1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum sehen manche Leute gerne Horrorfilme ?

Dieses Thema im Forum "Filme/TV" wurde erstellt von Sionna, 13. März 2013.

  1. Sionna

    Sionna Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2012
    Beiträge:
    31
    Werbung:
    Immer, immer wieder, stellt sich mir die Frage : was mögen die Leute an Horrorfilmen ?
    Ich finde dass immer ganz furchtbar, so was anzusehen, blöderweise stehen von meinem Freundeskreis einige drauf und ich muss dann einen gemütlichen Filmabend wegen so was absagen.
    Ich meine richtige Horrorfilme, Slasher, Zombiefilme,etc.,wo einfach alles lebendige der Reihe nach auf möglichst grausame Art umkommt.
    So etwas schockt mich immer total-vor allem, wie kann man sich freiwillig so etwas ansehen?
    Sollte ein gesunder Mensch nicht dankbar sein für das Leben, für alles das gut und heil ist und sich?
    Glaubt ihr sind Leute die besonders auf Horrorfilme stehen weniger sensibel? Fehlendes Mitgefühl? Oder ist das zur Bewältigung von eigenem Frust?
    Wird der Adrenalinschock als angenehm empfunden?

    Mögen hier selbst einige Horrorfilme ?
    Ich kann das einfach nicht nachvollziehen und es ängstigt mich nicht nur, es macht mich auch irgendwie traurig….ich meine Action, ja, ist okay, aber mir kommt es einfach irgendwie krank und unnatürlich vor- warum will sich ein gesunder Mensch so etwas ansehen ?
     
  2. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.947
    Ort:
    VGZ
    Olpe

    Nein, kannst du nicht? Weshalb nicht? Es gibt vielerlei Gründe. Und es "ÄNGSTIGT MICH; DASS ES DICH ÄNGSTIGT". Warum? Weil unser Leben selbst aus sehr viel Horror besteht, es gibt Situationen und Tatsachen, die viele Menschen gerne nicht wahrhaben wollen, nicht hören wollen, am liebsten sofort vergessen, mit der Selbstverheuchelung, das ist doch alles nicht wahr, das ist nie passiert, und uns passiert das schon gar nicht, das sind Ammenmärchen, da werden Menschen in Panik versetzt mit Schauergeschichten um sie einzuschüchtern, nein nichts davon können Tatsachen sein, das war sicher anders.


    Olpe II


    Wenn DAS kein Horror ist! Es gibt nicht nur die Gründe der Verherrlichung, sich Horrorfilme anzusehen, es gibt auch die Gründe der Verarbeitung solcher Erlebnisse, egal ob selbst erlebt oder durch Bekannte erfahren und auch die Gründe, wie geht "man" in solchen Situationen mit dem Horror um.

    Glaubst du das Dokus und Sachbücher ausreichend sind oder idiotische Psychiater nun erzähl mal Geschwätzereien? Nein. Die Faszination der Horrorfilme liegt oft tiefer als der oberflächliche Betrachter aus nur eigener Meinung zu wissfühlen vermeint.
     
  3. Sionna

    Sionna Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2012
    Beiträge:
    31
    Ich würde so gerne wissen warum sich manche Menschen eben dafür faszinieren, eben weil ich es nicht nachvollziehen kann.
     
  4. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.947
    Ort:
    VGZ
    Das glaube ich dir nicht, denn du hast nicht ein Wort gesagt, stattdessen wiederholst du dich nur.
     
  5. Caroline

    Caroline Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    1.366
    Ich hab in meiner Kindheit, meinen Barbiepuppen die Köpfe abgerissen und mit meiner Freundin Mörder gespielt. Heute kann ich niemanden etwas zuleide tun. Vielleicht schauen Leute solche Filme, um aggressionen abzubauen innerlich. Was weiß ich, oder einfach weil sie gut gemacht sind. Tolle Efffekte, tolle Schauspielleistung etc.
     
  6. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.833
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich mag Horrorfilme.
    Meine Eltern haben sich oft welche angeschaut, wie ich ein Kind war, ich war da schon im Bett und hab nur leise die Schreie und Lichter aus dem Wohnzimmer mitgekriegt. Das war an Abenden, wo die zwei sich vertragen haben, an anderen Abenden haben sie gestritten und meine Mutter ist dann uns Kindern gegenüber aggressiv geworden.
    Horrorfilme bedeuten für mich, daß alles in Ordnung ist, wenn die Leute im Fernsehen schreien und Horrorfilmmusik läuft, dann fühle ich mich sicher und ruhig, kann danach gut einschlafen. Bei schlimmen Szenen schau ich weg, auch verwesten Leichen, und so Sachen wie "Hostel" oder was mit Folter schau ich mir nicht an, mir gefallen eher Filme mit Monstern, Killertieren, Zombies, Geistern und Außerirdischen, auch manche Filme mit Psychokillern. :)
     
    SYS41952 gefällt das.
  7. Hagall

    Hagall Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    18.333
    Ort:
    Wien-Floridsdorf & Wien-Favoriten
    ich frage mich, ob es sonderlich "gesund" ist, so zu tun, als ob das leben und die menscheit nur aus licht und liebe bestehen würden. aggression, angst, schrecken und gewalt sind in keinster weise unnatürlich, sondern vollkommen natürlich. man braucht das nicht super finden, aber ich halte es für energieverschwendung, diese tatsache zu leugnen.
     
  8. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Ich kann's auch nicht wirklich nachvollziehen. Ich hab da so meine Theorie, weiss aber nicht, ob das hinkommt so. Entweder gibt es Menschen, die einfach zu empfindlich sind, die zu gut mitfühlen können (auch wenn das etwas schwulstig klingt, sorry dafür), bei denen es deshalb nicht geht - oder das geht bei Menschen nicht, die bereits sowas wie eine gebrochene Psyche haben, die das dann nicht auch noch aushalten - oder auch beides zusammen. Irgendwie sowas.
     
  9. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Oder es ist wirklich etwas krank ... weshalb es bei manchen geht und bei anderen nicht. :o
    Bin mir nicht sicher, ob das nicht auch mit "Mitgefühl" zu tun hat alles.
    Vielleicht gibt's ja mehr Sadisten auf diesem Planeten als bisher angenommen. Und über so Horrorfilme können manche dann in eine andere Welt abtauchen und sich da so ausleben, ihren Gefühlen freien Lauf lassen (wenn auch logischerweise nicht ausleben), eine Welt, in die so normal im Alltag nicht *dürfen*.
     
  10. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.947
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    Gern gesehen

    Das Ding aus dem Sumpf
    Das Dorf der Verdammten (Remake)
    Delictum
    Der Fluch der Sphinx
    Die Mächte des Wahnsinns
    Die neun Pforten
    Dr Jekyll und Mr Hyde
    Friedhof der Kuscheltiere
    Sleepy Hollow
    Tanz der Teufel 1-3

    (So auf die Schnelle, gibt sicher noch mehr)

    Die Horror Art, die ich bevorzuge, haben Themen in Behandlung, die mich interessieren, und da ist es irrelevant, ob der Film als Horror ausgezeichnet ist oder nicht, denn Horror könnte auch als Thriller durchgehen oder Abenteuer-Thriller.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen