1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum heirate ich im Traum immer andere Männer?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Sindie, 30. September 2009.

  1. Sindie

    Sindie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    22
    Werbung:
    Hallo an alle im Forum!


    War schon des Öfteren als passive Leserin hier und hab mit Interesse den einen oder anderen Beitrag gelesen. Eigentlich bin ich nicht gerne selbst als Schreiberin in Foren unterwegs, aber heute muss ich eine Ausnahme machen, weil mich meine Sache so sehr beschäftigt, dass ich deshalb schon etwas verunsichert bin.

    Hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen.

    Ich bin seit 4 Jahren mit meinem Mann und großen Liebe verheiratet. Er ist alles, was ich mir wünsche: Liebevoll, ehrlich, treu, romantisch, humorvoll - kurzum: perfekt für mich.

    Aber jetzt zu meinem Problem: Seit mehreren Wochen träume ich fast täglich davon, dass andere Männer mir im Traum Heiratsanträge machen bzw. ich einige davon sogar tatsächlich heirate. Dabei fühle ich mich zu den betreffenden Männern immer sehr hingezogen, obwohl mir selbst im Schlaf ein Gefühl sagt, dass ich ja bereits einen Mann habe.

    Eigentlich bin ich kein Mensch, der sich dadurch verunsichern lässt, aber da diese Träume nun schon so lange und regelmäßig auftreten, hoffe ich sehr, dass ihr mir sagen könnt, was sie bedeuten.

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. bellalisa

    bellalisa Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    65
    Liebe Sindie,

    In deinem Traum geht es um die Heirat. Worum gehts bei einer Heirat? Ein Mann und eine Frau verbinden sich, sie vermählen sich. In der Mathematik kennt man das mal nehmen. Zwei zahlen vermählen sich miteinander und bilden eine neue Zahl.

    Du heiratest andere Männer oder sie machen die Heiratsangebote. Der Mann im Traum symbolisiert deine eigenen inneren männlichen Anteile. Du verbindest dich mit ihm, heiratest ihm. Eigentlich ist es eine Heirat mit sich selbst. Eine Verschmelzung deiner Weiblichkeit mit deiner Männlichkeit. Ein sehr schönes Bild.

    Und doch gibts in dem Traum noch den Gedanken."Aber ich bin ja schon verheiratet." Ganz geheuer kommt dir das dann doch nicht vor. Es beschäftigt dich. Es kommt unsicherheit auf. Du schreibst, dass du glücklich verheiratet bist. Alles passt. Perfekt für dich, wie du sagst. Wenn im außen alles passt, warum träumt man dann von anderen Männern??

    Es gibt eben nicht nur die äußerliche Heirat, diese ist blos ein Abbild der inneren Heirat, eben wenn sich das männliche mit dem weiblichen Verbindet. Und diese vollziehst du stückchenweise im Traum. Mal mit dem Anteil, mal mit dem anderen. Manchmal sind es nur ein Angebote, deiner männlichen Anteile. Es ist ein Prozess des sich wiederverbindens.

    Das sich dieser Traum bei dir wiederholt meldet, löst bei dir Unsicherheit aus. Du bist diesen inneren Männern sehr zugetan. Da könnten einem so Gedaken kommen wie: "sehne ich mich vielleicht doch nach nem anderen Mann?"

    Und in der Tat, es gibt wirklich diese Sehnsucht, nach dieser inneren Hochzeit. Die Sehnsucht sich wieder komplett zu vereinigen mit allem, sich nicht mehr getrennt von allem zu erleben. Es ist eine tiefe Sehnsucht, mehr zu erleben als das äußerliche. Und das will dir denk ich diese Träume zeigen.

    Sie sind wie ein: "hey!, da gibts noch was anderes, es geht noch weiter."

    Und wenn das so ist, warum träumt man dann nicht immer wieder, dass man den gleichen Mann heiratet? Weil es immer wieder neue unbekannte Anteile sind, die du entdeckst mit denen du eben noch nicht verheiratet bist.


    So das sind die Gedanken dir mir dazu gekommen sind.

    lg Bella
     
  3. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Hallo Sindie

    Ich habe ein etwas andere Auffassung als bellaisa.

    Der Mann im Traum symbolisiert alles Rationale (Verstand, Vernunft, Tatkraft). Mit diesem verbindest du dich und begehst damit gleichzeitig einen neuen Lebensabschnitt. Das alles läuft sehr harmonisch ab und ist in jedem Fall eine positive Veränderung, die aber auch Verpflichtungen mit sich bringt, die du gerne eingehst.

    Schau dir dein Leben an, dann wirst du feststellen, was besser für dich passt.

    lg
    Krähe
     
  4. SabiMa

    SabiMa Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    308
    War dein Mann der erste Mann in deinem Leben? Wenn Ja, dann kann es sein dass dein Neugier im deinen Unterbewusstsein, und du realisierst es nur im Traum.
     
  5. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.318
    Ort:
    Coburg
    Komisch dieser Widerspruch, was ?
     
  6. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Hallo Eristda,

    so sind nun mal die Allegorien der Seelensprache, fern von jeglicher rationalen Logik. Bellalisa und Stormcrow haben es nach meiner Meinung völlig richtig beschrieben, um was es da geht.

    Merlin
     
  7. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.318
    Ort:
    Coburg
    Werbung:
    Weshalb sollte ihr "Schutzengel" es zulassen, das ihr solche Träume eingegeben werden?

    Welche Aufmerksamkeit soll damit erweckt werden?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen