1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Warum glauben Menschen an etwas, das es nicht gibt?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von naturverbunden, 8. Februar 2019.

  1. naturverbunden

    naturverbunden Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2018
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Warum glauben Menschen an Dinge, die es gar nicht gibt?

    Konkret meine ich damit unter anderem die Göttervorstellungen (genau die Gottheit bzw. Gottheiten, die isch Juden, Muslime und Christen vorstellen) der drei monotheistischen Religionen (von Judentum, Christentum und Islam)!
     
    Assil1 gefällt das.
  2. petrov

    petrov Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Venlo Holland
    Die Gottheiten waren in der vergangenheit Planeten , und die gibt es.

    Gott 'Sonne
    Jesus 'Jupiter
    Maria'Mond
    Nikolaus'Merkur
    Ostern " Venus
    usw

    Der rest sind Marchen ..
     
  3. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    17.598
    Ort:
    Niederösterreich
    Weil das eine praktische Erklärung ist.
    Pech gehabt? Gott oder die Götter oder sonst eine höhere Macht haben es so gewollt.
     
  4. Elehoim Elevin Ladastarn

    Elehoim Elevin Ladastarn Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2019
    Beiträge:
    119
    Ort:
    Llanfairpwllgwyngyll
    Das Größte Problem auf diesem Planeten ist die Angst. Und genau da versuchen Religionen anzusetzen. Zumindest war das der höhere Plan dahinter - welcher (leider) zum größten Teil im Gegenteil endete -.

    Die Grundpfeiler Gott, Liebe und Jenseits sind in allen Religionen verankert, genau daran glauben die Menschen und über deren Existenz brauchen wir uns in einem Esoterikforum nicht zu unterhalten.

    LG
     
  5. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    4.795
    Ort:
    Wald und Wiese
    Das ist unlogisch….woher willst Du denn wissen, dass es die Dinge nicht gibt, an die der einzelne Mensch glaubt? Für Jeden, der an was glaubt, was auch immer es sein mag, gibt es das eben.. sonst würde er ja nicht dran glauben...
     
    starman, Loop, Grey und einer weiteren Person gefällt das.
  6. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    6.625
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Werbung:
    Tja, das kann viele Gründe haben, z.B. eine Verführung zur blühenden Fantastik eines kindlichen Bewusstseins.

    Ich wüsste nicht, weshalb diese Göttervorstellungen von Volk zu Volk nicht etwas unterschiedlich und trotzdem wahr sein und weshalb sie nicht unterschiedlich benannt werden könnten. Wichtig aber ist doch, den entscheidenden Unterschied zwischen den vorchristlichen Religionen und der Bedeutung des nach ihnen aufgekommenden Christentums zu verstehen.
     
  7. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    24.503
    naja, es gibt ja zweifellos das, wofür die Götter stehen

    [​IMG]
     
    starman, *Eva* und santal gefällt das.
  8. magnolia

    magnolia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2016
    Beiträge:
    7.421
    Woher weißt du, dass es keine Gottheiten gibt?
     
    Loop, sikrit68, vejreth_ und 2 anderen gefällt das.
  9. Oberon LeFae

    Oberon LeFae Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    1.401
    Naja, Religion bzw. Spiritualität ist ja an sich nicht schlecht. Im Grunde hat das jedes Volk, das ist so alt wie die Menschheit selber. Bloß weil man es naturwissenschaftlich nicht nachweisen oder physisch sehen kann... Blöd wirds halt, wenn Religion erstarrt und für Politik und Machtzuwachs mißbraucht wird.
     
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    14.015
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Da ist er, der Unterschied von WISSEN und GLAUBEN.
    Kann sein, kann nicht sein ......

    R.
     
    starman, Loop, *Eva* und 2 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden