1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

warum immer 3 ?

Dieses Thema im Forum "Nahtoderfahrungen" wurde erstellt von Hilflos, 22. März 2006.

  1. Hilflos

    Hilflos Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    233
    Ort:
    in Heidelberg
    Werbung:
    hi leute im moment bin ich wieder in einer trauerfase und frage mich wieso immer 3 personen auf einder folgend sterben. es gib in meiner region so gar diese " weisheit " aber warum 3? vielleicht kann mir das ja jemand beantworten. liebe grüße hilflos
     
  2. mason5681

    mason5681 Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Berlin
    zufall!?
     
  3. cuckma

    cuckma Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Hilflos,das tut mir leid und ich möchte dir ganz viel Kraft schicken, aber wieso schreibst du wieder(wenn ch fragen darf).....?i


    Nun dann würde es aber viele Zufälle geben.Ich arbeite im medizinischen Bereich und bisher passte es fast immer das nachdem jemand gestorben ist zwei hinterherfolgten.

    Lg Beate
     
  4. Vagabond

    Vagabond Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    846
    Ort:
    ...in my own fuckin' fairytale
    Die 3er Regel ist meistens anwendbar bei engen Freunden. Diese haben wahrscheinlich irgendwo gemeinsam an dem Lebensziel jedes einzelnen gearbeitet.
    Wenn sie damit fertig sind, gehen sie nach Hause.

    So erklär ich mir das
     
  5. Hilflos

    Hilflos Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    233
    Ort:
    in Heidelberg
    hi beate klar kannst du fragen. naja es ist so das vor ca 2 monaten die freundin meines opas gestorben ist. vorher deren sohn und jetzt der opa meines cousin. aber jetzt sind es ja 3 also müsste es abreisen so makaber es klingt. liebe grüße hilflos
     
  6. sirelline

    sirelline Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    37
    Ort:
    bei St. Pölten
    Werbung:
    ...da darf ich nicht mitreden, bin genau so ratlos wie du!

    lg
    Sirelline
     
  7. Hilflos

    Hilflos Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    233
    Ort:
    in Heidelberg
    hi leute danke für eure antworten. ich finds aber schade das mir das niemand richtig beantworten kann. liebe grüße euer hilflos
     
  8. chanda

    chanda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    847
    Ort:
    München
    Hallo Hilflos,

    wie wäre es denn mit folgender Möglichkeit?

    Im Freundes- und Verwandtenkreis sind die Menschen auf einer inneren Ebene miteinander verbunden. Oft genug wurde schon berichtet, dass sich ein Sterbender von nahestehenden Leuten verabschiedet hat. Also können wir davon ausgehen, dass alle, die sich nahestehen, auf einer tiefen Ebene mitkriegen, wenn einer geht, heim geht.

    Und nun stelle ich mir vor, dass der, der gerade gegangen ist, vielleicht berichtet oder irgendwie daran teilhaben lässt, dass es "gar nicht so übel ist, da drüben, dass er/sie erleichtert ist, dass es ihm/ihr jetzt recht gut geht". Und dies auf einer, auch völlig unbewussten Ebene mitgeteilt zu bekommen, könnte den anderen, die bis jetzt noch nicht so ganz den Mut hatten rüberzugehen, die Kraft geben, es jetzt doch zu wagen.

    Noch eine Erklärung wäre, dass es eine Art "Sog" ist. Die anderen hängen sich sozusagen an den "Fahrtwind" ran, weil es dann leichter geht.
     
  9. Farbenvogel

    Farbenvogel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Bayern / Oberpfalz
    Hallo und schönen guten Abend,

    DAS ist eine wirklich sehr interessante Frage, die ich mir seit einiger Zeit auch immer wieder stelle....

    Ich arbeite in einem Altenheim, und auch hier fällt auf, dass es immer einen 3er Zyklus gibt...da kann man makaber gesagt schon drauf warten....und zählen...ob erwartet oder unerwartet.

    Den Ansatz, dass sich die anderen verbundenen Seelen dann auch "trauen" finde ich sehr schön, aber was ist, wenn sich die Personen nicht mal kennen? Dann ist es eigentlich widerlegt, aber ich denke, man spürt es vielleicht dennoch irgendwie...was im Haus abläuft

    Ich hab mal über die Zahl 3 ein wenig gegoogelt, auch wenn ich noch nicht wirklich zufrieden bin. Möchte es dennoch mal einstellen:..

    Drei - 3 - III
    Zwei Punkte allein bringen noch keine Orientierungsmöglichkeit. Zwar gibt es ein Gegenüber, doch erst mit einem dritten Punkt kann ein Verhältnis bestimmt werden (Beispiel: a ist näher an c als a an b). Allerdings hat auch die zweidimensionale Welt noch kein Volumen.

    Nachdem mit der Zwei die polare Welt möglich wird, weist die Drei auf erneute Verschmelzung beider Hälften, die als gemeinsames Kind das Dritte hervorbringen. Zwischen zwei Extremen gibt es den ausgewogenen, beide Seiten versöhnende Mittelweg.

    Die harmonische Dreizahl findet sich in Vorstellungen der Welt wie des göttlichen.


    Es giibt auch Gruppen von drei Gottheiten, die Aspekte eines einzigen universellen Gottes sind. Die in Europa bekannteste göttliche Dreiheit ist die christliche Trinität aus Vater, Sohn und Heiligem Geist.


    gibt es auch Gruppen von drei Gottheiten, die Aspekte eines einzigen universellen Gottes sind. Die in Europa bekannteste göttliche Dreiheit ist die christliche Trinität aus Vater, Sohn und Heiligem Geist.


    Bibel
    Drei Tage und drei Nächte verbringt der Prophet Jona im Bauch des Fisches (Jona, 2).


    Für Luther war der Tod dreifach. Zum einen gibt es den Tod im biologischen Sinne, wenn das leibliche Leben endet, den ewigen Tod und den Tod des Todes, wenn man nämlich zur Quelle des Lebens zurückkehrt.





    und so weiter und sofort

    Die Zahl 3 ist auf alle Fälle eine sehr magische Zahl, die auch in vielen Kulturen eine starke Bedeutung hat


    Ich werd mich nochmal durch ein paar Bücher wühlen, vielleihct kann ich dort was finden....hab mir ein paar schöne gekauft, bin aber leider nohc nicht dazu gekommen

    Bin sehr gespannt, was wir vielleicht zusammen noch rausfinden können
     
  10. Hilflos

    Hilflos Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    233
    Ort:
    in Heidelberg
    Werbung:
    hi leute das waren super antworten und ich hoffe das wir diese geheimniss zusammen knacken. danke für eure antworten liebe grüße euer hilflos
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen