsein einzudringen -
    eine art von selbstschutzmechanismus.

    du wirst die seele deines freundes spüren, wenn du bereit sein wirst dafür.

    ich wünsche dir sehr viel kraft für die nächste zeit -
    sei ganz lieb umarmt. :umarmen:

    al
    magdalena
     
  4. Puschel006

    Puschel006 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    108
    Ort:
    NRW
    Es ist aber so, dass ich Angst davor habe, dass seine Seele für immer geht, ohne dass ich nochmal Kontakt zu ihm bekomme. Diese Angst habe ich allerdings erst jetzt, seit ich darüber gelesen habe.

    Bei meinem Vater war es so: Er starb am späten Abend und ich bin nach Hause gegangen und habe direkt eine Art Altar aufgebaut. Seine Armbanduhr, seine Medikamtenschachtel, seine Fotos... alles habe ich neben meinem Bett aufgebaut. Und dann ging es los. Irgendetwas war in meinem Zimmer. Ich war voller Unruhe, ein Gruseln setzte ein... ich habe dann sofort alles wieder weggeräumt und es kam ein Frieden über mich.

    Aber jetzt ist alles anders. Ich habe das Gefühl, er ist so weit weg, bin wie besessen davon, zu ihm zu gehen und es ist mir nicht möglich. Auch diese extreme Sehnsucht. Nach meinem geliebten Vater habe ich mich nicht mehr gesehnt, ich wusste ja, er war alt und krank und sollte jetzt seine Ruhe finden. Bei meinem Freund ist alles ganz anders!!! Ich habe hier seine Kleider die noch nach ihm riechen, habe noch nichts verändert. Am Donnerstag abend allerdings lag ich im Bett und plötzlich kam auch dieser Gruselhauch über mich. Aber er verging sehr schnelle wieder.

    Ich habe hier im Internet gelesen, dass dann, wenn die Seele ihre letzte Station erreicht hat, das Leben auf der Erde vergessen sein wird. Glaubt ihr das auch? Ist nicht die Liebe viel stärker? Alles war noch nicht vollendet, dieses Leben.

    Und das komische ist außerdem noch: Ich habe immer gespürt wenn er zu mir kiommt. Habe dann gekocht, alles vorbereitet... Wir haben uns kaum verabredet. Ich wusste es immer. Schon morgens wenn ich wach wurde. Ich war immer mit ihm verbunden. Wieso geht das jetzt nicht?
     
  5. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.131
    liebe puschl,
    du schreibst ja selbst -
    dein vater war alt und krank - ihn konntest du loslassen und ihm seine ruhe gönnen -
    dein leben ging weiter.

    aber hast du deshalb aufgehört deinen vater zu lieben?

    doch ganz sicher nicht - ganz im gegenteil - deine liebe lebt weiter -
    sie lebt weiter, indem du ihn loslassen konntest.

    mit deinem geliebten ist das natürlich ganz anders.
    er war ja noch jung - du musst hadern -

    nicht zuletzt auch, weil deinem leben seine körperliche anwesenheit genommen ist.

    es ist viel zu früh ihn loslassen zu können - ihm in dieser form deine liebe zu geben - und deine liebe weiter zu leben.

    seine liebe wird weiter leben in dir - puschl - dann wenn du soweit sein wirst auch ihm ruhe und frieden zu gönnen -

    aber jetzt herrschen mal wut und trauer über die ungerechtigkeit des schicksals.

    ich weiß - wir sind hier in einem esoterikforum und meine überzeugungen werden hier sicher nicht von vielen geteilt -

    aber ich kann dir nur sagen, was meiner überzeugung entspricht -

    der tod trifft nicht die toten - er trifft die überlebenden.

    die überlebenden sind es, die mit dem verlust eines geliebten menschen fertig zu werden haben -
    sie sind es, die über die bewältigung des verlustes das wirken des verstorbenen in ihrem leben - und über seinen tod hinaus - erkennen und begreifen lernen können.

    ich bin ganz sicher - dein geliebter wird weiterleben in dir.

    al
    magdalena
     
  6. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Werbung:
    Es geht,nur musst du Geduld haben...das Leben auf Erden ist nicht vergessen,wie könnten sie sich dann an uns erinnern,uns besuchen kommen?
    Wer will wissen,welchen Weg wir einmal gehen,soweit können wir doch
    gar nicht schauen um das zu bestimmen..was du da im Internet gelesen hast.
    Ich kann dir sagen,dass es ihnen gewährt ist uns aus dem Licht zu besuchen,dass sollte nach ihrem freien Willen her geschehen und keine
    Störung ihrer Ruhe..durch alle möglichen Rituale...sie hören und sehen uns doch,erübrigt sich ein Erzwingen...was für ihn vollendet war in diesem Leben,
    kannst du nichts wissen,dass weiß nur einer ...eben Gott.....oft auch die Seele selber,manche tun sich sehr schwer ins Licht zu gehen..hatten sie noch
    soviel zu erledigen...da kommts vor,dass sie keine Ruhe finden und immer
    wieder kommen..das lassen sie aber dann spüren...
    Warum gruselts dich denn immer,wenn das nicht wäre,hättest du wahrscheinlich doch wahrnehmen können,wer bei dir ist?
    Du wünscht dir es,aber es gruselt dich auch gleichzeitig und bitte,denke nicht
    du kannst eure Liebe,oder Leben dann eben so fortsetzen,wenn er dich
    besuchen kommt...es gibt viele Gewohnheiten,die sie beibehalten,z.b. Pfeiffe rauchen...riecht man das dann oder ein anderer Duft...
    Ob er überhaupt kommt..das musst du abwarten...es kann auch im Traum sein,den Unterschied merkst du zu einem üblichen Traum.
    Erwarte nicht zuviel..nochmal,eurer Leben einfach fortsetzen,dass geht nicht.
    Wärest du nicht schon glücklich,kommt er dich nur besuchen?
    Alles Liebe und Kraft der Gedanken an ihn,
    madma
     
  7. Puschel006

    Puschel006 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    108
    Ort:
    NRW
    Vielen lieben Dank für eure Beiträge. Ja, mein Vater war alt und sehr krank. Im Moment seines Todes ging ein Glücksgefühl in mir auf, erst danach kam die Trauer. Ich wusste, er wollte sterben und jetzt hatte er es geschafft.

    Aber bei meinem Freund ist alles ganz anders. Er wollte nicht sterben, er hatte noch so viel vor. Er wollte nur kurz eine Runde mit dem Motorrad fahren, zum abreagieren. Er hatte einen sehr langen Arbeitstag hinter sich. Am nächsten Tag wollte er wieder kommen, den Geburtstag meines Sohnes feiern. Bald hätten wir Urlaub gehabt. Auch ich habe sein Ende nicht gesehen, noch nicht mal eine Vorahnung habe ich gehabt. Alles war gut.

    Er war der dominantere Part in unserer Beziehung. ER war es, der mich immer am Händchen gepackt hat. ER war es, der immer für alles gesorgt hat. ER war es, der immer alles regeln wollte. Ich kann es nicht glauben, dass er mich jetzt einfach so im Stich lässt. Es passt nicht zu ihm!!!! Ich bin wirklich ein gläubiger Mensch. Ich glaube an eine höhere Macht. Aber ich bin kein Kirchgänger. Ich weis nicht ob es Gott gibt, so wie es die Kirche vermittelt. Aber ich WEIS, dass es eine höhere Macht gibt!!!! Und diese Macht muss uns jetzt helfen.

    Wie seht ihr das?
     
  8. Puschel006

    Puschel006 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    108
    Ort:
    NRW
    Liebe Madma,

    es ist wohl meine innere Einstellung. Bei meinem Vater hätte ich nichts getan, was seine Ruhe hätte stören können. Ich habe bei jedem Ritual (Gebet, Fotos aufstellen etc.) darauf geachtet, dass ich seinen Frieden nicht störe (habe meine innere Wahrnehmung sehr ernst genommen). Ich war der Meinung, er hätte diesen Frieden unbedingt verdient.

    Bei meinem Freund ist es aber anders. Ich bin irgendwie auch wütend, warum er zu schnelle gefahren ist, warum er nicht mehr Verantwortung für mich und meinen Sohn übernommen hat. Ich kann mich mit seinem Tod nicht abfinden. Ich will ihn wieder zurück haben. Das ist wohl mein ganzes Dilemma....
     
  9. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Ja,dass kann ich verstehen..und doch war es seine Zeit,zu gehen..es war nicht
    seine Schuld,auch nicht Gottes Schuld...von jedem gibt es ein Lebensbuch,darin steht,wann der Zeitpunkt gekommen ist zu gehen...wäre er
    nicht gefahren,hätte,würde...all das bringt nichts..nimm diese Schuld von
    ihm und laß endlich deine Trauer zu..ja,lass die Tränen fliessen,soviele
    auch kommen mögen..keine Wut,keine Schuld...einfach nur deine Trauer,deine
    Liebe..lasse los und dann kannst du es akzeptieren...denn,dass mußt du
    akzeptieren und loslassen,glaube mir,du fühlst dich endlich besser und
    er kann dich besuchen kommen..du weisst doch,ist er nicht weg..in deinem
    irdischen Leben ja,aber du kannst noch soviel von ihm haben und wenn
    du ihn nur ganz nah bei dir spürst.
    Für euer Kind,ist ein kleines Lächeln von dir auch so wichtig..schicke ihm
    ein Lächeln zum Himmel und fang an,deine Trauer zuzulassen...
    er ist da und sieht dich...
    ich umarme dich ganz fest:umarmen:
    herzlichst madma[​IMG][/url][/IMG]
     
  10. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.131
    Werbung:
    dem kann und will ich nichts hinzufügen -
    außer auch alles liebe von mir. :umarmen:

    al
    magdalena
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen