1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum fahren die Leute jeden Tag zur Arbeit?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von handwerker, 8. Mai 2006.

  1. handwerker

    handwerker Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.593
    Werbung:
    hallo,

    folgende feststellung: die leute in den städten fahren jeden tag zur arbeit. am abend beim einkaufen werden sogar dann die produkte nach bestimmten kriterien aufs band zum bezahlen gelegt. anders gesagt: das alltägliche leben hat sich von selbst organiesiert und im griff ;-)

    wenn man nun die leute befragt, ob sie das eigentlich tun was sie wirklich gerne tun würden, so ist die antwort meistens: nein. und wenn man sie begfragt, ob sie glücklich mit ihrer situation sind... dann enthält selbst ein formuliertes glück einen kompromiss... ja sogar nur eine schöngeredete frustration.

    meine frage ist nun, wie konnte es soweit kommen ? wer arbeitet hier... und wer will noch glücklich (damit) sein ?

    was geschieht mit dieser welt, wenn jeder morgen zu hause bleibt und sich statt dessen in die sonne legt ? nur zum test :)

    handwerker
     
  2. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    1.) mir macht meine Arbeit Spaß...fast wie ein Hobby, mit dem man Geld verdienen kann.

    2.) ganztags in der Sonne liegen finde ich ziemlich langweilig *zwinker*

    Lg Shanna
     
  3. handwerker

    handwerker Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.593

    hallo,

    nehmen wir an, ab jetzt wirst du nicht mehr bezahlt. würdest du mit deiner arbeit weiter fortfahren ?

    cu
     
  4. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Hmmm, nur, wenn trotzdem von irgendwo her Geld kommt, sonst müsste ich mir einen anderen Job suchen, der bezahlt ist *lach*

    Ansonsten: ja, klar! Ich mag meine Kollegen, ich mach meinen Job gerne. Also - warum nicht? Ich würde mir nur u. U. die Zeit anders einteilen, eher "nur" 35 Stunden arbeiten oder mal einen Tag pro Woche an den anderen 4 Tagen einarbeiten.
     
  5. handwerker

    handwerker Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.593
    hallo,

    gehe ich richtig in der annahme, dass gleich hier gekürzt werden kann... also man braucht nur geld (?). die beschäftigung bzw. die arbeit tut also eigentlich gar nicht zur sache... und wenn sich da ein paar kollegen mittummeln... dann ist das halt ein kollegeneffekt ;-) man unterhät sich ja sowieso nur darüber, was jeder gestern (nach der arbeit) noch getan oder (im tv) gesehen hat.

    cu
     
  6. martina weigt

    martina weigt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2005
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    genau in Bremen
    Werbung:
    Gute Frage an die Leute, die es tun. Ich nicht.
    Ich arbeite nicht, arbeiten ist negativ besetzt für mich. Ich tue, ja, ich handle, ja, aber nur das, wozu ich Lust habe. Und wenn ich dafür Geld bekomme, dann auch nicht schlecht. Ich habe immer gut Geld bekommen, es reichte allemal für mich und für andere mit. Und ich fahre nicht zu meinem Spaßmachtun, sondern ich gehe.
    Isch habe gar kein Auto!
     
  7. handwerker

    handwerker Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.593
    hi martina,

    dann frage ich mich wie du einen chef haben konntest ;-)

    cu
     
  8. handwerker

    handwerker Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.593
    da fällt mir noch ein: in meiner handwerklichen ausbildung gab es schon die formulierung ich bin hier auf statt bei der arbeit.
     
  9. Roter Baron

    Roter Baron Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    6.140
    Ort:
    Dort wo jeder willkommen ist
    hi,

    Es gibt sicher Berufe wo das auch zutrifft, zB Dressurreiter, Prostituierte, Dachdecker, ...

    :banane:
     
  10. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Wo isn da der Unterschied ? ;) Sind beides Verhältniswörter :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen