1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

warum eigentlich kartenlegen?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von xxeowynxx, 27. Juni 2008.

  1. xxeowynxx

    xxeowynxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    4.087
    Werbung:
    nachdem ich nun hier den beitrag von 'firstlove' gelesen habe und 'gaias' antwort dazu, habe ich mich auch gefragt: wenn es doch eh alles nur tendenzen und tausend möglichkeiten gibt und ja doch nix wirklich sicher ist - WARUM legt ihr dann karten? ich schreibe bewusst 'ihr', weil ich es schon ein wenig anders sehe und auch viel mit meinem lehrer darüber gesprochen habe.

    betrachtet ihr kartenlegen eher als ratgebende möglichkeit, kontakt zu eurer intuition zu bekommen, als als orakel?

    finde das interessant, einmal eure meinungen dazu zu lesen!

    eowyn :)
     
  2. lebensfreude

    lebensfreude Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    1.658
    Ort:
    Harz und überall mal so ein bisschen :-)
    Hm das ist ne gute Frage, habe mir den anderenThread nicht durchgelesen.
    Also dass es Tendenzen und Möglichkeiten sind, ist schon richtig, denn es kommt halt immer auf unsere Einstellung an.

    Man sollte sich auch nicht allein auf die Karten verlassen, also man kann ja sozusagen auch mal was falsches drin lesen, weil man etwas verdrängt und nicht wahrhaben will.

    Aber ansonsten, hab ich durch die Karten echt krasse Dinge herausbekommen, schon sehr viele, die ich so nie rausbekommen hätte.
    Zum Beispiel, das haargenaue Datum, an dem ich die wahre Liebe treffen werde.
    Es passte absolut. und auch wo ich sie kennenlernen würde,...
    und so vieles mehr. also da kann man echt nur staunen, was man mit den karten herausfinden kann.

    ich finde sie sind eine große Hilfe, um Verborgenes zu entschlüsseln und um tiefer verstehen zu können. ich setze die Karten meist mehr für Sachen ein, die es zu lösen gibt, nicht so viel für Zkunftsdeutungen, denn das sind eben nur Tendenzen.

    Aber bei Blockadenlösung, bei Karmathemen und solchen Sachen, sind sie mir eine sehr große Hilfe. dadurch hab ich sehr viel herausfinden können.


    selbst wenn nur Tendenzen drin liegen, dann ist es doch auch gut Karten zu legen oder? Denn so sieht man ja, was man evtl. beeinflussen kann. Also wenn man zb. eine negative einstellung hat, wird auch ein eher negatives Ergebnis drin liegen, was aber noch nicht heißt, dass es so sein muss. Dann sehe ich: Aha...ich muss mal bisshcen umdenken und positiver werden und dann klappt es sicherlich. ich hab das auch scon öfter bei mir gehabt und bei Kunden. Zum Beispiel hatte eine mal richtig Angst und glaubte sie würde in der Prüfung durchfallen, die sehr wichtig für sie war. ich untersuchte das, und es lag bei ihr eine eindeutig negative Einstellung drin, was ich vorher aber auch an ihrem Schreiben bemerkte. Und ich gab ihr dann Tipps und Anregungen, so gut ich konnte, damit sie etwas ihr Denken umstellt und wie sie es einfacher angehen kann...und sie hat es tatsächlich geschafft positiver zu werden, sie hat die Prüfung sogar ganz gut bestanden.

    Also würde ich sagen, kartenlegen ist viel viel mehr als nur ein orakel.


    Alles Liebe Lebensfreude :kiss4:
     
  3. Flair82

    Flair82 Guest


    Die Karten decken meistens auch auf, was man eigendlich im Unterbewustsein schon weiß und sich so zu erkennen geben.
    Für mich sind die Karten ein Wegweiser, aber ich würde niemals danach Leben, aber trotzdem mir meine Gedanken darüber mache, zb. ob ich mich in einer bestimmten Sache ändern sollte.....denn die Karten öffenen einen die Augen, vorallem über sich selbst, was man evtl auch nicht sehen
    wollte oder konnte. So wie ein guter Freund, der einen mal die Meinung sagt.
    Jede Karte hat mehrere Bedeutung, das ist richtig, durch unsere Intuition (wenn man die hat) kann man die richtige Bedeutung für die bestimmte Frage/Thema herausfinden.


    Wie siehst Du das eo?
     
  4. xxeowynxx

    xxeowynxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    4.087
    @lebensfreude und flair

    schliesse mich euch ohne einwände an. so sehe ich das auch.

    eo
     
  5. xxeowynxx

    xxeowynxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    4.087
     
  6. Joan

    Joan Guest

    Werbung:
    Hallo:)

    Eine interessante Frage ...

    Ich verwende die Karten erst seit Kurzem wieder, weil ... wie soll ich sagen ... sie haben mich "erschreckt" ...

    Ich schau mir die allgemeinen Tendenzen an und deute - was mich und mein Umfeld angeht - nur noch ganz vorsichtig ...


    Vor beinahe vier Jahren bat meine beste Freundin mich, für ihren Mann (sie trug sich mit dem Gedanken, sich scheiden zu lassen ... er wollte die Beziehung aber auf jeden Fall retten ... er hätte sich nie scheiden lassen) zu legen ... egal wie ich die Karten legte (es waren Kipper) .. sie sagte mir immer wieder, dass Briddys Mann sich - für immer unter Tränen - in drei Monaten von ihr "verabschieden" würde ...
    Ich wollte das nicht glauben - sagte meiner Freundin natürlich nichts davon - ich habe die Karten beiseite gelegt, sie nicht mehr angerührt ... sie machten mir Angst ...

    Exakt nach drei Monaten rief ihr Mann man mich an, seine Worte "ich weiß gar nicht, wie ich es Dir sagen soll ... Briddy hatte gestern Nacht einen tödlichen Unfall - ein entgegen kommendes Fahrzeug hat sie regelrecht abgeschossen - sie hatte keine Chance" ... Worte, die ich nie vergessen werde .... Die Karten hatten wirklich punktgenau gestimmt ..

    Was ich damit sagen will: Ich denke, dass die Karten ein Segen sind für verantwortungsbewusste Menschen ... andererseits viel Leid anrichten könnten, wenn jemand nicht damit "umgehen" kann und nicht weiß, wo er inne halten muss ...

    :)
     
  7. xxeowynxx

    xxeowynxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    4.087
    grosse güte...das ist ja furchtbar, aber ich hatte den tod meines katers auch im bild gesehen, hatte aber gedacht, es würde sich auf eines meiner kinder beziehen, denn da lag auch das kind, aber auch der fuchs....

    ja, es kann auch ein fluch sein...
     
  8. Joan

    Joan Guest

    Das ist wohl wahr ... überhaupt wenn man dann um ein Kind fürchten muss auch noch ... ich habe ja verdrängt und war wie paralysiert als ich die Nachricht bekam ... hab mich, ehrlich gesagt noch nicht wirklich erholt von der Geschichte ... was das Kartendeuten betrifft bin ich extrem unsicher, wenn es um mich oder mein nächstes Umfeld geht ...

    Aber ich glaube, Du hast da was nicht ganz verstanden, bzw ich habe mich unklar ausgedrückt: Ich meinte das so, dass man Karten nur in verantwortungsbewusst Hände geben darf ... genug von den sog Wahrsagerinnen - ich sage bewusst sog - versetzen Leute in Angst und Schrecken, um sie bei der Stange zu halten ... bei der Wahl von Kartenlegerinnen sollte man, mE sehr vorsichtig sein .... :)
     
  9. xxeowynxx

    xxeowynxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    4.087
    hihi, ich hatte DICH schon richtig verstanden, aber dann meinerseits unverständlich drauf geantwortet :tomate:
    also ich lege nicht auf meine kinder und eltern. da könnten sie betteln, soviel sie wollten, das mache ich NIE.

    oh, muss eben los zum bus....

    eo
     
  10. Gaia

    Gaia Guest

    Werbung:
    Heftige Geschichte!

    Es gibt auch etwas, was ich zwar nicht in den Karten las, jedoch mein Innerstes mir dieses schon mitgeteilt hat. Ich habe bisher nicht darüber gesprochen und ich werde es auch nicht, mich hat deine Geschichte eben sehr an dieses erinnert, wie das ist mit solch einem Wissen umzugehen...ich für meinen Teil komme immer mehr dahin, nicht darüber zu reden...oft bekommen wir das Wissen auch nur für uns, es ist für uns bestimmt, um eventuell helfen zu können, wo Hilfe gebraucht wird...wie eine innere Vorbereitung, wenn man das so sagen kann....die Kunst zu handeln, reden oder doch zu schweigen und sich zurück zu ziehen.....

    LG
    Gaia:kiss4:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen