1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wahrnehmung üben

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Lucia, 21. April 2008.

  1. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.677
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    grade auch im bereich schamanismus ist übung ein wichtiger bestandteil um ein sicheres arbeiten zu gewährleisten.
    genauso wichtig ist auch, zu verifizieren. ist das, was ich wahrnehme, das was ich "sehe", "höre", "spüre" auch das, was da ist.
    um sich da sicherer zu werden, ist es schön, wenn man mit einem menschen zusammen arbeiten kann, der einem z.b. bilder, gegenstände, u. a. in schachtel packt und nur mitteilt, wo sich diese schachtel befindet.
    als übender reist man dann diese schachtel an und "sieht nach" was sich darin befindet. alles was man wahrnimmt schreibt man auf um danach in die schachtel zu gucken, was sich wirklich darin befindet.
    so stellt man gleich mal fest, wo die eigenen stärken und schwächen liegen. ob man das große ganze eher mitbekommt, oder nur teilausschnitte. ob man eher die farben mitbekommt oder die formen, etc.
    vor allem merkt man, wie schnell man sich, sobald man meint, man hat die richtige info sich den rest dazu strickt, der dann oft so gar nicht stimmt.
    je öfter man diese übungen macht, desto besser wird man allerdings - ist ja nicht anders wie mit allen anderen dingen.
    somit wird das reisen auch effektiver und genauer. die informationen, die dort erhältlich sind, werden besser erkannt und mindfuck eher ausgeschaltet - auch dadurch, das man sich seiner wahrnehmung sicherer wird, und es deshalb nicht mehr notwendig ist "selber dazu zu bauen" *ggg*
    wer niemanden hat, der mit einem übt, kann sich selber helfen, indem man mehrere gleich aussehende schächtelchen mit verschiedenen dingen oder bildern füllt und die in ein größeres gefäß oder eine tüte gibt. dann kann man sich immer eins ziehen zum bereisen. wenn man rechtzeitig nachfüllt, sobald der inhalt zu ende geht, kann man auch nicht "erraten" was das letzte ist, weil mans vielleicht noch ungefähr weiß.

    viel spaß beim üben.

    lucia
     
  2. fliegende wurze

    fliegende wurze Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    326
    Ort:
    ja, das sind lehrreiche erfahrungen, solche übungen kann man eigentlich überall und in den unterschiedlichsten formen machen..
    ...ich staune oft wie schnell man die unfiltrierte wahrnehmung wieder verlässt, oft ist wahrnehmung da, und ist unfähig sie irgendwie 'brauchbar' zu interpretieren, schon der innere zug, sie interpretieren zu wollen, lässt mich sehr seltsame konstrukte gehen, die nicht mehr erhofftes oder erwünscht reales bringen und als chaosmüll verworfen wird... all dies loszulassen, und unvoreingenommenes 'sehen', is für mich zur zeit eigentliche wandlung, und eröffnet den weg.... und dann werd ich oft übermütig und lande wieder im enttäuschenden chaosmüll, ich hab noch zuviele voreingenommene wünsche, oder bilde ich mir das nur ein?
    das innere sehen und meine 'formen', einzigartig wie eins, das paradoxe daran ist, immer wieder alles erreichte loslassen und sich dem nichts hingeben um frei zu sein für unvoreingenommenes sein und gleichzeitig die perlenschnur des lebens sein, welten in kontakt bringen, die betrachtet widersinnig scheinen, alles ist eine facette meiner selbst, ich bin eine facette aller selbste...
    ..da wir zu dominant zielgerichtet sind, lähmt uns immer wieder die enttäuschung.... warum schreib ich eigentlich wir?????
     
  3. jan68

    jan68 Guest

    Hallo,

    ich spiele mit dem Schamanischem nicht rum, weder aus Forscherdrang, noch zur Selbstbestätgung. Das ist etwas Heiliges, was im Dienste steht. Wenn es um ein Leben geht, sind die Geister dabei und es entfaltet sich viel mehr, als nur eine übbare Technik. Und das ist auch viel mehr, als ich als Mensch je sein könnte - Es ist ein großes Ganzes aus mir, den Geistern, dem Klienten und dessen Geister (die hat nämlich jeder - nur nicht immer bewußt). Das ist Schamanismus und das ist meine Aufgabe. Übungsspielchen gehören nicht dazu. Und wenn ich schon übe, dann an mir selbst - an meinem Lebensweg. Dann geht es wieder um ein Leben und die Geister sind dabei und es geht nicht um Schuhschächtelchen zum verifizieren irgendwelcher Wahrnehmungen. Lächerlich!!! Das soll Schamanismus sein? Das sind Spielchen eines zweifelnden Geistes der vom Ego dominiert wird.

    Beispiel: Ich hatte keine Krankenversicherung und mußte mich der Angst mangelnder Absicherung stellen. Ich mußte lernen darauf zu vertrauen, das ich eben keine Unfall hab, wenn ich bewußt lebe und so kein Unfall als Zeichen nötig ist. Ich mußte lernen darauf zu vertrauen, das ich keine schwere Krankheit bekomme, wenn ich meine Energien harmonisiere und meine Themen bewußt betrachte. Ich mußte auch lernen, z.B. mit Skifahren, Risiken einzugehen ohne mich deshalb um mangelnde Sicherheit zu fürchten. Und diese "Übung zur Verifizierung meiner Wahrnehmung" - das ich ein göttliches Wesen bin, mit Spirit und Chakren und das sich mein Wille erfüllt und daß das so wahr ist - dauerte 1,5 Jahre und Schuhschachteln kamen da nicht drinnen vor. Dann bekam ich wieder eine Krankenkasse, sozusagen als Bestätigung für den Erfolgreichen Abschluß der Übung. Das ist Schamanismus.

    Sind wir hier im Kindergarten oder soll's hier um Schamanismus gehen? Glaubt hier allen ernstes jemand, wenn man Trainigsspielchen macht, ist man dann irgendwann reif, gar nach als Schamane zu wirken? Nein, eines ist sicher - so läuft das nicht. Es geht nicht um Leid - das betone ich hier ausdrücklichst !!! - aber es geht darum, es ernsthaft und im Alltagsleben geerdet zu tun und nicht um alltags fremde Spielchen. Die gehören auch dazu, einfach um sich seiner Fähigkeiten bewußt zu werden. Das ist etwas, was jeder mal tun sollte, um all zu krasse Geistesenge zu sprengen. Der Bereich des Schamanismus fängt jedoch erst ein bissel weiter in der Geistesweite an.

    Wer sich üben möchte, der lerne bewußt zu Träumen, damit die Nacht nicht nur ein schwarzes Loch ist, das unbewußt an einem vorbei zieht. Dann lerne man bewußt zu Träumen. Dabei erkennt man, das träume mehr sind, als eine Phantasie zur Lückenfüllung des Schlafes. Es ist das, was das Leben formt bevor es sich manifestiert. Das ist einen schamanische Übung - Träumen! Seine inneren Traum zu träumen und als Vision zu empfangen.

    Das ganze Leben - Inkarnation - ist ein Traum, den die Seele träumt. Es ist alles so wahr, wie ein Traum eben wahr ist. Es kann genauso gut ganz anders sein. So ist Schamanismus, nicht durch Ursache und Wirkung, sondern durch den kreative Umgang mit dem Traum, der göttlichen Schöpferkraft und deren weite(re)n Möglichkeiten. Schamanismus wird nicht - er ist! Alles andere ist kein Schamanismus sondern unbewußtes durch den Traum Irren.

    Wenn du das Wahrnehmen üben möchtest, dann lerne die ganzen 180 Grad deines Blickwinkels zu sehen. Lerne deinen Herzschlag am ganzen Körper zu spüren. Lerne deine Emotionen schon zu entdecken, noch bevor sie sich zum aufstieg formiert haben. Lernen deine Krankheiten, Mängel und Probleme mit den Licht in dir in Zusammenhang zu bringen, das du nicht erstrahlen läßt. Und dann laß das Licht raus! Du willst ernsthaft üben? Dann brauchst du keine Schuhschachtelspielchen. Du hast sicher ein aktuelles Problem, eine Krankheit oder irgendwas, an dem du üben kannst. Ist dein Leben wirklich so leer, das du Schuhschachteln zum üben brauchst? Oder wagst du dich an eine echte Übung - an dein Leben - etwa nicht ran? Erweitere deinen Horizont ganz real und erlebe die erweitereten Möglichkeiten schamanischer Wege.

    Wenn du schon mit was spielen möchtest, spiel doch mal mit deinem Leben *gggg*

    Alles Liebe
    Jan
     
  4. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.677
    Ort:
    Berlin
    nicht einfach nur worte lesen, sondern sie auch dann in ihren zusammenhängen zu verstehen hilft ungemein weiter.
    allein wie der titel sagt "wahrnehmung üben" ist der anspruch der übungen.
    da steht kein wort davon, das man damit schamanIn wird.
    der einzige user hier im thread, der sich diesen titel hier im unterforum ständig auf die brust nagelt, schreibt solche beiträge und manische ausbrüche wie hier.
    allerdings sind nicht nur im fernsehen wiederholungen langweilig.
    :sleep2:
     
  5. jan68

    jan68 Guest

    Hallo Lucia,

    und, meinst du die Übungen haben bei dir schon gefruchtet? Vielleicht übst du mal ein bissel weniger mit Schuhschachteln und liest dafür die Beiträge etwas aufmerksamer, bevor du auf irgendwas einklinkst. Das würde dich wirklich viel weiter bringen! Dann brauchst du auch nicht mehr irgendwelchen Schmarren über Knut tippseln.

    Und weil du so gerne auf Apu verweist - der würde sich so eine Schote nie leisten. Weil der hat wirklich Format.

    Alles Liebe
    Jan
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:


    Aber hier ist ja ein interactive program, bei dem man eingreifen und die "Schauspieler" "ärgern" kann, indem man ihnen z.B. sagt, daß sie nur spielen.
    Klar, sie antworten mit dem einstudierten Text, trotzdem ist´s ab und an ganz witzig.




    Sage
     
  7. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    aber nur wenn man es akzeptieren, dass sie nach dem Drehbuch reden...

    wenn man etwas anderes erwartet, dann kann das oft zur enttäuschung führen...

    wie kann man solche Leute aus ihrer Rolle schmeissen? :confused:
    und ist das aus der Rolle schmeissen nicht auchnur eine Rolle!? :stickout2

    sry... das passt irgendwie nicht ganz dazu...
    werd an eigenen Thread aufmachen
     
  8. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.677
    Ort:
    Berlin
    drum hat er diese übung auch eine ganze weile freundlicherweise für leute in seinem forum angeboten, der apu.
     
  9. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    hab an Thread aufgmacht...

    danke sage für den Denktanstoss :D

    => Non-Player-Characters
     
  10. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    @jan:

    Bub. Du weisst nicht mal, was ne schamanische Reise ist. Vielleicht würden dir ein paar Übungsspiele nicht schaden.

    ciao, :blume: Delphinium
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen