1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum Gott keine Unbekannte ist...

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von heugelischeEnte, 12. Juni 2013.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.103
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Das alte Universum war von Sonne.....über Erde.....bis Saturn.

    Eigentlich alle Schablonen der Alchemisten befassten sich mit Schwingungen die die Erde erreichten, und man ordnete sie den Planeten beobachtungsgemäß zu, und das was man nicht zuordnen konnte nannte man Gott, also weil Uranus, Neptun und Pluto noch nicht benannt und nicht bekannt waren.

    Die Griechen kannten noch, neben Uranus, Neptun, und Pluto, Clarion, Persifon, und Vulcan, gingen also davon aus das da zwölf Planeten rund um die kindliche Sonne waren.

    Während die einen eine unbekannte Schwingung außerhalb Saturns als göttlichen Einfluss bestimmten, gab es andere die das innere des Systems als Gott bestimmten; das Innen gelegene gelbe Kind, unsere Sonne.

    Außerdem wurden Einweihungsschulen Neptun gewidmet, weil es Genien gab, die den Leuten das Unbewusste, Unterbewusste, Infrabewusste interessant ins Mentale brachten, auf unpersönliche, einfühlsame Weise.

    Neptun wurde nachgesagt er könnte als einziger Merkur (so nah an der Sonne) wahrnehmen, deswegen ist es ursprünglich er, dem das göttliche Attribut zukommt.

    Ergo Psychologie braucht Astrologisches Wissen und ent-egoisierte Hellsichtigkeit, ansonsten werden Fehlschläge nicht ausbleiben.


    :thumbup:
     
  2. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    5.399
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse
    Das soll eine Erklärung sein das Gott keine Unbekannte ist?
    Das Wort und der Begriff GOTT ist doch nichts anderes als ein anderer Begriff für Konzept.
    Und das bis in die heutige Zeit,
    die sogenannte Gegenwart.
    Alles nur Konzepte die die Menschen ihrer Zeit (ihrer Gegenwart) als Wahrheit betrachten,und auch heute (ihrer Gegenwart) tun.
     
  3. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.061
    Ort:
    burgenland.at
    Das Problem ist nicht Gott,
    es sind auch nicht die Sterne.

    Es ist dieser Jude Jesus.

    Angeblich lebt er noch, irgendwie, in einem Jenseits.

    Richtiger gesagt, es ist also dieser Jude Jesus, der in einem Jenseits lebt.

    Wir wünschen uns ein anderes Jenseits.

    Eines mit R. I. P.;
    da klirrt es bei mir,
    wie wenn sich Schwert und Degen treffen.

    Freilich, Schwert und Degen waren gestern,
    damit will man nichts zu tun haben,
    Ruhe soll sein.

    Man tröstet sich.
    Auch beim Juden Jesus soll da etwas mit Schwertern gewesen sein,
    als der Jude Kephas (Petrus), das Symbol für die Bruderschaft der Apostel,
    ein paar andere Juden über das Ohr gehauen hat.

    So schlimm kann es daher gar nicht sein, oder?
    Dieses gestern.
    In Österreich, in Deutschland, in Frankreich, in Russland.
    Also überall.

    Jedenfalls ist es scheinbar so,
    ein Gott in der Hand ist uns viel lieber,
    als ein Jenseits auf dem Dach.

    Bei dem braucht man sich nicht vor eventuellen Rachegefühlen fürchten.

    Wer ist die Liebe?

    Genau!

    Ich bin die Liebe!!!




    und ein :weihna2
     
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:



    ich nenne G'tt: EWIGE - weil G'tt kein Anfang oder Ende hat. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass ich mehr über G'tt sagen könnte ...und deine "Aussagen" über G'tt klingen für mich eher verworren.


    Shimon
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen