1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum ändert sich nichts???

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von DETKA21, 17. November 2007.

  1. DETKA21

    DETKA21 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo an alle,

    ich wollte mal fragen, ob jemand zeit hat mir die Karten zu legen.
    Seit jahren wird es einfach nicht besser. Ich denke schon oft daran, dass ich einfach verflucht wurde, oder meine Eltern und das ging auf mich über.

    Kann da jemand mal schauen???
    Bitte, bitte, bitte sonst drehe ich noch ganz durch, es ist immerwieder dasselbe. Unglücklich, deprimiert, und hoffnungslos.
    Das geht zwar mal für einige Zeit weg, aber dann kommt dieses schwarze Loch wieder.


    Kann mir jemand bitte helfen????
    Schreibt mich bitte per PN an.


    Lieben Gruß an alle-

    Marina
     
  2. mephista

    mephista Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2006
    Beiträge:
    1.061
    Ort:
    Hessen
    hallo..


    "Flüche" gibt es nur, wenn man daran glaubt....

    also wärst du demzufolge dein eigener Fluch, weil du daran glaubst und denkst, dass du verflucht wurdest ;)
     
  3. DETKA21

    DETKA21 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Berlin
    Vielen Dank erstmal für deine Antwort, aber es gibt viele Meinungen, und ich z.B. glaube an flüche.

    Ich habe doch nicht direkt gedacht, dass ich verflucht bin, das kam erst nach der Zeit, als es nicht besser wurde.

    Als immerwieder dasselbe war, und immerwieder irgendeine Scheiß kam.

    Mit lieben Grüßen.
    Marina


     
  4. Midian69

    Midian69 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2005
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Klagenfurt
    Du bist, was du denkst / glaubst!

    Greetings,
    Julian Remiahs
    :zauberer1
     
  5. rainbow

    rainbow Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Nähe Kassel
    Ja absolut, so ist es, immer wenn du denkst mir passiert das sowieso, oder ich falle wieder in ein schwarzes Loch, ja dann fällst du auch immer wieder rein.
    Entwickel mal mehr ein positives Denken!! Das hilft, garantiert ;-)
     
  6. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    Werbung:
    hm, vielleicht wiederholst du muster;
    dh ziehst dieselben situationen an.
    diese muster kann man erkennen und
    aufloesen.
     
  7. DETKA21

    DETKA21 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Berlin
    Hallo meine lieben,

    also ich weis nicht, es muss einfach einen Grubnd haben, es kann auch an mir liegen, ja kann sein. Das ist die eine Variante, aber von den Varianten gibt es tausende.

    Ich versuche zwar an mir zu arbeiten und mein Leben zu verändern, jedoch geht es ja nicht nur um mich. Mein Vater hat frühe sehr gut verdient, jetzt lebt er vom Hartz IV, meine Mutter war Buchhalterin jetzt geht die putzen.
    ich hingegen habe einen sicheren und tollen Arbeitsplatz.

    Aber mit den Männern, die machen mich einfach wahrnsinnig, ich halte es nicht mehr aus, vorallem dauer es immer paar (ja 3 bis 4) Jahre bis ich den letzten vergessen habe. Da ist dieses Klammern und diese Sehnsucht - die zerfrisst mich einfach.
    Ich verstehe ja, dass ich egal wie schwer es ist weitermachen (leben) muss. Und das tue ich auch. Ich will noch Kinder, Familie und glücklich sein. Doch es ist so als sei ich vom Pesch verfolgt, und das nur im Prvatleben. Ich habe viele Freunde/Bekannte und doch habe ich keine einzige Freundin der ich zu 100% vertraue oder auf die ich mich zu 100% verlassen kann.
    genauso mit den Männern ich habe tausende von Jungs/Männern um mich herum aber keiner von denen ist der mit den ich mir eine Beziehung vorstellen kann.

    Ich habe zu sehr ausgeprägte gefühle- wenn es mir schlecht geht - will ich sterben (würde aber nie Selbstmord begehen) ich habe dann nur so gedanken wie: "das Leben ist sinnlos, wir leben doch eh alle um zu sterben und die die früher von uns gehen haben es besser, weil die nicht die ganzen Probleme die auf einen zukommen ertragen müssen.
    und wenn es mir gut geht, bin ich viel zu glücklich, ich könnte dann die ganze Zeit nur rumspringen und jeden und alles umarmen.

    Vielleicht ist es sowas wie "SGLAZ"-Russisch. Das heist so ähnlich wie schlechtes auge, also wenn man jemanden anguckt und denjenigen dann "sglazit".

    Es kann doch auch sowas sei. Da muss ich wohl zu einer russischen "znaharka" hin, nur finde ich hier in Deutschland keine.

    Ok genug von meinen heulereien.


    Ich grüße euch alle lieb.

    :kuss1::kuss1:
     
  8. Frog Princess

    Frog Princess Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    209
    Hallo DETKA21
    Ich denke mal, so ist das Leben :weihna1 manchmal zumindest. Mir ging es lange Zeit so ähnlich ... na ja, eigentlich geht es mir immer noch so, aber ich bemühe mich alles etwas positiver zu sehen. Vielleicht hilft es dir, wenn du davon ausgehst, dass nicht du verflucht bist, sondern es vielen anderen ähnlich ergeht. Wenn es auch "nur" das ist, was du beschrieben hast, so freue dich doch darüber, dass du gesund bist, viele Freunde, einen guten Job bzw. damit wohl auch Geld hast. Es gibt so viele die nicht einmal diese Dinge besitzen... und für jeden der momentan vielleicht in seinem Glück schwelgt, kann es im nächsten Moment auch wieder anders aussehen. Also versuch das Beste daraus zu machen (ich weiß das ist oft leichter gesagt als getan, denn ich kenne das, dass man manchmal nur noch schwarz sieht und vieles anzweifelt, aber so wird es in der Regel leider auch nicht besser.).

    Kopf hoch! :koenig:
     
  9. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Ist das deine Signatur ? Man kann diese Aussage auf 2 Arten verstehen. Entweder du hast diese Welt einfach satt oder du lebst diesen Satz und machst was du willst. Da du hier aber mehr oder weniger rumjammerst dass nichts so läuft wie es soll schlussfolgere ich dass du nicht das machst was du wirklich willst.

    Aber um jetzt nicht weiter zweideutige Sätze zu schreiben sage ich jetzt einfach mal meine Meinung.

    Was glaubst du hat es denn für einen Grund dass dir so etwas im Leben begegnet? Will das Leben dich Strafen? eigenes oder Familien Karma? ...

    Du versuchst es, aber was versuchst du denn da genau?
    Und es geht sehr wohl um dich, auch wenn es viel stärker Familie oder sogar Freunde betrifft solange du es mit bekommst und es dich in irgendeiner Weise trifft geht es um dich!
    Und ganz ehrlich, Harz4 oder Putzen gehen sind nicht unbedingt schlecht, es kommt auf die Umstände an. Wenn man von Harz4 Leben kann ist doch ok, wenn man durch Putzen Geld verdient um leben zu können warum nicht?
    Ich weiß wieviel man bei Harz4 bekommt und für eine einzelne Person kann das durchaus reichen wenn man mit Geld umgehen kann und sonstige Kosten nicht zu hoch sind. Eine mehrköpfige Familie würde mit Harz4 keinen Monat "Überleben" können...
    Es kommt ja auch darauf an wie deine Eltern ihre eigene Lage empfinden, geht es ihnen damit trotzdem einigermaßen gut, können sich mit ihrem Leben abfinden oder "jammern" sie ständig herum? Wenn man selbst nicht zufrieden ist mit dem was man tut kann es einem natürlich schnell mal schlecht gehen...

    Und nachdem nun die Lage deiner Eltern geklärt ist, also wie sie selbst damit zurecht kommen und dich nicht Belasten durch gejammer oder ähnliches, ist natürlich die Frage wie du damit zurecht kommst. Ich kann das natürlich schlecht beurteilen aufgrund dessen was du bisher gesagt hast aber ich glaube hier hast du ein großes Problem, du siehst deren Lage als schlecht an, sicherlich ist ihr Leben heute im vergleich zu früher nicht gerade eine Verbesserung aber so wie sich ihre Lebensumstände geändert haben werden sich auch ihre "inneren" Einstellungen zu verschiedenen Dingen geändert haben.

    Auch da geht es um dich, nicht um die anderen!
    Du wünscht dir etwas, hast Erwartungen die aus deiner Sicht niemand erfüllen kann und wo die anderen dann natürlich auch keine Chance haben dir zu zeigen dass sie es doch könnten.
    Verstehe mich nicht falsch, aber wenn du wirklich so eine Haltung hast (kann ja auch unbewusst sein) dann hälst du alles was dir gutes geschehen könnte "mit absicht" fern von dir, aus Angst...Gib dem Guten die Chance dass es dich Besuchen kann und es wird dich mit Sicherheit Besuchen!

    Auch hast du da ein Problem mit dem Loslassen, vielleicht weil du denkst dass es wenige Menschen gibt die deinen Erwartungen auch gerecht werden können, so dass du dich dann an das vergangene klammerst?

    Vor allem muss ich sagen du hast Angst, das ist ja nichts schlimmes aber du musst einfach lernen mit diesen Ängsten zurecht zu kommen.
    Meine Signatur ist durchaus Enst gemeint!
    Es heißt nichts anderes, als dass wenn du dich traust hinzuschauen was du für Ängste hast, hast du die Möglichkeit ein weiteres Problem in deinem Leben zu lösen. Jede Angst ist eine Blockade, die man sich selbst schafft weil man nicht bereit ist ihr zu begegnen, weil man nicht bereit ist loszulassen. Auch ich habe Ängste, das ist ganz normal für einen Menschen, einige Ängste sind auch durchaus wichtig, aber heut zu tage haben wir vor soooo vielen Dingen Angst und das nur weil wir sie nicht kennen, nicht damit umzugehen wissen, etwas nicht verstehen. All diese Ängste halten dich davon ab, dein Leben wirklich so zu leben wie du es leben willst. (womit wir dann wieder bei deiner Signatur wären...;))

    Entschuldige wenn einige Worte hart klingen mögen, ich will dich nicht provozieren und dir auch nichts vorwerfen ich wollte nur schreiben wie ich das sehe und was ich denke was dir helfen würde.

    Alles im Leben hat einen Grund und die Karten haben mich gelehrt, dass jeder immer nur die Antworten bekommt die er braucht!

    Ich glaube übrigens nicht dass du oder deine Familie verflucht ist, es geht vielen Menschen genauso wie dir!

    achja...
    Hat sich denn wirklich nichts geändert?... Überlege mal wie stark du dich verändert hast!

    Liebe Grüße,
    Anakra
     
  10. DETKA21

    DETKA21 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Berlin
    Werbung:



    Aha und den Weihnachtsmann soll es auch geben oder was??
    guck mal ich weis, dass ich gesund und hübsch und liebenswert bin, dass ich posotiv denken muss weis ich auch. Ich frage nicht nach ratschlägen, sondern danach wer mir helfen kann die Ursachen für meine Probleme zu finden.

    Was ich beschreibe trifft auf viele zu, aber nicht das was ich dabei erlebe, wie ich denke und was ich fühle.

    DU weist doch garnicht wie es mir geht.

    Natürlich gibt es menschen die schlechter dran sind als ich, aber das körperlich verstehst du den kleinen Unterschiend???
    Wenn jemnd krank ist geht es ihm körperlich nicht gut. Ich habe seelische Probleme.
    Deine Text bring genausoviel, wie die aussage "andere Mütter haben auch schöne Söhne" - das weis man, nur bringt es nichts einen sowas jedesmal zu sagen.

    Wiegesagt, ich weis dass man positiv denken muss, aber wenn es seit jahren nichts positives gibt, wie soll man da positiv denken???
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen