1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

warum nie richtig loslassen II

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von pisces, 24. August 2006.

  1. pisces

    pisces Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Hamburg, hoch im Norden
    Werbung:
    Meine Frage bezieht sich auf meine partner und seien frühere große liebe, von der er auch nicht loskommt.

    06.09.1963 nürnberg, 3.25 Uhr er
    03.11.1972 warschau, 19.00 Uhr sie

    obwohl sie massive grenzüberschreitungen, wie anonyme anrufe mit beschimpfungen, begeht

    WARUM IST DAS NICHT MÖGLICH?

    lg
    pisces
     
  2. blackandblue

    blackandblue Guest

    hallo pisces,

    wie sind die beiden denn auseinandergegangen, dass sie nicht voneinander loskommen?
    war die trennung nicht gegen etwas stärkeres als das bewusste wollen?
    versucht dein partner sie bewusst zu ignorieren, obwohl er trotzdem noch gefühle hat bzw emotionell mit ihr "verstrickt ist?
    was glaubst du persönlich, könnte der grund sein?
    inwieweit stört dich/ihn/euch diese verbundenheit deines partners an die dritte? was lässt dich das störend finden?

    lg
     
  3. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Pisces :)

    Finde ich jetzt bemerkenswert: Du kreidest ihr massive Grenzübertretungen an, hast aber kein Problem damit, ihre und seine Daten hier einzustellen? :confused:

    Ich kenne so etwas übrigens auch. Konsequenz für mich: Ich habe den Mann ziehen lassen. Hat ewig gedauert, aber es ging. Was zwischen diesem Mann und seiner Frau war, geht mich nichts an, ich werde es eh nicht herausfinden. Ich habe aber herausgefunden, dass es besser für mich ist, mich da herauszuhalten. Denn das Drama zwischen den beiden läuft auch ohne mich.

    Dennoch habe ich eine sehr eigene Beziehung zu diesem Mann, die es mir lange nicht ermöglichte, zu gehen. Es hat etwas mit einer sehr jungen, kindlichen Ebene in mir zu tun.

    Was hat das Ganze denn aus deiner Sicht mit dir zu tun?

    Liebe Grüße
    Rita
     
  4. pisces

    pisces Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Hamburg, hoch im Norden
    sie war seine große liebe, sie führten eine fernbeziehung und hat ihn dann irgendwann knall auf fall verlassen. ab dem zeitpunkt, an dem wir zusammenkamen, hat sie sich wieder kontinuierlich in erinnerung gebracht. und er geht darauf ein. da besteht ein faszinierende anziehungskraft.

    die beiden haben eine ebene, die er und ich nicht erreichen werden, die ich mir aber mit meinem partner wünsche.

    lg
    pisces
     
  5. pisces

    pisces Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Hamburg, hoch im Norden
    liebe rita,
    da ist etwas dran, nur gefährdet sie mit ihrer grenzüberschreitung unsere beziehung, sie greift AKTIV ein, indem sie auf unseren AB spricht, der auch MICH betrifft. und ich finde, es ist mein gutes recht zu versuchen, mir auf allen ebenen infos über das 'warum' einzuholen.

    ich habe nichts davon, die bessere, tapferere, ehrlichere zu sein, und mich nicht auf anderem wege darüber zu informieren, was da vielleicht sein könnte.

    so ist es, ich greife auch in deren beziehung nicht ein, das kann ich garnicht. ich möchte nur verstehen, worum es geht.

    mit mir hat das etwas in dem sinne zu tun, dass ich mir so eine 'große liebe' selber wünsche, sie aber noch nicht erlebt habe.
    lg
    pisces
     
  6. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    Hi!

    hm.. ob du dann mit dem richtigen partner zusammen bist dann?

    warum hat sie ihn verlassen, um dann wieder zu meckern? war es ein streit zwischen ihnen.. oder weil sie ihn angebnlich nicht geliebt hat..?

    es ist schon ne blöde situation.. aber egal was das "warum nun ist.. die anziehgung zwischen den beiden.. würde die dadurch weggehen, wenn man wüsste warum sie da ist?
     
  7. pisces

    pisces Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Hamburg, hoch im Norden
    hallo blackandblue,

    ich vermute, nein.

    weil er ihr wohl nicht in den kram gepasst hat und nicht so gehandelt hat, wie sie es sich vorstellt. und weil sie wohl so sehr nicht verliebt war. oder was auch immer. fakt ist, sie baggert. und das, SEITDEM wir beide zusammen sind. vorher war er nicht interessant. und schlimm ist, ER geht darauf ein.

    es scheint reizvoll, zu sehen, dass er immer noch auf ihre wünsche eingeht und ihr die bestätigung gibt, dass sie die liebe seines lebens ist. und dass er lieber einen bruch mit seiner freundin riskiert, als den kontakt abzubrechen. ein machtspiel, ihrerseits.

    und es scheint balsam auf seiner seele, dass die große liebe, die ihn damals ohne für ihn nachvollziehbare erklärung (sie hat es ihm erklärt, aber er hat es nicht verstehen wollen) verlassen hat, ihn wieder haben will. er bestätigt sich dadurch. auch ein machtspiel, aber der unterlegene part.

    als er neulich einmal nicht auf etwas eingegangen ist, kamen die anrufe. so einfach ist das.

    aber du hast recht, das 'warum' würde mir nicht in der sache weiterhelfen. aber grundsätzlich schon: wenn sie nun astrologisch irgendwie füreinander bestimmt sind, würde ich bei kommenden partnern meinerseits das partnerhoroskop auf ebensolche aspekte durchforsten ;-).

    lg
    pisces
     
  8. Majissa

    Majissa Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    186
    Ort:
    BY – Stadt-Land-Fluss
    Hallo Pisces,

    Daran siehst Du ja schon, worum es bei den beiden wirklich geht: Das gute alte Hasch-mich-Spiel. Nur was man nicht haben kann, ist wirklich spannend. (Vorher war’s ja auch eine Fernbeziehung.)

    Bei vielen Leuten ist es so, daß das Wesen der »Großen Liebe« eben genau darin besteht, daß sie unerfüllbar bleibt. Nur dann ist es so richtig schön romantisch und leidenschaftlich. Bei den beiden wohl auch.

    Laß Dich davon nicht anstecken. Bei einem Dreieck sind immer alle drei beteiligt. (Siehe hier: http://www.astro.com/astrologie/in_triangle_g.htm )

    Viele Grüße
    Majissa
     
  9. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo,

    Da gibt es beinahe unzählige Ursachen für Partnerschaftsprobleme. Es können sexuelle Abhängigkeiten sein, gegenseitige Projektionsflächen eigener nicht erlöster Anteile. Die astrologische Psychosynthese spricht von den "fünf Scheidungen" einer Beziehung, in welcher Stufen der persönlichen Weiterentwicklung zu erkennen sind. Diese sind aber wertfrei zu sehen, geben aber Aufschluss über die Ursachen.

    Grundsätzlich ist es so, dass man sein Gegengeschlecht sucht, ebenso die verlorengegangene Symbiose der Einheit. Die Seele selbst ist androgyn, hat kein Geschlecht. Als Kind vergleicht man seine Eltern mit den Imagos, den Leitbildern, welche im kollektiven Unterbewusstsein vorhanden sind. Schon aus der Prägung lässt sich ableiten, wie man später in einer Beziehung agiert und reagiert. Aber es ist kein Stillstand, der Mensch entwickelt sich immer irgendwie weiter, bewusst oder unbewusst.

    Wie Rita schon erwähnt hat, gibt es verschiedene Formen der Abhängigkeit inneralb einer Beziehung. Es kann das eigene innere Kind betreffen, oder hat mit der Elternthematik zu tun. Man erwartet und erhofft sich vom Partner einiges und hier entstehen auf natürliche Weise Polartitäten. Diese bringen entweder eine gemeinsame Ergänzung, oder führen zu echten Problemen.

    Klar ist auch, dass es innerhalb einer Beziehung nur weitergeht, sobald sich zwei Partner an die Arbeit machen, sich selbst hinterfragen usw. Bei den Dreiecksverhältnissen ist es meistens sehr schwierig. Ein bestehendes Verhältnis sollte aufgelöst werden, um ein neues einzugehen. Vielleicht gibt es auch Gründe eine Beziehung zu verändern. Aber oft ist es auch so, dass einen die alltägliche Pflicht innerhalb der Beziehung zu schaffen macht, oder es bestehen sexuelle Probleme, wie sie auch aussehen mögen.

    Astrologisch gesehen lässt sich vieles immer erkennen, da ein Horoskop auch Räume vorweist und ebenso jeweils drei Hauptplaneten - Saturn, Sonne und Mond. Mars und Venus ergeben die männlichen und weiblichen Geschlechtsplaneten. Verschiedene Methoden des Partnervergleiches bringen sicher Aufschluss über etwaige Schwierigkeiten innerhalb einer Beziehung.

    Die Psychosynthese geht hier sehr tief, entzaubert auch ein wenig das Bild einer komplett tollen Partnerschaft. Begegnung im persönlichen Austausch findet man immer auf der Begegnungsachse der Häuser eins und sieben. Da fällt schon mal auf, dass die Waage als einziges Tierkreiszeichen ohne menschliche und tierische Symbole auskommt! Man wirft sozusagen auf eine leere Fläche seine Erwartungen, projiziert sie in den Partner hinein...und ebenso umgekehrt.

    Im fünften Haus wohnt auch der Archetyp vom Narziss, das Haus gehört zusammen mit dem elften der Beziehungsachse an. Es ist ein feuriges Haus, von der Sonne beherrscht, man zeigt sich, will imponieren, geht Beziehungen ein, misst sich mit den anderen im Wettbewerb bis hin zum balzenden Hahn.
    Der Mond steht für Liebe und Kontakt per set, will lieben und beliebt sein, reflektiert sich vom Du. Er steht für die persönliche Liebe und für Austausch und Kontakt, ebenso Merkur, Jupiter und der Neptun.

    Dieser spielt seine Streiche, weil er sich ähnlich anfühlt wie der Mond, aber er ist ein Transformationsplanet. Neptun liebt bedingungslos der Liebe wegen, dies ist seine Urmotivation. Aber sie ist überpersönlich und das Dilemma beginnt, sobald der Mond und Neptun sich verwischen. Ideale, wer kennt nicht die berühmte rosarote Wolke...lach, nach einiger Zeit stellt man fest, dass er/sie Mundgeruch hat, schnarcht, oder Angwohnheiten, welche man selbst nicht gut findet.

    Wie gesagt, die Ursachen für mögliche Probleme sind unzählige, da kann Pluto machtvolle Abhängigkeiten bringen, oder jemand klammert sich am Saturn des anderen, sucht Sicherheit und Schutz, oder man erfährt damit Eingrenzung usw. Es geht letztlich darum, dass man sich seiner eigenen Erwartungen und Projektionen bewusst wird, Liebe gibt, ohne Liebe zu verlangen. Aus dieser Haltung heraus entstehen auch keine Enttäuschungen. Das Gefühl der Liebe steckt in einem selbst, also Neptun auf vollendeter Ebene. Natürlich sind wir keine Buddhas, aber ein wenig Selbsthinterfragung löst sicher so manches Beziehungsproblem.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  10. pisces

    pisces Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Hamburg, hoch im Norden
    Werbung:
    lieben dank, majissa, für diesen sehr aufschlussreichen link.
    ich bin in diesem dreieck die verratene.

    in meinem ganzen war ich in der liebe die verratene. und das möchte ich gerne ändern.

    ich möchte auch einmal eine schöne, romantische und leidenschaftliche liebe erfahren. das habe ich bisher nicht. die frage ist, wie kann ich mich aus diesem dreieck lösen UND für mich eine ERFÜLLTE liebe erfahren?

    es muss ja auch astrologisch EINIGES dagegensprechen.

    wie soll ich mich daraus lösen? indem ich es einfach akzeptiere? indem ich mich trenne? indem ich die rivalin attakiere, oder den verräter?

    so will ich das und kann ich das nicht mehr. ich bin dabei, zu forschen, auf allen gebieten.

    lg
    pisces
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen