1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

warum so lethargisch?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Juno, 7. Oktober 2009.

  1. Juno

    Juno Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    hallo zusammen!

    bin neu hier, und nachdem ich seit letzter woche dem astrologiewahn verfallen bin, hab ich mir natürlich gleich mal ein dutzend bücher geschnappt und mich über mein geburtshoroskop hergemacht. :rolleyes:

    jetzt zu meiner frage: mein mars steht erhöht im 1.haus, noch dazu in einem feuerzeichen (schütze) und gleich neben meinem aszendenten - also müsste ich eigentlich nur so strotzen vor lauter mars-power oder?
    doch gibt es immer öfter phasen (so wie beispielsweise jetzt), in denen ich unglaublich antriebslos bin und mich zu nichts aufraffen kann.
    dieser zustand macht mich unglaublich grantig, doch dauert es ewig bis ich es schaffe mir einen ordentlichen tritt zu verpassen...wenn ich dann wieder sachen in angriff nehme und mich aktiv am leben beteilige, geht es mir auch automatisch besser, nur fällt es mir unglaublich schwer diesen zustand auch über längere zeit aufrecht zu erhalten. tja und dann beginnt der teufelskreis von antriebslos-grantig-noch antriebsloser von vorne.

    gibt es vielleicht irgendwelche aspekte oder andere planetenstände die diesen zustand erklären könnten?

    bin mal so frei und stelle meinen radix in den anhang, vielleicht möchte ja jemand einmal einen blick drauf werfen!

    für anregungen und hilfestellungen bin ich euch jetzt schon dankbar!
    alles liebe, juno! :)
     

    Anhänge:

    • radix.gif
      radix.gif
      Dateigröße:
      53,5 KB
      Aufrufe:
      49
  2. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hi Juno :)

    ich kenn diesen Zustand auch, mit dem Unterschied, dass ich im Grunde die ganze Zeit so drauf bin. :rolleyes:

    Mit dem Mars in 1 hat das bei dir nichts zu tun; der macht dich eher persönlich (Haus 1) reizbar und aggressiv (Mars), so dass du vielleicht schon vor einem möglichen Angriff in Angriffsstellung gehst, nach dem Motto "Angriff ist die beste Verteidigung". :fechten:

    Die lethargische Stimmung bei dir würd ich eher dem Mars-Transit in 8 zuordnen. Hast du das Gefühl, dass dir die Zeit nicht schnell genug vergehen kann und dass es immer was zu tun gibt? Mars in 8 ist sowas wie ein permanenter innerer Lebensantrieb, Leben auf der Überholspur, immer was anpacken, so schnell wie möglich fertig werden wollen mit einer Sache, weil man es nicht erträgt, die Dinge reifen zu lassen, weil man dann den Eindruck hat, alles zieht sich so unendlich lang hin. Innere und äussere Entwicklung (Haus 8) gewaltsam beschleunigen wollen (Mars). Und wenn man das Gefühl hat, man schaffts nicht, kommt die Depression und Lethargie.
    Kommt dir das bekannt vor?

    LG :)
     
  3. Juno

    Juno Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    19
    hey annie! :)


    bei mir ist es eher so, das sich die zeit momentan wie ein zacher kaugummi anfühlt der dir an der schusohle picken geblieben ist ;)
    ich hab eigentlich das bedürfnis viel zu tun, aber ich kriegs irgendwie nicht auf die reihe auch mal an etwas drann zu bleiben. und es dauert alles eeeewig...ich wüsst auch gar nicht wirklich wo ich anfangen soll, denn da ich momentan mit der gesamtsituation unzufrieden bin, gäbe es eigentlich viele lebensbereiche in denen dinge in angriff genommen werden müssten.

    also wenn ich das richtig lese, müsst ich mich eigentlich nur ein wenig in geduld üben und die dinge reifen lassen oder?
     
  4. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.193
    Hallo Juno,

    erstmal ist ein Feuer-Mars von haus aus eher ein Sprinter als ein ausdauernder Langstreckenläufer. Und bei einem solchen hat vieles auch mit innerer Motivation zu tun. Mit einem Feuer-Mars ist man recht schnell für etwas entflammt, aber sobald die innere Überzeugung schwindet an dem was man tut, verliert man schnell das Interesse und wendet sich lieber dem nächsten schon lauernden, interesannter erscheindenderen Projekt zu. Ich hab ebenfalls Mars in Schütze, vielleicht is es der Jupiter-Einfluss der einen viele tolle Pläne schmieden lässt, einen aber im Endeffekt nicht mehr recht wissen lässt, was man jetzt am besten zuerst machen soll/will und infolgedessen man dann gar nichts mehr davon umsetzt. Kann aber sein, dass mir das nur so geht, weil mein Mars in 12 (trotz Schütze) von haus aus nicht der große Macher ist.

    In Anbetracht auf dein Radix fällt mir auf dass du einen ziemlichen Gegensatz zwischen deinem doppelt feurigen Mars (Schütze im Widder-Haus) und deiner doppelt wässerigen Venus (Fische im Krebs-Haus) zu verzeichnen hast.
    Evtl. wäre es eine Idee den Ausdruck "lethargische Zeiten" durch "Zeiten der Entspannung" zu ersetzen.
    Eine Fische-Venus im 4. Haus mag das traute, gemütliche Heim, Entspannung, Ruhe und die Erforschung der inneren Welten. Stress und Hektik ist nicht ihr Ding, hier will man träumen, genießen, entspannen und fühlen und nicht geschäftig sein.

    Wenn wir jetzt noch Annies Ansatz mit dem laufenden Mars im Krebs dazunehmen, transistiert dieser derzeit deine Venus positiv und unterstützt somit im Moment für dich eher eine Zeit der Entspannung. Jeder Akku ist irgendwann leer und muss wieder aufgeladen werden;) wenn Mars in den Löwen weiterwandert solltest du wieder mehr Tatendrang verspüren.

    LG
    Stern
     
  5. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hi Juno :)


    Ja, du kannst aber auch mal der Ursache für deine Rastlosigkeit auf den Grund gehen, das wäre meines Erachtens die bessere Alternative. Versuch einfach zu beobachten, was passiert, wenn du das Gefühl hast, es geht nix voran und du kannst nix dran ändern.

    LG :)
     
  6. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.052
    Werbung:
     
  7. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Hallo Juno, :)

    einige sind ja schon tiefer in Dein Radix eingetaucht, ich halte es mal etwas flacher:

    Ein Schütze-Mars im 1. Haus ist eine betonte Mars-Jupiter-Konstellation auf Handlungsebene (Mars)

    Mit dieser Konstellation möchte man Ziele haben und drauflos gehen, oft mag man dafür aber nicht unbedingt arbeiten (Schütze), sondern sie geschenkt bekommen. Wenn er dann aber alles hat, dann wird's langweilig. Ohne Vision ist ein Schütze-Mars handlungsunfähig, was natürlich von den aktuellen Transiten unterstützt wird.

    Was Du schreibst trifft es sehr gut (ich mach die Stellen mal fett)

    zu 1.) Du weißt nicht wo anfangen, es fehlt Dir eine Vision - was ist wichtig, was interessant genug, um den Hintern zu heben?

    zu 2.) Unzufriedenheit insgesamt aber wo anfangen? Schütze-Mars in 1: wen oder was retten, wo oder wie aktiv werden, Langeweile oder Sinn-/Hoffnungslosigikeit?

    zu 3.) ja, "eigentlich" und in Wirklichkeit? Ja, in Wirklichkeit auch.

    Klingt einfach, gell? ;)

    Nun bestehst du aber nicht nur aus Mars und es gibt Zeiten der Aktion und Zeiten der Kontemplation. Schütze geht phasenweise gerne nach innen, zieht sich zurück, aber im 1. Haus glaubt er, er müsse doch was machen und wenn es nichts zu machen gibt, was dann?

    Vielleicht ist es jetzt an der Zeit, ganz leise in Dich reinzuhören? Was möchte ich "wirklich", nicht eigentlich. Und wenn ich das gefunden habe, dann habe ich wieder eine Vision und dann "lohnt" es sich wieder, aktiv zu werden, dann geht die Sonne wieder auf und der Rückzug hat sich gelohnt.

    Liebe Grüße
    Martina
     
  8. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    viieleicht liegts auch an der sonne-mond opposition ich hab das nämlich auch und ich fühle mich ähnlich :confused:
     
  9. Juno

    Juno Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    19
    erstmal ganz lieben dank an alle die sich so bemüht haben eine antwort auf meine frage zu finden! :)

    mal kurz zu deinem vorschlag, annie:
    ich bin rastlos, weil mich momentan ständig der gedanke plagt, ich könnte doch etwas verpassen! und natürlich sind dann so erzwungene ruhephasen alles andere als beruhigend;) nachdem ich aber noch nicht wirklich rausgefunden habe, was genau ich denn suche oder möchte (auch so eine sache, ich bin mir ganz selten wirklich sicher was ich denn eigentlich will), werde ich wohl so lange drüber grübeln müssen, bis es mich in eine bestimmte richtung zieht.

    was du, sternja, gesagt hast trifft 1000000% auf mich zu:
    wenn ich einmal für etwas feuer und flamme bin dreht sich meine gesammte freizeit nur darum, aber diese begeisterungsfähigkeit hält in den seltensten fällen lange an

    ich warte schon sehnsüchtig ;)

    noch etwas zu Gabi0405:
    daher wohl auch meine ständige unruhe:) ich bin mir zwar vollkommen bewusst, dass ich momentan zeit für mich brauch um zu sehen, welche schritte als nächstes in angriff genommen werden müssen, und dass ich dafür auch mal kürzer treten muss, aber gleichzeitg hallte ich mir ständig vor, das von nichts tun auch nichts kommt...einfach dasitzen und warten bis mich die zündende idee einholt?..damit tu ich mir extremst schwer
    und wie ;)

    da blick ich jetzt noch nicht ganz durch...soll ich mich jetzt also treiben lassen und schaun was passiert?

    danke, das macht mut!

    Danke Kayamea, jetzt weiß ich wenigstens woher diese innere unruhe kommt;)

    das schwierige daran ist, den kleinen feinen unterschied rauszuhöhren;)
    vor allem wenn man angst davor hat, die falschen entscheidungen treffen zu können! aber ich werde mir deinen rat auf jeden fall zu herzen nehmen, mal schaun was noch so kommt :rolleyes:

    @ChiaDharma: die sonne-mond opposition steht (was ich so gelesen habe und was auch vollständig zutrifft) für konflikte zwischen geist und verstand. ich bin da ein absolutes paradebeispiel, zumindest momentan. vielleicht erklärt das auch deinen derzeitigen gefühlszustand!

    alles liebe,
    juno:)
     
  10. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    Werbung:
    ähm ist das niicht das selbe:confused:

    Ja es ist aufjedenfall ein konflikt in mir selber. habe das umgekehrt wie bei dir, bin löwe mit wassermann mond. Ich glaube mond steht ja für gefühle und die sonne für den charakter
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen