1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum frag ich eigentlich....

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Salrina, 30. August 2015.

  1. Salrina

    Salrina Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Friesland
    Werbung:
    Schon seit langer, langer, langer Zeit frage ich mich warum..

    Warum muss die Wissenschaft alles analysieren, auseinander nehmen, trennen und neu zusammensetzen?

    Warum kann man nicht etwas Einfaches, was funktioniert, einfach so hinnehmen?

    Warum muss man unbedingt für etwas was spontan gemacht oder passiert eine Erklärung haben?

    Warum suchen wir ständig nach neuen Sachen obwohl uns die Natur es doch vorgibt?

    Warum regen wir uns auf wenn das Wetter erst so schön ist und es dann Regnet?

    Warum kann nicht jeder in einer Gesellschaft so leben wie er will und warum heißt es dann er ist nicht gesellschaftsfähig wenn er anders ist?

    Warum heißt es gleich solche Menschen sind psychisch gestört?

    Warum haben die Menschen Angst vor einen anderen wenn er eine einfache psychische Störung hat?

    Warum denkt man gleich dass man sich damit anstecken könnte?

    Warum macht man sich das Einfache so kompliziert?

    Warum sind Männer, wenn sie krank sind, so wehleidig und Frauen nicht?

    Warum wird keiner so akzeptiert wie er ist?

    Warum muss man Menschen verändern?

    Warum versucht man zum Teil jemanden die Meinung aufzuzwingen?

    So viele Warum-Fragen und jeder hat für diese Frage eine Antwort für sich selbst. Mal stimmt sie mit den anderen überein, mal versucht man diese Antwort nicht zu akzeptieren.

    Dabei kommt die nächste Frage auf...... warum hab ich das überhaupt geschrieben.. Klar um eure Warum-Fragen und eure Meinung dazu zu wissen
     
  2. Wald Lea

    Wald Lea Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2015
    Beiträge:
    920
    Warum hat der Frosch keine Haare und warum ist die Banane krumm?

    Mir gefällt es, wenn Menschen Fragen stellen, heißt es ja, sie interessieren sich dafür und ihre Neugierde und ihr Forschergeist ist ungebrochen. Viele Antworten sind dann eben nicht verallgemeinerbar sondern sehr individuell und jeder Mensch entscheidet auch , welche Antwort er annehmen kann.
    Daher meine Antworten auf deine Fragen - soweit ich esa kann in Kürze:
    Wissenschaft muss das nicht tun, sie sucht aber nach neuen Erkenntnissen und meistens finde ich das gut.
    Einfaches kann man hinnehmen,muss man aber nicht deshalb wurde z. B. das Rad erfunden.
    Spontanes kann man versuchen zu erklären aber die Weisheit des Unbewußten bleibt oft verborgen
    Neue Sachen können interessant sein oder eine Flucht vor der Auseinandersetzung mit dem was vorgegeben ist.
    Das Wetter bietet immer Gesprächsstoff.
    Gesellschaftsdfähigkeit hängt auch davon ab, wo man zu Hause ist.
    Psychische Störung ist ein Krankheitsbegriff und bedeutet nicht nur Anderssein, sondern hat auch etwas mit Leid zu tun.
    Psychische Erkrankung macht manchen Angst, auch weil man sich nicht gut auskennt oder Belastungen fürchtet und sich glaubt selbst schützen zu müssen...
    Anstecken geht so nicht, aber oft fürchtet man das eigene Mitgefühl..
    Warum einfach, wenn es kompliziert auch geht? vielleicht weil man das Einfache nicht wahrnimmt?
    Das mit Männern und Frauen kann man nicht ganz verallgemeinern, aber die Wissenschaft hat wirklich Beweise erbracht, dass Schmerzempfinden bei Männern intensive ist.
    Das Akzeptieren des anderen fällt immer schwer, wenn eigene Bedürfnisse im Weg stehen.
    Verändern muss man nicht, oft aber ist ohne Kompromiss nur eine Trennung möglich.
    Meinung aufzwingen kann nur wer Macht hat - aber dann kann er es auch oft nur vermeintlich.

    Wer ärgert dich im Moment so, dass du so vieles hinterfragst?
     
    Spätzin gefällt das.
  3. linse

    linse Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2014
    Beiträge:
    3.264
    Ort:
    Ö
    Ganz einfach

    Wenn ich nicht nach dem warum frage, weiß ich nichts.

    Wozu ist man denn hier?
    Um zu wissen und mit dem wissen zu wachsen
     
  4. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    warum braucht der Mensch tausend verschiedene Brotsorten....weil er satt isst!!
     
  5. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.881
    Ich greife die Frage mal auf, weil Wetter ein typisches Smalltalkthema ist...
    Was ist "schönes" Wetter? Derzeit hat's hier 28°C bei fast wolkenlosem Himmel (im Flachland 33°C), Wetter, das sehr viele als "schön" bezeichnen oder zeitgemäß ausgedrückt "Sonne, Sommer, Eis essen, geiles Spätsommerwetter".
    Für mich ist es die schiere Hölle, mindestens 20 Grad zu viel...Für mich ist das "schlechtes" Wetter, weil ich zur Untätigkeit verdammt bin.
    Selbst heute morgen bei 21 Grad war ich nach den Anstiegen bei der Morgenrunde klatschnaß verschwitzt. Umgekehrt ist für mich kaltes, sogar nasses Wetter gutes Wetter. Ich fühle mich wohl dabei, kann Kilometer ohne Ende laufen ohne "heißzulaufen" und obendrein ergeben diese nieseligen, oft dunstigen Stimmungen im Wald wunderbare Bilder...

    Will sagen: Viele Deiner "Warums" sind relativ, hängen vom Betrachter ab und lassen sich pauschal gar nicht beantworten...

    LG
    Grauer Wolf
     
    Isisi und Walter gefällt das.
  6. Salrina

    Salrina Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Friesland
    Werbung:
    Mich ärgert gar nichts.. zumal mich gar net ärgern kann.:)
    Jeder hat auf die Warum Fragen seine eigene persönliche Meinung und sein persönliches Wissen, das er teilen kann mit den anderen die es nciht wissen, dennoch tauchen diese Frage auf.

    Nur manchmal sind diese Frage eben da und jedesmal dann wenn es um Heilung geht oder eben um da Wetter.. für mich ist kaltes Wetter sehr schön, andere wiederum finden es als schlechts Wetter. Es regnet grad hier, ich finde es schön, mein Mann nicht.. Es gibt Menschen den hat die Homöpathie geholfen, anderen nicht, die fragen sich "warum hat es mir nicht geholfen"... anderen hat der Glaube an die heilung geholfen und bei denen wo es nicht geholfen hat, fragen auch wieder warum...

    Genau das ist es lieber grauer Wolf... es gibt keine pauschalen Antworten und wenn man antwortet heißt es doch wieder .. "aber er und der hat es mir anders gesagt".

    Wennman es genau nimmt muss man diese Warum-Fragen akzeptieren und eine pauschale Antwort gibt es eben nicht.

    Wir sind theoretisch irgendwie ständig auf der suche nach Lösungen die induviduell sind
     
  7. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.501
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Mach es doch wie die Wissenschaftler und tu was, um deine Neugierde zu stillen ....

    Ist doch toll, wenn man so viel wissen möchte!

    :o
    Zippe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen