1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Kind?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von DarkVisions, 4. November 2007.

  1. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Werbung:
    Mich würde interessieren, wann der richtige Zeitpunkt für ein Kind ist.

    Wie lange sollte eine Partnerschaft bestehen - ganz gleich ob die Schwangerschaft gewollt ist oder ungewollt...

    Wenn eine Schwangerschaft ungewollt eingetreten ist, weil man eigentlich der Meinung ist, dass der richtige Zeitpunkt für ein Kind noch nicht da ist,
    ist dann spirituell trotzdem der richtige Zeitpunkt für ein Kind gekommen?

    Kommt ein Kind immer zur richtigen Zeit, auch wenn die Partnerschaft noch nicht solange besteht?

    Ich hoffe ihr versteht was ich meine :stickout2

    LG

    Zauberlehrling :zauberer1
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Bitte definiere "richtiger Zeitpunkt" :)
     
  3. Favole

    Favole Guest

    Gute Frage, ohne Spiritualität geantwortet. Ein Kind kommt meist dann wenn es Dir nicht in den Kram passt, grins. Habe ich zweimal so hinbekommen.

    Spirituell geantwortet, die Mäuse machen sich auf den Weg wann sie wollen, oftmals mit ner Lehraufgabe für uns Eltern im Gepäck.

    Ein Kind kann eine Partnerschaft die gerade am Anfang ist, fest zusammenbringen oder auseinanderbrechen lassen und genauso kann es in einer langen Partnerschaft der Fall sein.

    Von Zeiten mag ich persönlich nicht reden!

    glg Favole
     
  4. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Ich überlege, ob man für ein Kind eine bestimmte Zeit schon zusammen sein muss oder ob ein Kind einfach dann kommt, wenn die Partnerschaft eine bestimmte Reife und Tiefe erreicht hat, egal, ob diese erst ein paar Monate besteht oder schon einige Jahre...

    Manchmal wird eine Frau recht schnell schwanger, obwohl man mit dem Partner erst ein paar Wochen oder ein paar Monate zusammen ist und da habe ich mir die Frage gestellt, ob man als Paar dann schon bereit ist, die Verantwortung für ein Kind zu tragen und somit ein Kind weiss, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um auf die Welt zu kommen....

     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Also würde sagen, dass man nicht aus heiterem Himmel schwanger wird, zumindest ist das nicht der Regelfall. Meist läßt man/frau doch die Verhütung weg.
    Wirklich wissen kann man es erst im Nachhinein.
     
  6. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Ich stellte diese Frage in einem Thread vor nicht allzu langer Zeit hier!

    Noch hat sich nichts an unserer Lage geändert.
    Er wünscht sich ein gemeinsames Baby - ich wünsche zu warten...

    WANN soll es soweit sein?!?
     
  7. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Ja, das ist schön.

    Wir haben aber dann doch auch noch das Recht auf ein konsequentes Stopp durch Ver-hütung...
    Ab da hört dann die Spiritualität auf.
     
  8. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Ist das wirklich so, dass man bewusst die Verhütung weglässt?

    Ich kenne einige Pärchen, bei denen das Kind ungewollt entstanden ist bzw. zu dieser Zeit nicht geplant war.
     
  9. dodo57

    dodo57 Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Niederösterreich

    Genau so ist es meiner Tochter passiert. Über sechs Jahre war sie jetzt nach ihrer Scheidung allein. Zog ihre drei Kinder, alleine groß. Will jetzt nicht auf die ganze Geschichte eingehen, da sie hier nicht relevant ist. Vor einem dreiviertel Jahr hat sie einen Mann gefunden, der sie, und was ganz wichtig ist auch ihre Kinder liebt. Was nicht so leicht ist, da es drei wundervolle Burschen sind von denen allerdings zwei ADHS haben.
    Nun wurde sie nach nur vier Monaten wieder schwanger. TROTZ VERHÜTUNG!!!!
    Sie ist auch sehr spirituell und es wurden ihr von mehreren Seiten noch zwei Kinder vorhergesagt, aber doch nicht gleich.
    SCheinbar war zumindest eines dieser zwei Kinder, denn ob es nicht doch zwei sind wissen wir noch nicht, der Meinung dass jetzt und gerade jetzt der richtige Zeitpunkt ist. Wir sind nicht so der Meinung, denn eigentlich wollten die Beiden sich schon noch ein bißchen besser kennen lernen, die Zeit miteinader genießen. Und jetzt?? Jetzt heißt es alles herrichten für den Nachwuchs!
    Na ja, wir werden sehen was draus wird. Lg :jump4::bwaah:Dodo
     
  10. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Werbung:
    Hi Dodo,

    danke für deinen Beitrag - aus einem ähnlichen Grund der Vorhersagung, wie bei deiner Tochter, habe ich auch die Frage gestellt.

    Ich habe die Woche auch von jemandem gesagt bekommen, dass bei mir im März etwas ganz schönes passieren würde, sie wüsste nicht, ob ich im März schon schwanger werden würde.

    Ich lasse das natürlich alles auf mich zukommen, aber insgeheim habe ich doch überlegt. Zum einen ist das mit dem Mann noch nicht so ganz in reinen Tüchern und März ist ja nicht mehr weit hin.

    Ich wünsche mir sehr Kinder und wenn es partnerschaftlich früher geklappt hätte, dann wären wahscheinlich schon welche da.

    Aber ich bin jetzt noch nicht mal mit dem Mann richtig zusammen und wenn ich mir vorstelle, im März schon schwanger zu werden, dann bestimmt nicht gewollt - dann hätte sich das Wesen -trotz Verhütung- selbst seinen Weg gebahnt. Für mich jetzt nicht vorstellbar...

    Und somit kam dann die Frage auf, wann der richtige Zeitpunkt für ein Kind - auch partnerschaftlich und ob ein Kind sich seinen Weg verschafft, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist, egal ob verhütet wird oder nicht..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen