1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum arbeiten Esoteriker meist nur nebenbei?

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von Esoteriker2011, 16. Februar 2012.

  1. Esoteriker2011

    Esoteriker2011 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Einen schönen guten Morgen,

    was mir seit einiger Zeit durch den Kopf geht ist, warum jemand, der im Bereich Esoterik arbeitet meist dies nur als Nebenjob machen kann.
    Von Esoterik allein kann man kein Geld verdienen meinen die meisten. Stimmt das? Und ich dachte, dass der Wandel des Geistes diesen Bereich doch sehr lukrativ machen würde. Geld ist doch nunmal in unserer Zeit ein wichtiger Bestandteil. Fällt es Menschen, die im Bereich Esoterik arbeiten, denn doch so schwer Geld anzunehmen und nicht als Übel anzusehen?
    Was meint Ihr, woran das liegen könnte. Will man sich dabei nur selbst verwirklichen und läßt dadurch den Geldfaktor ausser acht? Oder wird vielleicht Esoterik noch weit verbreitet als Humbug angesehen?
    Ich würde gerne in dem Bereich arbeiten, aber scheue mich davor, da mir auch auffällt, dass in diesem Bereich sehr viel Neider arbeiten. Esoterik hat doch auch viel mit Liebe zum nächsten zu tun, wird aber in den eigenen Kreisen ungern praktiziert.

    Habt Ihr ähnliche Erfahrungen?
     
  2. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    Der Grund liegt am Kunden/Volk, nicht dem Esotheriker fällt es schwer dafür Geld anzunehmen sondern den anderen es dafür auszugeben. Es wird eben nur von einigen als Teil des Lebens erkannt, aus dem einfachen Grund da die Masse sich immer noch im äusseren bewegt und definiert, alles innere dagegen anzweifelt...sie doch wie unsere Gesellschaft/Wirtschaft funktioniert, welche Werte gelten und uns bestimmen, meinst du wir würden uns ansonsten noch von Menschen der Macht regieren lassen statt den wirklich weisen unter uns, zu 95 % nach äusserer Grösse streben statt der inneren Entwicklung, oder gar Umsatz vor Umwelt stellen :rolleyes:
     
  3. NikaMo

    NikaMo Guest

    Was ist denn für dich "esoterische Arbeit"????

    Wieviel Geld brauchst du zum Leben? Für Wohnkosten, Lebensmittel, Kleidung???

    Wieviele Karten musst du dafür legen?, wieviele Energie- oder sonstige Behandlungen musst du dafür machen, wieviele Beratungsstunden, Seminare oder was auch immer du tun willst...
    und bedenke, dass du deine Sozialversicherungen komplett alleine bezahlen musst und eventl. Steuern???????????

    Bist du in deiner Arbeit so gut, dass die Menschen Geld für deine Leistungen ausgeben wollen?
     
  4. Uta2012

    Uta2012 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2012
    Beiträge:
    603
    Wer öffnet sich denn für spirituelle Fragen?
    Größtenteils Menschen in Umbrüchen und Lebenskrisen.

    Wenn sie dadurch in finanzielle Not geraten sind,
    habe ich persönlich Skrupel, Hilfestellungen aufzurechnen.

    Grüße von Uta
     
  5. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.893
    Ort:
    An der Nordsee
    Du willst doch nicht etwa sagen, dass das gängige Kartenlegen, Channeln, Pendeln, Reiki und, und, und auch nur annähernd irgend etwas mit Esoterik zu tun hat.

    Ich weiß auch nicht, wie man hier im Forum immer darauf kommt, dass der Rest der Welt sich genauso für derartigen Hokuspokus interessiert, wie man selbst.
    Es gab schon immer Leute, die sich damit beschäftigt haben und es wird auch immer welche geben, allerdings zahlen nur die vollkommen Verzweifelten viel Geld dafür, so dass wohl kaum jemand davon leben kann.
    Der eigene Einstieg in derartige Themen ist nicht Zeichen von globaler Veränderung, sondern lediglich von eigener Veränderung.

    R.
     
  6. NikaMo

    NikaMo Guest

    Werbung:
    Der Esoteriker2011 hat sich noch immer nicht dazu geäußert, was für eine Art esoterischer Arbeit er machen will.

    Ich finde es bedenklich, dass viele, die irgendwelche esoterischen Seminare besucht haben, Reiki-Symbole gebimst und sich Grade erkauft haben, als geistige Heiler bezeichnen.

    Es gibt Menschen, die haben außergewöhnliche Wahrnehmungen und Fähigkeiten, es sind nur lange nicht so viele, wie es von sich behaupten.
     
  7. Esoteriker2011

    Esoteriker2011 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    nun, ich wollte eigentlich niemanden auf den Schlips treten oder gar angreifen. Ich selber beschäftige mich mit Heilwasser und bin davon überzeugt, dass es Menschen einfach gut tut. Und ja natürlich habe ich einige Seminare darüber besucht und möchte natürlich meine Faszination weitergeben. Ich beschäftige mich zwar auch mit Quantenheilung, Feng Shui und Numerologie, hierfür fühle ich mich aber eben nicht berufen und deshalb wende ich dies lediglich für mich persönlich an.

    Die breite Masse schiebt auch diese eben genannten Themen halt in die Esoterik. Was ja auch nichts verwerfliches ist und deswegen würde ich niemanden verurteilen dafür, egal ob Reiki, Kartenlegen oder Pendeln. War nicht vor langer Zeit auch Yoga und Medition esoterisch und nun ist es einfach normal.

    Aber die Frage ist auch nicht, was Esoterik ist und was darunter fällt, sondern warum es so schwer ist damit Geld zu verdienen.

    @Uta2012
    Deine Antwort trifft es schon ziemlich genau, aber sind es nicht auch oft Menschen, die genau einen Umbruch ob nun innerlich oder durch Handeln möchten? Menschen möchten aus welchem Anlaß auch immer dem Leben eine Wendung geben, und ich sprech jetzt nicht von Notleidenden, denn da stimme ich Dir zu.

    @Marlon
    Ja, da hast Du wahrscheinlich recht, die breite Masse möchte dafür wohl kein Geld ausgeben.
     
  8. NikaMo

    NikaMo Guest

    Die breite Masse möchte kein Geld ausgeben für Scharlatanerie, und diese Branche ist voll davon.
    Mich überzeugen weder Quantenheilung noch Heilwässerchen.
    Aber wer es geschickt anstellt, kann alles verkaufen...
     
  9. FIWA

    FIWA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    12.990
    Da würde ich dir doch ganz einfach einen Getränkeladen empfehlen, da hättest die breite Gruppe. Gutes Marketing dazu und du kannst dir ne goldene Nase verdienen, oder sie dir blutig hauen.

    Häääh ....... der war gut. Erste Sahne!

    Aber du hast es gut erkannt. Mit Esoterik ist kein Geld zu verdienen. Ohne sie, nur als Floskel, sehr wohl!
     
  10. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    Werbung:
    ich hab ja mal eine ausbildung gemacht ...
    aber ich hab das aufgrund meines eigeninteresses gemacht
    damit zu arbeiten oder geld zu verdienen konnte ich mir nicht vorstellen
    warum?
    - weils mir irgendwie eine rechtliche grauzone vorkommt
    - man wird auch schon vorhin als scharlatan, etc beleidigt
    - auf bürokratischen firlefanz bzw. haftungsausschluss-unterschreiben und so bevor man einen klienten nur anspricht weil man ansonsten verklagt wird hab ich auch keine lust
    - zusätzlich neigte ich eher den leuten die dinge zu erklären anstatt einfach das maul zu halten und zu tun und kassiern - und ich bin kein missionar
    - ich bin auch kein missionar ders erträgt wenn er angefeindet/bekämpft wird

    grüße liebe
    daway
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen