1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wann und Wie kommt die Seele in den Körper???

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Lichtwesen7, 4. April 2006.

  1. Lichtwesen7

    Lichtwesen7 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2006
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    :angel2:
    Hallo, ich mache mir ziemliche gedanken über dieses Thema und werde mir nicht einig...

    Kommt die Seele während und durch den Geschlechtsakt in den Körper zum Baby, oder durch die Liebe die zwei Menschen empfinden?

    Hat das Kind eine Seele, wenn es künstlich erzeugt wird, oder nicht?

    Wie ist es bei zwei Menschen die sich nicht liebe (Vergewaltigung) oder so?

    Was denkt ihr dazu?

    Liebe Grüße
     
  2. theresa

    theresa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    3
    salü lichtwesen7

    ich weiß es zwar selbst nicht so genau, bzw. ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wie das bei mir damals so war.
    ich habe aber die empfängnis meines sohnes "gefühlt": als wär ich so ne art staubsauger... ich denke dass die seele bei der empfängnis den "körper" einzieht.
    ich habe gelesen, dass sich die seele jedoch schon vorher genau aussucht, wo sie hinmöchte, -wo sie als mensch inkarniert sein will: in welcher familie, umgebung, ort, land, soziale schicht usw. ( wir suchen uns also unsere lebensumstände SELBST aus. ob das nun eine bilderbuch-kindheit ist, oder weisenheim bedeutet, oder eine kriminelle, lieblose familie. es war unsere UREIGENSTE entscheidung.)
    je nachdem was sie im zukünftigen leben lernen möchte.
    es gibt erfahrungsberichte von müttern, die schon vor der empfängnis und vor der geburt mit der seele ihres (zukünftigen) kindes kommunizierten.

    anscheinend verläßt die neuinkarnierte seele den körper während der schwangerschaft des öfteren, und zieht erst mit der geburt entgültig (meinen wir) im neuen "heim" ein.
    am anfang soll sich die seele noch vollständig an ihre wahre herkunft erinnern, doch ab dem ersten atemzug leben wir in der dualität und vergessen
    wer wir wirklich sind und woher wir kommen.

    ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen,
    grüßend theresa
     
  3. Inka

    Inka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    19
    Die Seele tritt in der Mitte der Schwangerschaft in den Körper ein.

    Das ist die Zeit, in denen Mütter oft den ersten "Tritt" des Kindes spüren.
     
  4. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Hallo,

    zu deiner Frage;
    der Sitz der Seele während der Schwangerschaft ist im Sexualchakra - die Seele verlässt auch den Mutterkörper während der Schwangerschaft - bei der Geburt verbindet sich die Seele dann mit dem Körper und ist anschließend gebunden.

    :flower2:
     
  5. Lichtwesen7

    Lichtwesen7 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2006
    Beiträge:
    3
    Ich danke euch für eure Antworten, mich interessiert vor allem wann die Seele eintritt und wodurch!?

    also, durch den körperlichenakt oder durch die liebe der menschen? über alles was danach kommt oder davor und das man mit der seele kommunizieren kann ist mir alles klar :)

    Dank schön :)
     
  6. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    wirklich eine interessante frage.
    wenn ich mich an die schwangerschaft mit meinem sohn zurück erinnere, da fällt mir immer wieder ein, dass ich oft das gefühl hatte, einen halben meter über/neben mir zu stehen/schweben. vor allem in den ersten 2-3 monaten war das so.
    erinnere mich genau an einen spaziergang im frühling, da war das besonders stark und eindrucksvoll. so als würde meine seele platzmachen für eine andere seele in meinem körper.

    zu der theorie, dass sich seelen ihre `heimat´ hier auf erden schon vorher ausgesucht haben mit allen konsequenzen habe ich eine gespaltetene meinung. einerseits kann ich mir das gut vorstellen, andererseits heißt das ja fast, alle mißhandelten, hungernden, gequälten und ermordeten kinder sind selber an ihrem schicksal schuld, weil sie sich dafür entschieden haben. das kann ich einfach nicht glauben!!

    lg, domaris
     
  7. Der_Narr

    Der_Narr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    2.392
    Ort:
    Bergisches-Land
    Der selbstständig lebende Mensch wird mit dem ersten Atemzug beseelt.
    Im Moment des Todes atmet der sterbende tief aus,und die Seele verlässt den Körper wieder.

    Solange das Baby mit der Mutter durch die Nabelschnur verbunden ist,muss das Baby nicht selbstständig atmen,und braucht somit noch nicht selbstständig zu leben, und ist somit noch nicht beseelt.

    In der Schrift können wir dazu die passende Metapher lesen:

    "Gott blies Adam den Odem des Lebens durch die Nase."

    Also im Prinzip den Odem des selbstständigen Lebens.

    Allerdings ist die Seele schon einige Zeit nahe bei der Mutter,und viele Mütter spüren dies auch.

    Das unsere Seele sich ihr Leben aussucht,und auch die Eltern halte ich für falsch.
    Es widerspricht meiner Ansicht nach dem Karma,und dem Prinzip Ursache und Wirkung,wenn wir uns alles vorher aussuchen können.


    Grüsse vom Narren
     
    Gitarre gefällt das.
  8. samaya

    samaya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    456
    Ort:
    NRW
    Hallo ..

    Ich muß sagen das ist ein sehr interrassentes Thema.. :)


    Liebe Grüße

    Samaya :zauberer1
     
  9. Quargelbrot

    Quargelbrot Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    1.121
    Ort:
    Wien, Wien nur Du allein!
    Verwechselt "Seele" nicht mit "Bewusstsein", welches etwas völlig anderes ist.
    Eine "Seele" existiert meines Erachtens nicht, es ist ein Rettungsanker für die Menschheit, aus Angst vor dem Tod, der alles beendet.
    Das "Bewusstsein" allerdings ist nichts anderes als ein chemischer Prozeß, der wie bei einer Motorzündung in Kraft tritt und ab dem Zeitpunkt die Steuerung des Körpers übernimmt.
    Lebensnotwendig, weil damit auch alle Überlebensinstinkte in Aktion treten.

    Ab wann das passiert? Ich nehme an, sowie das Gehirn des Fötus oder des Babies den nötigen Entwicklungszustand erreicht hat.
    Aber daran können wir uns alle nicht erinnern, wann es bei uns soweit war.
     
  10. Afrodelic

    Afrodelic Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.132
    Werbung:
    Bewusstsein ist das, was von der Seele gesteuert wird. Natürlich gibt es da auch chemische Prozesse. Doch wie man bei der Betrachtung eines Toten erkennen kann, verändern sich diese, nachdem die Seele aus dem Körper ausgetreten ist. Die Einzelelemente des Körpers, die kurz vor dem Tod noch harmonisch zusammengearbeitet haben, arbeiten auf einmal nicht mehr harmonisch zusamen, der Körper verwest. Er ver-west, weil die überordnende Instanz nicht mehr in ihm ist, das Wesen oder eben die Seele. Im Endeffekt wirkt die Seele wie Strom, genauso unsichtbar.

    Wie war der Spruch?

    "Never underestimate the power of the Unseen, as it is the Unseen that sees all things!"

    ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen