1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Warum funktioniert das Kartenlegen?

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Anna, 25. September 2001.

  1. Anna

    Anna Guest

    Werbung:
    Liebe Samsara!

    Bitte nicht in die falsche Kehle bekommen! Es ist nicht möglich in zwei oder drei Sätzen zu erklären, was es mit den umgekehrten Karten auf sich hat! Das mit dem geschulten Kartenleger war nicht persönlich gemeint sondern bezieht sich auf sehr viel Erfahrung im Umgang mit der Deutung für andere. Jeder Mensch kann für sich selbst die Karten legen lernen. Doch für einen anderen Menschen, das kann man nicht lernen, das ist Begabung. Sei also bitte nicht erbost über meine Antwort.

    Bleiben wir nun bei dem Beispiel Karte 21: Die Welt bedeutet unter anderem guten Abschluß der Situation. Wenn nun diese Karte verkehrt liegt, dann werden sich noch Konflikte einstellen und mit den umliegenden Karten wird ersichtlich, ob diese Konflikte bewältigt werden oder nicht. Wenn Du ein konkretes Beispiel hast, dann können wir das gerne erörtern.

    Lieben Gruß

    Anna;)
     
  2. samsara

    samsara Guest

    hallo anna,

    na warum hast du das nicht gleich gesagt?!
    ok,kartenlegen kann man erlernen. aber wie merkt oder wie stellt man fest ob man die begabung hat fuer andere menschen zulegen?


    aha dieses beispiel mit der karte 21,die welt damit verstehe ich den stellenwert der karte wesentlich besser,danke
    aha so wird es gedeutet,ich finde es sehr interessant,also so gesehen sind die umliegenden karten ausschlag gebend,bei der karte die welt.
    ist die welt karte die einzige stellenwert karte oder gibt es da noch mehere?
    nein ein beispiel habe ich nicht,aber ich werde gerne dein angebot
    in kauf nehmen,kann ich dann darauf zurueck kommen wenn ich so einen fall habe?danke.


    bis dann deine samsara
     
  3. Anna

    Anna Guest

    Liebe Samsara!

    Ich würde sagen, wenn man für sich selbst treffendst über längere Zeit die Karten legen kann, dann für die nähere Umgebung für längere Zeit. Man bekommt dann mit der Zeit das Gefühl dafür, ob das etwas für einen ist oder nicht und ob die Dinge, die man sieht oder sagt auch zutreffen.

    Nicht nur auf die Situation bezogen, sondern auch in der Zukunft gesehen. Man sollte auch alle Karteninhalte und die Zusammenhänge der Karten verstehen. Vieles kann man da nicht lernen, das sind sogenannte Eingebungen, die entweder mit der Zeit kommen oder nicht.

    Man spürt mit der Arbeit der Karten recht bald, ob man für andere - fremde legen soll oder nicht. Man übernimmt eine Menge Verantwortung und kann sich selbst viel Schuld aufladen, wenn man aus falschen Beweggründen die Karten legt.

    Liebe Grüße

    Anna :p
     
  4. anthropos

    anthropos Guest

    Hay, halllo, Leute, muß auch erst mal checken. post reply, mal gucken... ok, das Thema, warum karten funktionieren ist ja angesagt... funktionieren sie den immer? Mich haben sie shon oft verarscht, aber auch oft nicht. So halbe halbe. man merkt sich ja oft eher die zutreffenden Sachen.. pschylogisch halt. Die erklärung von Anna mit den Astralsachen finde ich etwas vage, irgendwie unpräzise, aber auch irgendwie wahr. Die Idee, daß die Karten Archetypen sind, finde ich gut, weil ja jeder Mensch in seiner Psyche dieselben Urbilder hat, und daher - weil die Karten daraus bestehen, trifft es immer zu! Selbst, wo mich die Karten betrogen, da war es in Wiklichtkeit ich selber, der nicht richtig deutete! Die Karten sind wie ein Abbild der menschlichen Seele, der Makro.- und Mikrokosmos. Allein die Seele spiegelt sich darin wieder aber eben nur soweit, wie du es bemerkst. Da ist m.E. nichts übersinnliches dabei, sondern sowas wie der Kleckstest, nur mit bessereren Bildern.

    Love and peace
     
  5. Anna

    Anna Guest

    Sobald Du für andere, wildfremde Menschen die Karten legst sind sehr wohl besondere Energien im Spiel und dies hat mit Übersinnlichem zu tun. Jeder Kartenleger, der diese Arbeit mit Bedacht tut, wird mir dies bestätigen.

    Menschen, die etwas anderes behaupten, reden von etwas, wo sie offensichtlich nicht mitreden können, weil diese andere Erfahrungen haben. Ich lege seit Jahren für andere und habe wirklich viele Erfahrungen sammeln dürfen.

    Wie gesagt, kann man Kartenlegen lernen, für sich selbst. Da bleibt es einem selbst überlassen, ob man ehrlich ist zu sich oder nicht. Doch für andere, das kann man nicht lernen.

    Das ist eine besondere Berufung!

    Lieben Gruß

    Anna
    :(

    PS: Auch habe ich in den Kursen, die ich gebe, die Erfahrung gemacht, dass manche wirklich nur den "Abklatsch" Ihrer Gefühle und Gedanken sehen, andere wiederum Geschehnisse, die man vorher gar nicht wissen konnte....

    Soviel zum Nachdenken.
     
  6. Werbung:
    Ich spüre an der Auswahl der Karten, dass es Energiem sind, die sie mitwählen. Ich legen zwar kein Tarot, aber Engel und Runen. Es sind immer wieder die gleichen Karten, die ich ziehe, solange ich mich im Kreise drehe. Ich weiß, dass intuitiv selber, aber die Karten unterstützen mich, aus diesem kreis heraus zu finden. Manchmal will ich nicht heraus, aber der Widerstand raubt mir viel Kraft. wenn ich dann immerwieder die gleichen Karten ziehe, weiß ich, dass ich keine Chance habe, das zu sehen und anzunehmen, was mich weiter brinngt. Hinterher ist es dann eine Befreiung. Die Karten, den Hinweis, anzunehmen ist nicht immer leicht. Wer will schon gerne was ändern. Es ist oft ein unbewußter Widerstand, ein Abwehrmechasnismus setzt sich in Gang, aber es nützt nichts.Ich glaube an die Hilfe meiner Karten.
     
  7. Evelyn

    Evelyn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2001
    Beiträge:
    15
    Ort:
    ulm
    Hallo Anna,

    nachdem sehr viel über Kartenlegen geschrieben wird. Zwischendrin eine andere Frage. Wie sieht es mit Lenormand aus? Gibt es hier auch Erfahrungen.

    Gruß
     
  8. Anna

    Anna Guest

    Hallo, Evelyn!

    Mit diesen Karten habe ich keine Erfahrungen. Diese gehören auch nicht zu den Tarotkarten sondern zu den Wahrsagekarten - die mich persönlich weniger ansprechen.

    Lieben Gruß

    Anna ;)
     
  9. Monika

    Monika Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2002
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Evelyn,

    Ich kenne mich ein wenig mit Lenormand-Karten aus. Legst du selbst welche?
     
  10. Evelyn

    Evelyn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2001
    Beiträge:
    15
    Ort:
    ulm
    Werbung:
    Hallo Monika,

    seit einigen Jahren lege ich mit Lenormand-Karten.
    Viele Grüße
    Evelyn
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden