1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warnt mein Traum mich vor meinem Traumberuf??

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von skyl, 16. Mai 2009.

  1. skyl

    skyl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Guten Morgen zusammen.... :)

    Ich würd gerne wissen, wie ich diesen Traum zu deuten hab.... und ich wäre froh, wenn mir erfahrene Menschen dazu Ratschläge geben könnten....

    Was man dazu wissen muss, ist....dass ich zwei Jahre im Altenheim Praktikum gemacht habe und dass ich während dieser Zeit auch Drogen genommen habe....mehr oder weniger... ich habe die Ausbildung dann alllerdings auch nich bekommen und die Frage über meine berufliche Zukunft und das Arbeiten in dem Altenheim bis zum Ende meines Praktikumsvertrag bereiteten mir Kopfzerbrechen. Ich wohnte in einem Zimmer im Betreuten Wohnen, hatte feste Freunde und war mit dem Zivi zusammen, dass auch ein Dorn im Auge war...für die Arbeitgeber. Die Pflegedienstleitung wusste nichts von meinen Hobbies und ich hatte noch drei Monate zu arbeiten, obwohl mir die versprochene Ausbildung nach zwei Jahren nicht gegeben wurde. Die Bewohner wurden immer gut behandelt und ich hab mir nichts zu Schulden kommen lassen. Doch nachdem mir gesagt wurde, dass ich die Stelle nicht bekome, fühlte ich mich verarscht und ja... keine Perspektive... ich musste zurück nach Hause, weil ich unter 25 bin. Weg von meinem Freund, Freunden und zwei Jahre Arbeit umsonst....

    Und während der drei Monate fing es an, dass die Arbeit nich mehr dasselbe war.... und alles brach über mir zusammen. Irgendwie bekam ich dann Panikattacken und hatte Schwierigkeiten, im Beruf richtig zu handeln, hatte Ekel und Angst und auch Unsicherheit. Die kurze Zeit, die ich danach arbeitslos war, war übelst und ich verkroch mich im Zimmer, hatte Angst vor Gegenstängen, Angst vor Menschenmengen...etc
    Nachdem ich allerdings wieder was zukunftsmäßiges im Auge hatte und FAchabitur nachholte, hörten die Anfälle auf und berufsmäßig orientierte ich mich in alle Richtungen außer Altenpflege...

    Viele meinten, dass es deshalb so kam, weil ich nach zwei Jahren nicht wie versprochen eingestellt wurde, ich vor dem Nichts stand und trotzdem noch geraume Zeit arbeiten musste..Ich arbeitete wie eine richtig, ausgebildete Arbeitskraft und machte auch Dinge, die nur Examinierte erledigen durften....natürlich waren die Drogen nicht unschuldig.

    Nach 4 Jahren allerdings will ich den Beruf ausüben bzw eine Ausbildung bekommen. Es ist doch irgendwie mein Traumberuf, denn die Einblicke in andere Berufe machten mir niee Spaß,,,allerdings kommen in meinen Träumen oft alte Menschen und Bewohner aus dem Heim vor und ich bin in dem Traum nicht in der Lage, ihnen zu helfen. Dass sie mir aus den Händen fallen.... dass ich wegrenne und mich nicht mehr ins Zimmer traue.....

    Wollen meine Träume mir sagen, dass der Beruf nicht der richtige ist? Denn das wäre ungüngstig, denn nach vielen anderen Einblicken macht nur dieser Beruf mir Freude...
    Warnt er mich, denn ich habe schon Angst, dass ich die Panikanfälle wieder kriege. Ich habe sie zwar schon seit 4 Jahren nicht mehr, doch da damals auch Angst eine Rolle spielte und ich in dem Traum deutlich Angst hatte, stellt sich mir die Frage automatisch.

    Oder verarbeite ich nur Dinge und deshalb kommen ehemalige Bewohner drin vor?
    Denn in Wirklichkeit weiß ich, wie man in den geträumten Situationen handelt....

    Vielleicht weiß ja jemand Rat... es wäre auf jeden Fall schön, eure Meinung zu hören.... :danke:

    Lg Skyl
     
  2. Doke

    Doke Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    178
    Ort:
    NRW
    Hi,

    Du harderst mit der Gesamtsituation.
    Tief in Dir ist eine große Unsicherheit.
    Du bist so gut wie mit Leib und Seele bei Deinem Traumberuf - hast jedoch Angst vor der Verantwortung und vor allem sind die Drogen DAS Thema.
    Klar - Dein Unterbewußtsein verarbeitet auch Deine Vergangenheit....aber - fass Dir ein Herz ! Denk nicht darüber nach,daß Drogen Dir gefährlich werden könnten (clean sein ist alles !) - und es ist alles in Butter !
    Dann klappt es auch ! OK ?
    LG
     
  3. skyl

    skyl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    18
    Ja... da könntest du Recht haben...
    Deine Erklärung mit der Verantwortung stimmt schon, denn ich weiß ja, was der Beruf bedeutet und hab als Praktikantin schon viel zu viel davon getragen.
    Auch muss ich sagen, dass mir ein stabiles, sicheres Umfeld fehlt...zb einen Partner, mit dem man über Beruf&Alltag reden kann. Aber solange kann ich nicht warten...
    Ich suche zur Zeit ja noch eine Ausbildung und hoffe, dass ich die Herausforderung bestehe...
    Danke für deine Sicht der Dinge
    ^^
     
  4. Doke

    Doke Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    178
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    ...gerne - ich wünsche Dir viel Glück und sende Dir Kraft für diesen Weg !

    LG Doke
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen