1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum diese Aufgabe?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Wortdoktor, 13. Oktober 2013.

  1. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    491
    Werbung:
    Hallo zusammen.

    Ich will mich noch stoppen bevor ich die Schmerzhafte Erfahrung machen muss, dass ich falsche Wege gegangen bin. Aber vorweg. Ich habe mir ausgesucht, mein Heimatvolksfest "zu retten". Denn es läuft seit einigen Jahren nicht gut. Ich habe mir die Aufgabe ausgesucht, es zu retten. Jetzt stellt sich mir die Frage. Was verbirgt sich hinter dieser Aufgabe? Erwartet mich viel Negatives wo ich viel Herzblut reinstecke? Denn irgendein Effekt muss die Aufgabe ja auch für mich haben. Denn ich habe Angst, dass diese Aufgabe doch mehr schadet als fördert. Dabei will ich doch nur Gutes tun.

    Was für eine Lektion will mir das Leben mit dieser Aufgabe mitteilen?
     
  2. NichtsSein

    NichtsSein Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2012
    Beiträge:
    514
    meiner person hilft es sehr viel wenn ich meine und die ankommenden gedanken einfach weiterziehen lasse, ohne sie verstehen zu wollen, wenn dann alles um mich herum still geworden ist fokusiere ich meine frage bildlich in mir, nach einer zeit öffnet sich etwas das mir das richtige gefühl zum handeln vermittelt.

    wir könnten tausende wörter die noch mehr wörter ergeben bennen und versuchen eine der möglichen auswirkungen aus einer situation zu erklären, ob es hift oder noch mehr verwirrung erzeugt bleibt abzuwarten
     
  3. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Frag' dich, warum du das Heimatvolksfest unbedingt retten willst (ausser, weil es Tradition ist und dein Herz dranhängt - was verständlich ist). Was bezweckst du damit, was erhoffst, erwartest du dir? Ist das Volksfest vielleicht das "Aussenbild" für etwas, was du aus tiefster Seele gerne machen würdest? Dieses Etwas vielleicht auch in anderer Form; in anderen Organisationen möglich wäre?
    Schau hinter die Kulissen des Wunsches, grabe tief in deinem Herzen, deiner Seele, was genau der Auslöser ist. Tiefste Ursachenforschung mit dem Herzen, und wertfrei alles anschauen, was sich dir zeigt.

    Das Leben besteht aus Veränderungen, und manches, dessen Zeit gekommen ist, gilt es loszulassen. Je mehr man krampfhaft an (wichtigen, liebgewordenen) Dingen, Projekten, was auch immer festhält, umso schmerzhafter wird das Loslösen.

    Ich wünsche dir eine glasklare Entscheidung aus dem Herzen, egal in welche Richtung. :)

    LP
     
    premiumyak gefällt das.
  4. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    491
    Hallo Lichtpriester,

    vielen Dank für deine Antwort im Thread. Ich glaube, da spielen viele Faktoren mit rein. Es ist mir deshalb so wichtig, weil ich mich selbst anderen gegenüber (anderen Städten und deren Bürger mit Heimatfest) stolz und selbstbewusst präsentieren will. Mir ist es wichtig, außerdem zu sehen, wie sich Tradition von LEBEN statt Stillstand nährt und entwickelt, ja verändert. Ich will erfahren, ob Veränderung überhaupt möglich ist. Außerdem möchte ich den Zusammenhalt und das WIR-Gefühl im Ort selbst (Haben 7.500 Einwohner) stärken und fördern.

    VG
    Dominik
     
  5. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Dankeschön! :) Ja, deshalb habe ich es geschrieben... weil das Ego i.d.R. an der Oberfläche rumplätschert. Die Perlen findet man wohl eher am Seegrund. :)

    Stolz und Selbstbewusstsein kann man auch anderweitig erreichen, aber die beiden Argumente "Tradition mit Leben nähren" und "Wir-Gefühl" gefallen mir.

    Es liegt an dir, ob du diesen Weg gehen möchtest oder nicht, auch wenn es sich letztendlich als vermeintlicher Irrweg herausstellen sollte. Eine Entscheidung kann dir niemand abnehmen. Du kannst aber deine eigene Einstellung so verändern, dass du ein eventuelles Scheitern nicht als falschen Weg siehst und gleich mit Schmerz belegst, sondern dass du alles versuchst (bzw. versucht hast), was in deinen Möglichkeiten stand. Die Erfahrung, die du daraus gewinnst, ist in jedem Fall für dich selbst, deine persönliche Entwicklung eine Bereicherung, auch wenn es im ersten Moment vielleicht nicht so aussehen mag. Und diese wertvolle Erfahrung kann dir niemand nehmen. Möglicherweise wäre das dann eventuell die Vorbereitung auf etwas anderes, grösseres.

    LP
     
  6. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    491
    Werbung:
    Aber Feste sind mein Leben und über diesen Weg möchte ich Selbstbewusst werden. Und deswegen habe ich mich für diese Aufgabe entschieden. Wobei meine Ahnen voraus sind und sagen, dass diese Veränderungen nicht umsetzbar sein werden :-(
     
  7. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Ach je... :trost:

    Ganz ehrlich, Kirmes... Du möchtest über die Feste dein eigenes Selbstbewusstsein steigern. Wenn diese Veränderungen tatsächlich nicht umsetzbar wären, was meinst du, wie es dir dann nachher geht? Dann hast du nicht Selbstbewusstsein gewonnen, sondern verloren, fühlst dich als Versager.
    Bitte überleg' dir das nochmal sehr genau. Was du machen möchtest ist... den inneren Mangel durch Äusserlichkeit auszugleichen. Das wird auf Dauer nicht funktionieren. Es gibt so viele Möglichkeiten, das Selbstbewusstsein zu steigern, sodass du aus deinem Inneren heraus selbstbewusst und authentisch bist. :thumbup:

    Du fragst nach der Auftage, die das Leben an dich stellt: Hier hast du sie. ;) Werde dir selbst deines Wertes bewusst, dann strahlst du es nach aussen.

    LP
     
  8. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    491
    Wieso sollte es mir so schlecht gehen? Ich mein, dann könnte ich stolzen Hauptes das Spielfeld verlassen und sagen, ich habe wenigstens alles Gegeben für mein Heimatfest und das Schicksal hat es sich doch noch mal anders überlegt.
     
  9. NichtsSein

    NichtsSein Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2012
    Beiträge:
    514
    Hallo Kirmes

    Nehmen wir einen Gedanken einen sehr großen von dir mal her und begrenzen wir das mal.
    Deines schreibt "feste sind mein leben", du liebst es so sehr wie dein eigenes leben, wenn du dich dadurch mit deinem leben identdifizieren kannst, also fühlst du es, dann lege deinen verstand auf die seite, da musst du dann in keine tiefen mehr vordringen, das lebensgefühl das dir deinen weg weisen möchte ist zu dir hochgekommen, du beschreibst ein gefühl durch diesen verstand" das feste dein leben seien", ich kann nicht aus dir sprechen noch weniger will ich dir sagen wie du etwas angehen solltest, ich kann nur aus meinem heraus sprechen und dir sagen; wäre das mein lebensgefühl das diese positive energie zu dieser sache so konzentriert dann wäre mir alles egal, ich würde es machen ohne es zu bewerten, du lebst dann deine diese art von liebe aus, da würde es bei mir keine rolle spielen, ob es richtig oder falsch ist, ob gut oder schecht, es würde mich in deiner position erlösen, befreien, egal wie es ausgehen sollte, wenn dein verstand weitreichend ist und erkennen möchte wird er auch aus etwas misslungenen den wert in dieser erfahrung erkennen
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2013
  10. medial

    medial Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2013
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Österreich, Steiermark
    Werbung:
    Du bist zu unsicher. Wenn du dich vorbereitet hast, wirst du es auch schaffen. Warum nicht einfach ausprobieren? Nimm dir einen Glücksbringer mit und trinke davor ein Glas Wasser. Alles Gute für dein Vorhaben!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen