1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum bin ich so selbstsüchtig?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ashita, 5. November 2009.

  1. Ashita

    Ashita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2009
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo! :)

    Ich (17) habe ein kleines Problem und zwar versuche ich seit einiger Zeit (ein paar Monate) eine positivere Einstellung zum Leben zu haben und meine Mitmenschen noch besser zu behandeln... also nicht falsch verstehen, es ist nicht so, dass ich vorher immer rumgestänkert hab - nein, ich war eigentlich ganz normal, ich wollte das nur verbessern. ^^ Also hab ich angefangen auf meine Gedanken zu achten. Mir ist aufgefallen das ich oft sehr unangenehme Gedanken habe die ich mir absolut nicht erklären kann und wo ich auch wirklich anfange mit mir selbst ein inneres Streitgespräch zu führen.

    Beispiele:

    - meine beste Freundin die ich seehr lieb habe, findet ihr Handy nicht mehr und sucht verzweifelt ... mein erster Gedanke "Hoffentlich findet sie ihn nicht mehr, dann hat sie einen Verlust und du nicht."

    - oder meinem Vater den ich auch sehr liebe geht es sehr schlecht und er muss ins Krankenhaus (Grippe) ... was ist mein erster Gedanke "Großartig! Jetzt musst du nicht zur Schule gehen und dich langweilen!"

    Im Nachhinein musste ich vor Sorge weinen. Das widert mich jetzt langsam an, ich finde meine selbstsüchtigen Gedanken beängstigend und will einfach das es aufhört!!! Jedes Mal wenn ich mich dabei ertappe ermahne ich mich sofort aber ... ich weiß einfach nicht woher das kommt?? Ich kann solche Gedanken überhaupt nicht mit mir vereinbaren und trotzdem habe ich sie IMMER WIEDER!! :(
     
  2. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.707
    hi,

    ich finde das ziemlich normal, diese Gedanken haben Viele,
    akzeptier sie als ein Teil von dir:)

    LG
    flimm
     
  3. sonnenkroenchen

    sonnenkroenchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    15.838
    Ort:
    Deutschland
    liebe ashita,

    da geb ich flimm voll und ganz recht! mach dir nicht zu viel gedanken über deine gedanken...das tut nicht gut!laß sie kommen und auch wieder gehen! gedanken sind situationsbedingt...auch spielt ne große rolle wie man sich gerade fühlt. alles ganz normal!

    liebe grüße und mach dir keinen kopf

    sonne
     
  4. woolverine

    woolverine Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    129
    seh, ich auch so

    nimms leicht

    diese gedanken sehe ich auch als völlig normal an du bist 17, ich 35, jeder hat so gedanken

    nimm ein beispiel

    auto am straßenrand, reifenplatten, person dies erwischt hat hadert mit schicksal, denk ich mir auch:
    armes schwein, gottseidank hats nicht mich erwischt :D
    stell dir nun vor es regnet nun auch noch:
    noch ärmers schwein :D :D

    kannst nichts machen
     
  5. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.858
    Ort:
    An der Nordsee
    Also diesen Gedanken finde ich alles andere als normal, auch nicht selbstsüchtig, sondern eher bösartig.

    Wenn du dir derartiges Denken bewusst machst, bist du doch schon auf dem besten Weg. Jetzt kannst du dich fragen wieso du so denkst, wieso du deiner Freundin(?) wünschst, dass sie ihr Handy nicht mehr findet, denn für dich selbst steht hier ja gar kein Verlust zur Debatte.

    R.
     
  6. derschreiber

    derschreiber Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    419
    Werbung:
    hallo,
     
  7. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Du bist anderen Menschen meilenweit voraus, weil Du es lernst, Deine Gedanken zu beachten.
    Es ist gut, daß Du negative, destruktive Gedanken registrierst. Tu das auch weiter.
    Arbeite jedoch auch an Deiner "Gedankenhygiene".
    Eine gute Methode dazu ist die Gedankenleere. Auf meinen Internetseiten hab ich recht ausführlich darüber geschrieben.
    Wenn Du gläubig bist, bitte Gott, Jesus, daß er die schlechten Gedanken von Dir nehme und Dich auf Deinem Weg führe, immer reiner und edler zu werden. Wenn Du das aufrichtig tust und von Herzen willst, wird es ganz sicher werden. Viel Erfolg!

    Lelek
     
  8. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Hi Ashita,

    dass Du diese Gedanken registrierst, ist super. Sie sind aus irgendeinem Grund in Dir.
    Ich verstehe, dass Du sie widerlich findest, doch damit ist das Problem noch nicht gelöst.

    Ich denke auch, dass es sinnvoll ist, diese Gedanken zu hinterfragen. Warum wünschst Du anderen Menschen schlechtes? Was in Dir (welcher Teil) wünscht anderen Menschen schlechtes?
    Und ähnliche Fragen. Wenn Du Antworten bekommst, ist es völlig in Ordnung, zu weinen - nimm Dir also genug Zeit, in der Du alleine sein kannst, wenn Du das machst.

    Lieben Gruss
    Ahorn
     
  9. sunnythecat

    sunnythecat Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    627
    Liebe Ashita!

    Sei nicht all zu streng mit dir. Vermutlich rebelliert es in dir, was in deinem Alter ganz verständlich und normal ist.

    Mit 17 Jahren hat man noch viele Menschen um sich, die einen ,,bevormunden."
    Eltern, Lehrer, Ausbilder und so weiter. Jeder meint es gut mit dir und möchte dir was beibringen. Du erfährst noch viel Beeinflussung von anderen. Vermutlich geht dir so manches gegen den Strich, aber du fügst dich dem. Oft wird dir ja auch gar nichts anderes übrig bleiben.

    Um diese Gedanken nicht mehr zum Zuge kommen zu lassen, hilft es schon, wenn du dich mitteilst. Zum Beispiel was dir ganz persönlich wichtig ist. Wo möchtest du vielleicht mehr Mitspracherecht? Oder wo möchtst du einen anderen Weg gehen? Vielleicht willst du ja das Selbe, wie es dir vorgeschlagen wird. Nur das du anders herangehen willst, als man es von dir erwartet?

    Wenn du die Möglichkeit hast, alles zu besprechen was dich ganz persönlich betrifft, wird sich das auch ändern.

    Lieben Gruß sunny
     
  10. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    Werbung:
    hallo ashita,

    ich finde es toll, dass du dir über deine einstellung gedanken machst. ich glaube, die meisten menschen haben solche gedanken, die von angst oder unsicherheit ausgelöst werden. wichtig ist, dass du keine schuldgefühle aufkommen lässt und beginnst, diese gedanken zu verdrängen statt sie anszuschauen. es gibt keinen grund, sich über die missgeschicke anderer zu freuen, wenn man an seiner eigenen stärke arbeitet.

    lg winnetou:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen