1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wann bist Du ein anderer?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von The Truth, 20. September 2006.

  1. The Truth

    The Truth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    als Newcomer möchte ich erstmal "Hello together" sagen!

    Habe in den letzten Monaten immer mal wieder mitgelesen und muss schon sagen, dass hier eine wirklich schöne Community entstanden ist.

    Wie jeder von Euch habe ich auch meine eigene Meinung, Anschauung, Erwartung und Religion. Im Detail unterscheiden sich alle unsere Gedanken...!

    Jetzt mal ein Prozedere, wo mich Eure Meinung interessieren würde:

    Gesetzt den Fall, Du verlierst einen Finger und bekommst einen Spenderfinger!
    Was passiert?
    Wohl nichts - Du bleibst der der Du warst!

    Gestzt den Fall, Du verlierst auch nich ein Bein und ein Arm!
    Was passiert?
    Wohl nichts - Du bleibst der der Du warst!

    Gesetzt den Fall Du erhälst auch nich ein Spenderherz, Leber usw.!
    Was passiert?
    Wohl nichts - Du bleibst der der Du warst!

    Nun erhälst Du aber ein "Spenderhirn" (wird irgendwann möglich sein)!
    Was passiert?
    Das ist die grosse Frage!?

    Es ist doch so, dass die Seele (und das bist doch Du) nicht im Kopf, nicht im Bein und nicht im Bauch oder in der Leber wohnt.
    Nur wer bin dann ich...oder wo bin ich?

    Hört sich konfus an. Doch wenn man darüber nachdenkt, ist es das auch.

    Was glaubt ihr?
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    haaaaaaaaaaa, Du fragst nach Glauben, das ist ein Freibrief zum Rumspinnen und sich selber Geschichten-Machen, auf die man dann abfliegt.

    Also:

    Vor ur-endlich langer Zeit, lebte die Menschheit im Eine-Welt-Bewusstsein. Jeder war er selber, keiner war ein anderer. Die Menschen waren frei, es gab kein Geld, die Familien waren heilig und lebten unendlich. Ab dem 35. Lebensjahr alterten die Menschen nicht, sie durchreisten den Raum und lebten in friedlichem Einklang mit den Völkern des Universums.

    ARJUNA war es dann, der mit seinem Sonnensegel-Schiff auf die ELOI traf. Die ELOI waren eine Rasse, die nur in Wirts-Organismen leben konnten. Sie waren sogenannte Symbionten.

    Leider hatte die Wirtsrasse der ELOI ein Virus befallen. Keiner wusste genau wo es hierkam und das Virus hiess DASI.

    Die ELOI mussten also in ihre Ursuppen-Raumschiffe zurückkehren und reisten von dort an- führerlos- durch das Weltall, auf der Suche nach neuen Wirtsorganismen.

    ARJUNA nun hatte EinEs und das hiess ERBARMEN. Er veranlasste die Ursuppen-Raumschiffe der ELOI seinem Sonnensegel-Schiff zu folgen und ARJUNA kehrte so mit den ELOI zurück zu Mutter ERDE, die damals noch ARDA hiess.

    Nach einer langen, langen, achwas, seeehr langen Aussprache im Rat der Kontinente, der zur damaligen ARDA-Zeit von ABASSANAT und ELAMUAIHEE angeführt wurde, entschied sich die Eine Menschheit, die ELOI als Symbionten in ihre Körper aufzunehmen. Und so kam es, dass die ELOI über den Bauchnabel der Menschheit in die Körper aufgenommen wurde und diese blutlosen Geschöpfe wurden zu den geistigen Führern der Menschheit.

    Die Menschheit war sich bewusst: durch die Aufnahme der ELOI würde sie ihr Eine-Welt-Bewusstsein verlieren und jeder Mensch würde eine eigene Stimme kriegen.

    Warum, mag man sich fragen, haben die Menschen dies wohl getan? Wo sie doch schon friedlich und reich waren?

    Nun, man sagt (keiner kann das natürlich heute mehr wissen), es sei wegen der Geschichten geschehen. Denn die Geschichten sind das, was im Weltenraum der Vielvölker zu Frieden und Einheit führt.


    Und das ganze Universum wartet heute darauf, dass jedes Kind seine eigene Sage erzählt und sie dem Universum in seiner eigenen WAISE vorträgt. Damit alles rück-verbunden wird, was stets verbunden war: durch die Geschichten, mit denen die Menschen "glänzen".

    :liebe1:
     
  3. cheerfulmoon

    cheerfulmoon Guest

    Hallo Truth,
    hier HELMUT,
    :)



    "WER BIN ICH"

    ist die Frage aller Fragen.

    Wohl jeder Mensch wird sie sich wenigstens einmal im Leben gestellt haben.

    Es ist ganz sicher etwas in uns, das permanent und beständig da ist und auch unveränderlich ist.
    Somit ist es unendlich, ewig und unsterblich.


    Wir alle suchen danach!

    Nach 2 Jahrzehnten spirituellem Leben ist immer noch diese Frage für mich aktuell.

    Nur heute ist sie nicht mehr so brennend in mir wie früher.
    Ich gehe den spirituellen Weg der Liebe, Ergebenheit und Hingabe.
    Und auf diesem Weg verliert sich ein wenig diese Frage:

    WER BIN ICH?

    Für mich ist es wichtiger erstmal zu wissen, wem ich gehöre.

    Somit ist meine Frage:

    "WEM GEHÖRE ICH?"

    Ich gehe halt erstmal grundlegend den Weg des "Bhakti".
    Denn wenn einem klar ist,
    wem man gehört,
    weiß man sofort auch,
    wer man ist.

    Ich meditiere halt im Herzen, und versuche so lange, wie möglich
    im Herzen zu sein.

    Wenn Du im Verstand lebst oder vielleicht auch versuchst dort zu meditieren,
    kommen sofort alle möglichen Fragen und auch Zweifel.
    Wenn Du aber im Herzen lebst,
    hast Du die Erfahrung von Fülle und Eins-Sein.

    Fülle bedeutet, daß Dein Herz das vollkommene Eins-Sein mit dem Willen der Göttlichkeit in Dir etabliert hat.

    Wenn Du eins bist, mit dem Willen des Allerhöchsten in Deinem Herzen,
    kann es einfach keine Fragen mehr geben.

    In dem Moment, wo wir im Herzen leben, verschwinden alle Fragen.

    Aber in dem Moment, wo wir wieder im Verstand sind, kommen sofort wieder viele Fragen auf,
    aber ohne Antworten.

    Sogar wenn die richtige Antwort kommt, zweifelt der Verstand ihre Richtigkeit
    sofort an.
    Und danach zweifelt er sogar die Fragen an und am Ende auch den Fragenden selbst.
    Der Verstand stellt eine Frage und zweifelt sofort die Antwort an.
    Der Verstand verdächtigt dann sogar sich selbst, den Fragenden.

    Aber wenn Du im Herzen meditierst und lebst, erfährst Du nunmal die vollkommene Fülle.
    Dort ist alles vollständig.

    Dort, im Herzen, erlebst Du dann, daß alle Fragen gleichzeitig die Antworten in sich selbst tragen.

    Wenn Du also im Herzen (ich rede hier vom "spirituellen Herzen") lebst,
    wird erstmal auch die Frage auftauchen:

    "WER BIN ICH?"

    Wenn Du dann aber die Frage wiederholst:

    "Wer bin ich? Wer bin ich? Wer bin ich?",

    so, zehn oder zwanzigmal,

    wird das Göttliche in Dir hochkommen und Deine Frage nur um ein Wort ergänzen:

    "WER BIN ICH NICHT?"


    Dann hast Du die Antwort:

    Die größte Frage aller Fragen: "WER BIN ICH?"

    und die Antwort aller Antworten: "WER BIN ICH NICHT?"

    Nur dadurch, daß wir ein Wort hinzufügen, bekommen wir die Antwort.


    ***


    Aber, Truth,
    ich muß zugeben, daß selbst diese Antwort,
    die schon aus einem sehr hohen Bewußtsein (von anderen) gegeben wurde
    (ich zitiere hier ja auch nur),
    mich persönlich oder mein Herz nicht wirklich jemals zufriedengestellt hat und wohl zufriedenstellen würde.

    Deshalb gehe ich den spirituellen "Weg des Herzens",
    also, der

    "Liebe, Ergebenheit und Hingabe"

    (man nennt ihn auch den "sonnenerleuchteten Pfad")

    und nicht den Weg des Verstandes.

    Wir Menschen sind halt sehr unterschiedlich.
    Was den einen wirklich zufriedenstellt, ist vielleicht für den anderen vollkommen unbefriedigend.

    Der Verstand ist absolut notwendig für uns und er hat auch seinen Sinn, später sogar
    einen göttlichen, höheren Zweck.
    Aber er hat nunmal zur Zeit noch wenig Licht.

    Das Herz hat Licht in unendlichem Ausmaß, weil in ihm die Seele wohnt.
    Es ist das Licht der Liebe und des Eins-Seins, das Licht des Göttlichen.
    Und diese Licht hat ihre eigene grenzenlose Weisheit und Klarheit,
    weil es im Vergleich zum Verstand, sich mit allem identifizieren kann und somit natürlich
    das vollkommene Wissen des Universums und auch des Göttlichen besitzt.
    Der Verstand kann nur sehr schwer sich ausdehnen und mit allem eins werden.
    Der Verstand liebt die Trennung und,
    noch nicht das Eins-Sein.

    Deshalb ist erstmal für mich die Frage:

    "WEM GEHÖRE ICH?"

    unendlich wichtiger,

    als die Frage:

    "WER BIN ICH?"


    Aber Deine Fragen sind sehr, sehr wichtig, und sie zeigen, daß Du damit
    das richtige tust und auf einem sehr guten Weg bist.
    Das muß ich schon sagen.


    Gruß,

    HELMUT.
    :)
     
  4. The Truth

    The Truth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    6
    @triximaus
    @cheerfullmoonn

    Vielen Dank für Eure Reaktion auf mein Posting!

    Naja...wie gesagt, ich bin halt - was dieses "Thema" betrifft - Newcomer.

    Interessiert hat mich schon immer...

    ...wer wir sind und wer wir nicht sind
    ...wo wir herkommen und wo wir hingehen
    ...warum wir sind
    ...was der Masterplan ist

    ....naja, halt DIE Fragen aller FRAGEN!

    Es gibt aber soviele Ansätze & Ideen....soviele Für & Wider...soviele Thesen & Antithesen!

    Schon immer habe ich mich nicht mit dem Urknall zufrieden gegeben!
    Schon immer war mir klar, dass Nichts nicht "knallen" kann! :)
    Schon immer war mir klar, dass alles irgendeinen Sinn haben muss!

    ....ich bin auf der Suche nach meinem Glauben!
     
  5. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Der Knall ist gar nicht so dumm. Die Wissenschaft ist soweit ich mich erinnere gerade dabei, die sog. Strings als kleinste Einheit unserer Matrix anzunehmen. Strings sind nicht fest, sie sind wie Fäden, die sich ineinander in einem Energiemuster verflechten, das sie durch ihre Schwingung herstellen. Je nachdem wie hoch die Schwingungsfrequenz jetzt ist, entsteht dies oder das.

    Die ungeklärte Idee dahinter ist ja aber die, warum alles exakt so angeordnet ist in der Natur, wie es eben nun einmal angeordnet ist. Also gilt es wohl, auf die Materie durchzublicken und die Augen zu öffnen. Um ein etwas anderes Erkennen zu bekommen, als man das aus einem Sich-erklärenden Geist heraus vermag. Der Geist, der so schauen kann, ist eher "klärend" als erklärend. Und durch diesen klärenden Geist, klärt irgendwann "Er" [Er-Klärt], wenn der Klärer (Medium) "rein" genug ist.

    Und meine Reinheit sagt mir jetzt, dass Du erst mal selber Erfahrungen sammeln sollst, was Glauben und was Wissen ist. Bis vor ein paar Jahrhunderten war die Erde noch eine Scheibe. Bis vor ein paar Jahren gab es noch keine strings und materie war noch fest und nicht fluid. Bis vor ein paar Monaten wusste man noch nicht, dass sich die Zellen eines Hamsters unendlich oft selber heilen. Dass also der gemeine Hamster nicht stirbt. Er lebt unendlich. Wir wissen schon länger, dass der menschliche Körper auch wahnsinnig viele Zellen am Tag abstösst und neue bildet. Man sagt, etwa 5 Millionen. Aber wer will das je gezählt haben?

    ..Heiligkeit erfahren..

    ..Leben..Tod..Leben..

    :liebe1:
     
  6. freelight

    freelight Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Estland
    Werbung:
    die natürlich menschliche Reaktion auf ein Implantat ist die Abstossung: nicht nur biochemisch ist man das Implantat nicht. Es ist durch und durch von Seele und Geist einer anderen Seele geprägt.

    Die natürliche Reaktion wird mit chemischer Gewalt ausgehebelt - wie das auf Seele und Geist wirkt und was das in ihnen hinterlässt, wird dabei nicht gefragt...







    Lebe dein ganzes Leben - höre NIE für immer auf zu suchen...
    spätestens im Augenblick deiner Lebensrückschau nach deinem Durchgang durch deinen Tod wirst du Gelegenheit bekommen dein ganzes gelebtes Sein (der jetzigen Inkarnation) zu erfassen: was zugleich ein mächtiger Schritt deiner Geburt in die nächste Dimension sein kann
     
  7. okidoki

    okidoki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.380
    Ort:
    Wesel
    Der menschliche Körper ist so gemacht das er fast ewig leben könnte...
    Aber leider mißbraucht jeder seinen Körper und nimmt Dinge zu sich die einfach
    schädlich sind...
    In fast allen Lebensmitteln sind Schadstoffe...
    Zudem bestehen wir aus Körper Geist und Seele.
    Der Geist denkt,die Seele fühlt und der Körper ist unser Werkzeug.
    So ist der Plan.
    Alle wesentlichen Dinge des Lebens beeinhalten die "Drei"
    Raum Zeit und Masse
    Atom Proton Neutron
    Aufbau der Geometrie Dreieck des Phytagoras
    Wasser " 2mal H und 1 mal O
    das Hier das Da und der Raum dazwischen
    Vater Mutter Kind
    und so weiter,nur um mal einige zu nennen

    Das dazu

    Man ist niemals Der Selbe..
    Wir verändern uns ständig...
    Leben ist Bewegung und Veränderung...
    Wir entwickeln uns ständig weiter....
    Also hat das ganze schon seinen Sinn...
    weil es uns hinführt zur Erleuchtung
    Einige kennen den Masterplan gewiss...
    wie man schnell dort hinkommt.

    LG Oki
     
  8. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo The Truth,

    die Antworten findest Du in Dir. Der Glaube bringt Dich nicht weiter, nur die Erkenntnis, die Erkenntnis Deines wahren Selbst. Und Erkenntnis wird Dir gegeben durch Deine Erfahrungen. Kein Gedankenkonstrukt, keine These, keine Theorie, kein Glaube kann Dir Selbt-Erkenntnis "ersparen". ;)

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  9. cheerfulmoon

    cheerfulmoon Guest

    Glaube niemals, was Dir Dein Verstand sagt.
    Dein Verstand ist ein Lügner.
    Glaube niemals, was Dir Dein Verstand sagt.
    Dein Verstand ist ein Bettler.
    Glaube niemals, was Dir Dein Verstand sagt.
    Dein Verstand gräbt im Geheimen Dein Grab.
    Glaube niemals, was Dir Dein Verstand sagt.
    Dein Verstand sagt Dir, daß Gott irgendwoanders ist,
    daß Gott jemand Anderer ist,
    als Du.​





    Wenn die Welt sagt,
    daß ich ein Dummkopf bin,
    dann glaube ich es.
    Wenn die Welt sagt,
    daß ich ein Verbrecher bin,
    dann glaube ich es.
    Wenn die Welt sagt,
    daß ich eine hilflose,
    hoffnungslose und nutzlose Kreatur bin,
    dann glaube ich es.

    Aber Gott, wenn Du etwas sagst,
    warum finde ich es so schwer, es zu glauben?

    "Mein Kind,
    Deine Liebe zur Unwissenheits-Nacht
    übertrifft Deine Liebe zum Weisheits-Licht bei weitem.
    Leere uneingeschränkt Deine Erfahrung
    in Meinem Herz aus.
    Ich werde Dein Wesen
    mit Licht und Wonne überfluten-
    ergeben, seelenvoll und ständig."





    Du sagst, Du glaubst nicht
    an ein Gott-Ziel der Befreiung.
    Für mich ist es unwichtig.

    Du sagst, Du glaubst nicht
    an die suchende Welt-Seele.
    Für mich ist es unwichtig.

    Aber wenn Du sagst,
    daß Du nicht
    an Deinen liebenden Herzens-Schrei glaubst,
    dann ist es für mich eine ernstzunehmende Sache.
    Denn dann ist völlige Zerstörung dabei, Dich zu umarmen,
    schneller als das schnellste.​




    CKG​
     
  10. Ma-di

    Ma-di Guest

    Werbung:
    wenn ich vom brunnen der weisheit und erleuchtung getrunken habe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen