1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum ging diese Partnerschaft auseinander?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Virigin, 7. November 2006.

  1. Virigin

    Virigin Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    142
    Werbung:
    Hallo,
    ich habe gesehen, dass ihr hin und wieder Partnerhoroskope für frisch Verliebte macht. Mich würde nun aber interessieren aus welchem Grund folgende Beziehung für mich im August diesen Jahres auf einmal ganz plötzlich zuende ging. Ich knabbere daran noch immer und mir würden astrologische Erklärungen helfen, um endlich loszulassen.
    Bei Astro.com stand etwas von einem Saturn-Einfluss und mir wurde die Trennung dort direkt vorausgesagt.

    Hier die Daten:
    Ich: 02.08.1973 - 7.57 Uhr in Bremerhaven
    Er: 11.12.1976 - 19.00 Uhr in Minden

    Ich danke Euch schon jetzt von ganzem Herzen.
     
  2. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hallo Virigin,

    ohne mir bisher die daten angeschaut zu haben und weil du denn saturn-einfluss ansprichst..

    saturn ist ein "prüfer..
    er lässt nur bestehen was von dauer sein soll..sagt man
    er sorgt auch mal für engpässe und sparsamkeit..

    vielleicht die fragen vorab:
    -wie sehr hast du an die langlebigkeit dieser beziehung geglaubt?
    -gab es schon anzeichen, im gefühl, den eigenen signalen oder denen des parters.. dass es nicht so wirklich "will?
    -habt ihr eich beide frei und lebendig gefühlt in der beziehung?

    lg
     
  3. Virigin

    Virigin Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    142
    saturn ist ein "prüfer..
    er lässt nur bestehen was von dauer sein soll..sagt man
    er sorgt auch mal für engpässe und sparsamkeit..

    vielleicht die fragen vorab:
    -wie sehr hast du an die langlebigkeit dieser beziehung geglaubt?
    -gab es schon anzeichen, im gefühl, den eigenen signalen oder denen des parters.. dass es nicht so wirklich "will?
    -habt ihr eich beide frei und lebendig gefühlt in der beziehung?

    Das, was Du über Saturn schreibst, klingt sehr interessant. Es kam in den Monaten vor der Trennung zu einigen "Engpässen", denn wir hatten wenig Gelegenheit dazu miteinander Zeit zu verbringen (auch örtliche Trennungen).
    Ich habe mir die Langlebigkeit dieser Beziehung sehr stark gewünscht, aber ich hatte immerzu das Gefühl, dass ich in dieser Richtung viel mehr Energie investiere als er.

    Ich wäre Dir aber dennoch dankbar, wenn Du dir unser Horoskop näher anschauen könntest, denn die Anziehung zu diesem Mann war für mich enorm stark. Ich wüßte gerne woran das lag und warum ich mich so schwer tue, es für mich innerlich abzuschließen.
    Vielleicht könnte mir das helfen.
     
  4. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Virigin

    leider reicht meine astro Erfahrung nicht, dir was zu sagen, es ist ziemlich schwer, deine Frage.

    Aber ich möchte dir alles Gute wünschen.
    Wenn es so ist, dasss du ihn einfach nicht so leicht aus deinem Erinnern lassen kannst, kann ich das nachempfinden, es ist schwer, ich kenne das.

    Geniesse das Leben, freu dich an dich selbst, an dem was du hast, das hilft. Du bist selbst die Venus (die hast du nämlich am AC).
    Die hat ein verborgene Spiegelpunktverbindung zu Chiron in 8. Chiron und Venus, das kann schmerzen, debnke ich mir, wenn es zB um Trennung, Zurückweisung geht. Bei Chiron heisst es immer (und bei der Konjunktion ist es ein Stück leichter als wenn es zB ein Quadrat wäre) dass man aus seinen erlittenem Schmerz einen Schritt weiter gehen kann, um eine gewisse Weisheit dadurch zu gewinnen. Normal gilt das ja immer so, dass man durch Leid klüger wird, aber da dies bei dir durch Spiegelpunkt in einen direkten Zusammenhang gerückt ist, scheint es dir sogar eine gewisse Aufgabe. Die Venus ist ein Stück hinter dem Aszendenten, aber hat in der Nähe zum AC bestimmt sehr viel mit deiner konkret erfahrenen Identität zu tun. Und Chiron in 8, da ist das Thema Bindung und Beziehung auch offensichtlich gemacht.

    Chiron hat ja auch die Opposition zu Uranus, zum "Stress der abrupten Veränderungen", Neuigkeiten, Wandel.
    Bald (Mitte November) kommen die ganzen Planeten, die nun in Skorpion sind, in das Schütze Zeichen (inklusive Jupiter), und damit auch in dein viertes Haus (dem Haus wo es um die innere Integrität der Seele geht).
    Nun ist der Herbst bald vorbei, der Winter naht, aber mit dem vierten Haus kannst du noch mal ein bisschen sortieren, die Zeit des Dezembers nutzen, nach innen schauen (um Antworten zu erhalten), Revue passieren lassen , loslassen, Abschied nehmen, vielleicht ist es anfang des nächsten Jahres für dich gegessen, wenn auch nicht vergessen, vielleicht verstehst du es irgendwie zumindest, kannst es einordnen in die Erfahrung.
    Ich wünsche es dir!

    :)
    Liebe Grüße
    Stefan
     
  5. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.204
    Liebe Virgin,

    was mir an seinem Horoskop sofort auffällt, ist der Mondknoten in 4, sein Weg führt also schon vom gesellschaftlichen Erfolg hin zur Familie, aber dieser Mondknoten steht in Oppostiton zu Chiron und beide stehen im Quadrat zur Venus in 7. Was für mangelndes Anpassungsvermögen steht und zwischenmenschliches Zusammenleben erschwert.

    Mond in Konjunktion zu Saturn, sowie im Quadrat zu Lilith, lässt auf ein etwas unterkühltes, eher leidvolles Verhältnis zu seiner Mutter und somit zum Weiblichen allgemein schließen.

    Mond/Saturn in 2 im Trigon zu Mars/Neptun in 5, steht wohl eher dafür, dass er heimliche Affären ohne tiefere Bindung, einer Langzeitbeziehung vorzieht.
    Darin findet er seine Bestätigung, da Pluto im Sextil dazwischen steht.

    Sein AC steht in Konjunktion zu deinem Merkur und verstärkt somit deine Merkur- Mars- Uranus-Problematik, die für leichte Reizbarkeit und Ungeduld steht. Zwischenmenschliche Kontakte werden daher oft von Auseinandersetzungen geprägt. Spricht auch von Zerstreutheit und Nervosität.

    Für mich sieht es so aus, als ob er eine Seite in dir anspricht, die dich zu andauerndem Widerspruch reizt.

    Deine Venus im Quadrat zu seiner Mars-Neptun-Konjunktion, spricht auch davon, dass deine Vorstellung von Liebe (Venus in 12 dürfte sehr idealistsich und verträumt machen) mit seiner Vorstellung von, ich suche mir Selbstbestätigung durch Spass und Spiel, kollidiert.

    Seine Venus im Trigon zu deinem MC, sowie zu deinem Pluto und im Sextil zu deinem Neptun, wäre ein schöner Aspekt, wenn seine Venus etwas besser aspektiert wäre. Es kann gut sein, dass du seine weibliche Seite in ihm ansprichst, auch wäre das ein Hinweis darauf, dass du viel für ihn empfindest. Da er jedoch nicht so leicht Zugang zu seiner Venus hat, wehrt er sich aber dagegen.

    Auch deine Venus im Quadrat zu seinem Mars ist einer dauerhaften Beziehung nicht so zuträglich. Da würde immer deine Weiblichkeit unter seiner männlichen Dominanz leiden.
    Deine Jungfrau-Venus will ordentliche Verhältnisse, während sein Schütze-Mars mehr auf Abenteuer steht, verstärkt durch das 5. Haus.

    Auch steht deine Sonne im Quadrat zu seinem Uranus.
    Kann sein, dass er das Gefühl hat, du willst ihn einsperren.

    Ich würde dir raten, du versuchst ihn aus deinem Herzen zu verabschieden, dich zu lösen und machst dich auf die Suche nach einem geeigneteren Partner.

    Dafür wünsche ich dir von Herzen alles Gute!!!:liebe1:

    Allerliebste Sternengrüße
    Tanja
     
  6. Virigin

    Virigin Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    142
    Werbung:
    Ich möchte mich von ganzem Herzen bei Euch allen bedanken. Ihr habt mir sehr geholfen. Das, was ich hier lesen durfte, ist unerhört treffend. Ich werde es mir immer wieder in Erinnerung rufen. Auf diese Weise hoffe ich, der Versuchung widerstehen zu können, ein weiteres Mal den Kontakt zu ihm zu suchen.
    Ich hoffe, dass ich ihn tatsächlich am Beginn des neuen Jahres vergessen haben werde. Es ist unerhört ärgerlich, dass die Natur es so eingerichtet hat, dass ich mich von einem Mann regelrecht magnetisch (Liebe auf dem ersten Blick!) angezogen fühle, der tatsächlich kein bißchen zu mir passt.
     
  7. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    vielleicht deshalb?
     
  8. Virigin

    Virigin Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    142
    Hallo Luonnotar,
    Dein kurzer Satz hat mich ganz schön zum Nachdenken gebracht. :)
    Ich wüßte gerne, was Du mir mit dieser Frage genau sagen wolltest?
    Ich bin bisher davon ausgegangen, dass eine sehr starke Anziehung zu einem Menschen, die vom ersten Augenblick spürbar ist, ein gutes Zeichen ist. Ich gehöre zu den Menschen, die ganz fest an die Liebe auf dem ersten Blick glauben. Nun bin ich aber durch diese Erfahrung mit meiner Trennung und der Einsicht, dass er nicht zu mir gepasst hat, in dieser Richtung etwas verunsichert.
    Was denkst Du (oder auch jemand anderes hier) dazu? Ist es nicht so, dass man eigentlich intuitiv fühlen müsste, wer zu einem passt? Ich würde das gerne genauer verstehen. Vielleicht kann mir dazu jemand hier seine Meinung äußern. Worin könnte der Sinn begründet liegen, jemanden zu lieben, der niemals mit einem harmonieren würde?
    Bin ich hier vielleicht zu romantisch?
     
  9. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.204
    Liebe Virigin,

    in eurer Synastrie sind sehr viele positive Verbindungen von deinen Planeten zu seiner Venus.
    Das erklärt, warum du dich so sehr von ihm angezogen fühlst, weil du dich mit seiner weiblichen Seite in Einklang befindest.

    Das Problem ist aber, dass er selber nicht mit seiner weiblichen Seite im Einklang ist, solange er die Frau die in ihm angelegt wäre, nicht annehmen kann oder will, kann die sich die Zähne ausbeißen, das kümmert sein männliches Ego wenig.

    Im Grunde heißt das, dass er nur seinen Mann lebt und seine Frau nicht, somit hat auch keine Frau eine Chance. Auch wenn sie ihn noch so sehr lieben würde.........................

    Im Grunde wäre die Lösung folgende, geh mit ihm eine lebenslange Affäre ein und hoffe nicht länger auf eine feste, geregelte (Jungfrau) Bindung, dann könnte es funktionieren.

    Wenn du das nicht kannst, was sehr wahrscheinlich ist, weil du dich dafür selber verbiegen müsstest, dann lass es lieber.

    Liebsten Gruß:)
    Tanja
     
  10. Sundance24

    Sundance24 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    23
    Werbung:
    Hallo Sternja,

    woher holst Du Deine Schlussfolgerung?

    "Mond/Saturn in 2 im Trigon zu Mars/Neptun in 5, steht wohl eher dafür, dass er heimliche Affären ohne tiefere Bindung, einer Langzeitbeziehung vorzieht.
    Darin findet er seine Bestätigung, da Pluto im Sextil dazwischen steht."

    Ich habe mir das Radix angesehen und finde diese Interpretation unmöglich.

    Herzlichst
    Sonja:jump20:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen