1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum sind die Posts von....

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von heugelischeEnte, 24. Dezember 2013.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.114
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    ups, wie schizophren, ich bin ja die Ente im totemistischen esoterismus.

    nun, ich bin dabei eine eventuelle Anfrage diesbezueglich zu erleuchten,
    und zwar mittels einer Erzaehlung.

    Die Erzaehlung ist wie folgt, ich wurde von Studenten des Okkultismus nach Varanasi gebracht, sozusagen, weil sie der Meinung waren mein persoenliches und religioeses Ego waer Tod.

    Es war sehr schoen, der ganges war da, und man konnte die Naehe des Himmelayas spueren.

    Nach ungefaehr einer woche zog es "die sich zur universellen Disziplin bereiten Burschen" nach Hampi, und wir kamen dort auch an, wo wir uns trennten kurz vor dem Shivafestival, es gab uneinigkeit im Tempo innerhalb unserer bescheidenen Gruppe was die reiseaktivitaet betraf.

    Mir wurde sodann in der Meditation auf telepathische Weise berichtet, es gaebe in Chennai theosophische, antropoligische Bemuehungen odr bestehende, breitgefaecherte Kultur...

    Nun, es sprach einfach nichts dagegen, dort sich selbst physisch hinzubegeben, :)

    Auf alle Faelle kann man sich in Chennai, in eine der drei bedeutensten Kirchen der Welt segnen lassen, was mir geschah.

    Ich glaube dieser Segen machte mich fuer einige komisch, wirr, aggressiv, enterisch, wie man in Salzburg zu sagen pflegt.

    Weiters war ich im Museum des Vivekananda, kaufte mir das Evangelium des Ramakrishna, interessierte mich fuer Gandhi und Annie Besant.

    Es ging weiter nach Marmalapuram, wo ich nur ueber das Krishna meditierte, warum Christus soviel von Krishna wiederholte, und was die Silbe Chri odr Kri bedeutet.

    Von dort flog ich nach Daily, New Dehli, wo ich die Herrn L. und D. wieder antraf und wir bedurften desselben Flugkoerpers. Jene angehenden Professoren an verschiedenen Universitaeten in Wien oder so in Tibetologie, Sanskrit,
    Japanologie, Hinduismus und eventuell auch Buddhismus.

    Liebe gruesse und Frohe Weihnachten. :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2013
  2. 0bst

    0bst Guest

    Bislang mußte man hier an esoterische Zeitungsenten denken.
    Vorbei :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen