1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum gibt es keine Ehrlichkeit?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Nachtschwärmer, 22. November 2008.

  1. Nachtschwärmer

    Nachtschwärmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    1.075
    Werbung:
    Ich stelle nicht viele Forderungen an andere Menschen, außer dieser einen!Warum ist es so schwer, selbst für Menschen, die es besser wissen MÜSSTEN, nur in diesem einen Punkt "echt" zu sein? Sie fordern es von mir ja auch. Ist denn das Vertrauen eines Menschen es nicht wert, ehrlich zu sein? Oder ist die Hoffnung darauf schon naiv? Oder ist Ehrlichkeit an sich eine Utopie?

    :confused:
     
  2. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Kennst du denn nur unehrliche Menschen?
     
  3. Nachtschwärmer

    Nachtschwärmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    1.075

    Deine Frage lässt mich in eine etwas andere Richtung denken:
    Ich kann nicht sagen, dass ich oft belogen werde oder so. ich unterstelle auch nichts. Nur hab ich schon oft die Erfahrung gemacht, dass sich die ehrlichkeit oft nur an der oberfläche abszuspielen scheint; eine Wahrhaftigkeit dahinter kann ich nicht sehen. Enttäuschungen spielen hier auch mit rein. Mir fällt es nicht so leicht zu vertrauen und manchmal hab ich mich auch schon gefragt, wer eigentlich wen ent-täuscht.
    Ich frage mich, ob ich da zu viel verlange?

    Lg Nachtschwärmer
     
  4. paula marx

    paula marx Guest

    Ehrlichkeit hat viele Gesichter, ist eine äußerst viefältige, pfui teufel :lachen:, sie ist ja weiblich, Dame . Manche Ehrlichkeiten müssen immer die sogenannte Wahrheit sagen, weil sie ach so ehrlich sind, ungefragt besonders fein.
    Ehrlichkeit hat einen Feind, der heißt Angst...dich zu verletzen, sich selbst preiszugeben, auf allzu direkte Fragen antworten...so wird Ehrlichkeit ganz banal zu Unehrlichkeit. ;)
     
  5. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Ich weiß schon was du meinst..
    Na dafür das andere Leute, nicht authentisch sind, dafür kann
    man ja persönlich nichts, klar du kannst es wahrnehmen, aber
    ändern Nein.
    Ist es nicht viel wichtiger sich selbst gegenüber treu und ehrlich
    zu sein.

    Und manchmal ist es auch nur deine Wahrheit, dass was Du
    sehen willst, muss ja ein anderer nicht genauso wahrnehmen.
    Und oft ist es auch einfach nur Angst und Unsicherheit, was
    Menschen bewegt, zu schwindeln. Komplexe.

    Also ich kenne viele Ehrliche Menschen.:)
     
  6. Nachtschwärmer

    Nachtschwärmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    1.075
    Werbung:
    Also Ehrlichkeit und Angst als Gegensätze. Gut, ganz frei davon ist sicher niemand. Dafür brauch ich einen Moment..

    Lg Nachtschwärmer
     
  7. Nachtschwärmer

    Nachtschwärmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    1.075
    Möglicherweise hab ich mir hier selbst etwas Einfaches viel zu kompliziert gestrickt.. Diese Trugschlüsse immer... ich werde erstmal darüber nachdenken. Eventuelle Nachtfragen folgen dann später...


    Danke euch Beiden.

    LG Nachtschwärmer
     
  8. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Das ist es im Grunde immer.
     
  9. Brigdet

    Brigdet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    1.036
    Weil Ehrlichkeit für viele der schwierigere Weg ist.

    Bereits als Kind lernt man doch relativ schnell, wenn ich ehrlich bin, kann das für mich böse Folgen haben.

    Erzähle ich ehrlich, ich habe zuerst das andere Kind gehauen, werde ich bestraft.
    Lüge ich jedoch, komme ich ungestraft davon.

    Hier ist das Wertesystem der Eltern bereits stark prägend.
    Wird Ehrlichkeit hoch gewertet und belohnt, wird dieses Kind weitaus positiver zur Ehrlichkeit stehen als ein anderes,
    welches mit Ehrlichkeit Erfahrungen von Bestrafungen macht und Strafvermeidung mit Hilfe von Lügen erreicht.

    Nun ist es mit wachsendem Alter und Bewusstsein an uns, ein eventuell negativ geprägtes Erfahrungsbild zur Ehrlichkeit zu verändern,
    denn es wird uns weniger Gutes bringen, als das als der Kind wahrscheinlich durchaus der Fall war.
    Das zu erkennen und umzusetzen schaffen aber leider nur wenige.
    Wir Menschen bleiben halt zu gern in vertrauten Mustern. :rolleyes:

    Ich selbst finde es auch sehr bedauerlich, heutzutage auf nur wenige ehrliche Menschen zu treffen. Bin da auch sehr vorsichtig geworden.

    Lieben Gruß
    Birgit
     
  10. paula marx

    paula marx Guest

    Werbung:
    Brigdet, und Du, bist Du immer ehrlich, hundertprozentig?

    ich für mich schweige jetzt einfach, um jemand nicht zu verletzen, früher hätte flott oberflächlich geschwindelt, das ist ein vollgezogener Erkenntnisweg für mich.
    Wenn mich jemand beschwindelt, belügt versuche zu verstehen, warum. Es gelingt mir nicht immer, aber immer öfter. Unter Freunden kenne ich Unehrlichkeit nicht. Eine Vorbedingung dafür geradezu.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen