1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum nur , sind manche Menschen so unbeständig ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Kamisa, 13. März 2013.

  1. Kamisa

    Kamisa Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2012
    Beiträge:
    53
    Werbung:
    Immer wieder erlebe ich im Bekanntenkreis , dass es Menschen ( ich meine Erwachsene , keine Jugendliche ) gibt , die sich einer Sache mit großem Elan hingeben , mit Engagement an Projekte arbeiten , um dann nach relativ kurzer Zeit doch plötzlich alles hinzuwerfen , alle Brücken abbrechen und behaupten , keinen Sinn mehr darin zu sehen .

    Dann aber wieder Neues beginnen, sich wieder leidenschaftlich hingeben....um dann doch alles zu verwerfen .

    Was bewegt Menschen dazu , nicht Beständig und Ausdauernd bei einer selbst gewählten Sache zu bleiben ?

    Wirft man heutzutage zu schnell alles hin , und warum ?
     
    Karenina-65 gefällt das.
  2. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Wenn es nicht "das" ist, macht es ja nicht viel Sinn da noch weiter Energie reinzustecken.
    Wenn es "das" ist, werden die Leute auch am Ball bleiben, denke ich mal.

    Und man sieht es ja oft erst, ob es passt oder nicht, wenn man's ausprobiert.
     
  3. xiomara

    xiomara Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2011
    Beiträge:
    566
    Ort:
    überall und doch nirgends
    der sinn kann man nicht suchen, finden oder enwerfen oder lieben...man kann selber der sinn sein und entscheidet dann was für einen selbst sinnvoll erscheint/ist..und das muss für andere weder sinnvoll oder sinnlos sein...sinnenstäuschungen heisst wohl die neue menschenkrankheit ;)
     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.873
    Ort:
    An der Nordsee
    Ich würde mal sagen, du machst dir viel zu viele Gedanken um andere Leute.

    Lass sie doch tun und lassen was sie wollen. Wenn dus nicht verstehen kannst, dann frage die direkt, die du meinst und nicht in einem Forum, wo dann alle möglichen und unmöglichen Mutmaßungen angestellt werden, die zutreffen können ... oder auch nicht.

    Viele Menschen fangen was an, dann macht es ihnen keinen Spaß mehr und sie lassen es wieder. Geht ja auch eigentlich nicht anders, denn um heraus zu finden was einem wirklich Freude macht, muss man erstmal einiges testen/versuchen. Und dabei bleibt halt das eine oder andere auf der Strecke, das entgegen jeglicher Erwartung doch keinen Spaß gemacht hat.

    Probleme hast du ...

    R.
     
    Bukowski, ralrene und Fenfire gefällt das.
  5. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.042
    Ort:
    VGZ
    Es gab mal irgendwo im Guiness Buch der Rekorde einen Eintrag von einem sehr Beständigen, der 17 einhalb Jahre auf einem Bein gestanden hat. Ich würde das nicht bringen, da bin ich doch lieber unbeständig.
     
    LynnCarme, Bukowski und Urajup gefällt das.
  6. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Werbung:
    Was meinst du, woran das liegt?
    Menschen funktionieren heute vielleicht nicht mehr so, wie noch vor 50 Jahren?
     
  7. Emillia

    Emillia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Wien
    Mit 17 Minuten wäre ich überfordert...
    :D
     
  8. Hiltrud

    Hiltrud Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2013
    Beiträge:
    1.579
    Vielleicht geht es um das Tun als solches und nicht um ein Ergebnis.
     
    ralrene gefällt das.
  9. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Hab ich auch vorhin gedacht, dass es um die Erfahrungen an sich geht. Und dass es damit zu tun haben kann, zu sich selbst zu finden. Über dieses Tun oder diese Erfahrungen. Heutzutage geht das vielleicht nur auch noch alles etwas schneller. Oder langsamer, je nachdem.
     
  10. xiomara

    xiomara Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2011
    Beiträge:
    566
    Ort:
    überall und doch nirgends
    Werbung:
    vielleicht liegt es daran das ein selbst eher bei seinem du ist als bei seinem ich
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2013
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen