1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum Mythen als Reale Vergangenheit betrachten?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von JimmyVoice, 18. Juni 2008.

  1. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Ich versteh nicht wie man glauben kann, das Mythen einmal real waren. Reicht euch die nackte Gegenwart nicht?


    Mythen sind reine Vermutungen, nichts weiter.
     
  2. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier

    Nee, mir z.B. reicht die nackte Gegenwart nicht! :weihna1 Ich möchte wissen, was unsere Geschichte ist und wie tief sie reicht!

    Und warum darf man NICHT glauben, dass Mythen auf Wahrheit beruhen? Wäre es schlimm, wenn sie es täten?
     
  3. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hm... wenn mans als reale Vergangenheit betrachtet, muss man sich nicht auf der Geistigen Ebene mit Mythen auseinandersetzen, hat auch was für sich :stickout2
     
  4. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier

    Das Eine schließt das Andere nicht aus Fist! :) Es heißt ja nicht umsonst, wie innen so außen! :)
     
  5. neophyte

    neophyte Guest

    Also Beweise das man das kann gibts doch haufenweise. UND früher war eh alles besser!
     
  6. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Beweise? Naja für Lemuria und Atlantis gibt es keine Beweise, das sind Hirngespinste
     
  7. neophyte

    neophyte Guest

    Lass ihnen doch ihre Welt voller Hoffnung :D
     
  8. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Mythen heute spiegeln den romantisch-mittelalterlichen Zeitgeist, dem manch ein Esoteriker offenbar real anhängt. Sie sind als erzählte Geschichten nicht realer als Bibelszenen und andere große Metaphern. Sie beinhalten unmittelbar die existentiellen Themen und so kann man ab und an über Wasser gehen oder Teil einer großen Kultur sein. Sehr glaubhaft und 'stimmig' (mittlerweile mein Lieblingswort im Strudel der 'Argumente').

    LG Loge33
     
  9. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    hast ja Recht, jedem sein Irrtum
     
  10. neophyte

    neophyte Guest

    Werbung:
    Es ist ja auch nichts wirklich neues das in wirtschaftlich schlechten Zeiten die Religionen, Mythen und Legenden wieder an Interesse gewinnen.

    [IRONIE]
    Wozu in der traurigen Realität vegetieren wenn es sich in der Mächenwelt doch so schön lebt?
    [/IRONIE]
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen