1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

warum sind frauen schlampen und männer erfahren???

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von tiffanytiffel, 25. August 2008.

  1. tiffanytiffel

    tiffanytiffel Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    322
    Ort:
    nähe bielefeld
    Werbung:
    hallo meine lieben?

    ich hab mich mal gefragt warum es in der gesellschaft (in meiner zumindest) immer heißt das singel frauen die ein ausgeprägtes sexualleben haben auch mit verschieden männern, gleich als schlampen abgestempelt werden?
    ist es denn wirklich so verwerflich mit verschieden männern einfach nur sex zu haben, ohne beziehung???

    und warum heißt es dann bei den männern, die sozusagen über jeden drüber steigen das sie erfahren sind?

    und wenn beide singel sind und niemand verletzt wird ist das doch in ordnung, oder nicht?
    ist es denn wirklich so wichitg als frau so wenig männer wie möglich gehabt zu haben, bis man den richtigen gefunden hat.
    und würde es den richtigen wirklich interessieren ob es 3 oder 30 waren?

    wie seht ihr das?

    liebe grüße :)
     
  2. puenktchen

    puenktchen Guest

    wen interessiert es was andere Menschen über andere denken?
    Menschen die selber nicht mehr richtig leben, haben vielleicht nichts besseres zu tun als über die, auf die sie neidisch sind, herzuziehen. So haben sie sich selber aufgewertet und den anderen abgewertet.
    so sehe ich es.
    Man hat alles im Leben selber zu verantworten- und sich nicht vor irgendwelchen spießigen Nachbarn.... irgendetwas paßt denen sowieso immer nicht und sie finden immer einen Grund sich das Maul zu zerreißen
     
  3. Groovy1974

    Groovy1974 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    5.037
    Ort:
    Planet Erde
    also ich würde sagen, daß immer die den Begriff "Schlampe" benutzen, die sind, die diese Frau gerne gehabt haben und nun enttäuscht sind, da sie ja jemand anderer hat. Geiles Deutsch, nicht?....:D
    Auf jeden Fall hat man dann eigentlich nur als wirkliche Schlampe eine Chance, da man dann alle Männer befriedigen kann und so keiner schimpft.
    Stell ich mir aber ziemlich stressig vor und vor allem gibt es ja auch ziemlich hässliche Männer....naja.....
    Ansonsten gibt es die Chance des Frauenurlaubs....;)
    Diese wird gerne genutzt. Immerhin bekommt es zu Haus keiner mit.
    Man muss sich dabei natürlcih gut überlegen, mit wem man in Urlaub geht.
    Im Endeffekt ist es eigentlich wurscht was Mann oder Frau treibt.
    Die Frage ist nur wie viel davon "erzählt" wird. Von wem auch immer.
    Diskretion ist das a und o einer "NochNichtSchlampe"....:lachen:
    LG
    Groovy

    PS: ich gönne jedem seine Triebe, so lange diese dadurch keine Herzen brechen....
     
  4. Jo da Neid is was grauslichs :D

    Ja diese Moralvorstellungen stammen noch aus dem letzten Jahrhundert, vor allem geprägt durch die männlich dominierte Katholische Kirche, ganz speziell in den ländlichen Gebieten, wo sie sehr großen Einfluß auf die Gesellschaft hatte und auch heute z.T. noch hat, wenn auch nicht mehr so stark wie früher.
    Die frömmsten Kirchgeher waren jedoch meist auch die, die gerne fremdgingen und sich dann entrüsteten über die Magd mit dem ledigen Kind.

    In den städtischen Gebieten lebte man (frau) schon immer unbehelligter ihr unmoralisches :) Leben.

    lg
    Sunny
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Weil Angriff die beste Verteidigung ist ;)
     
  6. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich finde alles ok, was keinem anderen schadet. Und wenn eine Frau sich ausleben möchte, soll sie. Wünsche ihr viel Spaß dabei. ;) Mir ist überhaupt egal, was die Menschen machen, ob Mann ob Frau. Solange sie mich in Ruhe lassen, ggg.

    Schlimm finde ich aber die Frauen, die meinen Partner angrinsen oder anstarren. Ganz unverschämt, auch wenn ich daneben bin. Hmmm, naja, ich schau sie dann nur fragend an und sie schauen weg. ;)

    Aber dann denke ich immer, es gibt auch genug Männer, die so ein Benehmen haben. Also warum sollte es nicht auch Frauen geben, die so sind.....

    Schlimmer finde ich die, die ihren Partner betrügen, obwohl es auch ihre Sache ist. Nur wenn der Partner treu ist, tut er mir leid. Meine Devise in einer Beziehung oder Freundschaft ist, ich gehe immer nur so weit, wie ich es auch von meinem Gegenüber ertragen würde. Und was vor mir war, ist mir egal.


    lg Felice
     
  7. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Verwerflich ist das nicht - ich persönlich halte es für völlig in Ordnung. Nein, nicht weil ich Lüstern bin, sondern weil eine vernünftige Haltung zur eigenen Sexualität - und das unabhängig vom Geschlecht - zu einem guten Leben verdammt viel beiträgt.

    Diese Haltung, Frauen sind Schlampen, Männer tolle Hengste, ist in meinen Augen absolut primitiv und dürfte auf dem Mist meiner Geschlechtsgenossen gewachsen sein die selbst eher zur traurig-deprimierten Gattung der Theoretiker zählen dürften... :D

    ...was natürlich nichts an der Tatsache ändert das ich ein toller Hengst bin... fg*
     
  8. tiffanytiffel

    tiffanytiffel Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    322
    Ort:
    nähe bielefeld
    oh man da bin ich ja froh das ich nicht alleine mit dieser meinung bin.
    ich hab schon gedacht ich komm vom "rechten" weg ab....

    wenn einem das ständig eingeredet wird ist es schwierig, sich treu zu bleiben oder wenigstens nicht anzufangen den eigenen standpunkt zu überprüfen...

    lg
     
  9. Dadalin

    Dadalin Guest


    Schlampen sind chaotisch.
    Die machen sich schmutzig, weil Sie ihren Dreck nicht aufräumen wollen.
    Dies in Bezug auf Körper und Lebensweise ergibt Sinn.

    Männer sind von Natur aus Drecksschweine.
    Das ergibt durchaus Sinn, denn Sie fallen immer auf Schlampen rein.

    War ich jetzt etwas oberflächlich?
    Ich weiß nicht, ich habe so oft schmutzige Gedanken. :D

    *und aus dem Hinterhalt lockt das ewig wartende Optitier, har har*
     
  10. Groovy1974

    Groovy1974 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    5.037
    Ort:
    Planet Erde
    Werbung:

    Ja, genau so mach ich das auch. Ich stelle mir einfach vor, wie es wäre, wenn ich das tun würde. Das ist sowieso das beste überhaupt.
    Ausserdem braucht man keine andere Frau, wenn man schon eine klasse Frau hat....:D
    LG
    Groovy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen