1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wahrheit und Fälschung?

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von FIST, 30. Oktober 2006.

  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    schalom Alechem

    wie unterscheidet man eigentlich wahre Channelings von Fälschungen?

    mfg

    FIST
     
  2. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Hallo Fist

    Ich selbst lese Channelings mit dem Herzen, d. h. ich fühle in mich hinein. Wie fühlt sich dieser Text für mich an, was soll/möchte mir diese Botschaft sagen?
    Es ist nicht relevant, welcher Name dabei steht - ob Erzengel Michael, Sananda, oder Peppi Huber. Wichtig ist die Energie, die dahinter steckt. Fühle ich mich wohl bei diesem Text, oder bereitet er mir Unbehagen? Bringt mich dieser Text auf meinem spirituellen Weg weiter, kann ich da für mich persönlich etwas heraus holen?

    Das, was sich für dich stimmig anfühlt, das wird für dich *wahr* sein. Probier's einmal, beim Lesen eines Channelings dein Herz zu öffnen. Du wirst staunen, wie Vieles plötzlich für dich wahr wird, was du vorher mit deinem Verstand weganalysiert hast :)

    Grüsschen

    lichtbrücke
     
  3. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Gerade im feinspirituellen Bereich liegen Wahrheit und Fälschung sehr dicht beieinander.

    Frage: Wie hält man Zwillinge auseinander ? Mit dem ersten Blick wohl nicht, aber der zweite intuitive Blick, lässt auch feinste Unterschiede erkennen.

    :party02:
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Lichtbrücke

    aber warum fühle ich mich dann bei vielen sogenannten Channelings Verarscht (z.b. wenn ich was von Kryon lese), nicht aber wenn ich z.b. den Stuff von Rudolf Schlag lese, obwohl Rudi Schlags Athma nie behauptet ein aufgestiegener Meister zu sein, sondern nur ein Egregorium (also ein von Schlag selber Eingebildetes und nicht existentes Geistwesen)..

    und noch viel schlimmer, warum wenn Channelings was von "aufgestiegen" Meistern und der gleichen verzapfen, von 2012 und ähnlichem, warum wirkt das, alleine schon von der Sprache her nicht glaubwürdig auf mich, und warum sollte ich dann was "fühlen" sollen, dass im Text nicht vorhanden ist?

    und noch wichtiger, warum sollte ich nicht auf den Verstand hören? ich mein ich fühl mich bei Southpark und bei Simpsons ziemlich gut, aber ist das desegen gleich die Wahrheit? und ganz ehrlich, Southpark bringt mich auf meinem spirituellen Weg weiter als Sanandan Kriamanda kopanda weis der geier was auch immer...

    im Gegenteil, bei vielen Channelingtexten "fühle" ich die Verlogenheit dahinter, oder wenn nicht verlogenheit, so zumindest das "ich hätte gern, dass es so währe, glaub aber selber nicht daran.. anderst ausgedrückt, alles was sich heute als channeling verkauft, bereitet mir unbehagen.. von dem was sie verzapfen von wegen

    - aufgestiegene Meister : ist das nicht nur eine Überhöhung des Sozialdarvinismus, der glaube an die eigene Selbsterhöhung

    - Zukunftprophezeihungen : davon hatte die Geschichte meines erachtens schon genug und die meisten haben Unheil angerichtet

    - Bösewichte suchen : dass ist meines geschmacks tiefstes Mittelalter und führt fast immer zu Krieg oder zumindest zu Inquistionen

    und Southpark fühlt sich für mich auch Stimmig an, aber darum ist es noch nicht wahr... es ist doch nicht etwas wahr, weil ich gerne hätte dass es wahr wäre, sondern etwas ist wahr, weil es die Wahrheit sagt, sagt es nicht die Wahrheit, dann ist es eine Lüge, unabhängig davon wie ich das gerne hätte.. ich kann doch nicht meinen persönlichen Geschmack als Richtlinie für die wahrheit nehmen, sondern nur den Verstand?

    Und ich lese immer mit Verstand und Herz, denn würd ich den Verstand weglassen, und nur "auf mein Herz hören", dann könnt ich auch in Dadaistischen texten "tiefere wahrheit" finden

    also zum beispiel in

    Suppenhuhn
    heiluges Suppenhuhn
    Salami in Sauce
    und dazu Kippen
    in Istambul
    in meinem Nastuch

    wenn ich was lese, dann will ich nicht "eine tiefere wahrheit" finden... wenn ich bei einem Text nicht auf das gelesene achten soll... auf was denn dann?

    Nietzsche hat das einmal schön ausgedrückt : wenn man dem Menschen denn Gipfel der Dummheit beibringt, nämlich zu glauben, dass die Welt eine Illusion ist und die Sinne täuschen, dann kann man ihm alles Glauben machen mit dem Hinweis, dass man auf sein Gefühl hören sollte, auf die Innere stimme. (<-frei interpretiert)


    mfg

    FIST
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Alechem

    muss noch ein wenig nachdoppeln

    wenn ja die Channeling von Afugesteigenen Meistern oder gar Engel "durchgegeben" werden sollten, wo ist dann die Wortgewaltige Poesie eines Jesaia, seine Donnerstimme, wo die Execheielsche Bildsprache mit immer neuen Wendungen, wo die Herzlichkeit und der Trost eines Jeremias, oder der Schwindlige Rausch eines Aleister Crowely, warum sind dann die Worte nicht wie Blitze geschärft, ein Feueriges Flammenschwert der Prophetie, wo ist da die Trunkenheit eines Mohamed, warum bewegt sich die Sprache auf durchschnittlich schlechtem Pisaversagerniveau? Wenn man doch annimmt, dass sie "von höheren Ebenen" kommen, dann muss man doch auch eine höhere Bildung voraussetzen können, eine geschliffene und auf den Punkt gebrachte Sprache, ein Wort, ein Donner, dem man sich nicht entziehen kann

    wenn irgend welches Channelingwerk von "ihr lieben, ihr werdet nun vobereitet für euren aufstieg" oder so was ähnliches lese

    z.b.

    warum klingt dass wie ein ixbeliebiger Forumspost und hat nicht der Hauch von sprachlichem geschick oder auch nur Be-Geisterung

    wohingegen ein

    Horch, es ruft
    In der Wüste bahnet den Weg des Herren
    macht in der Steppe eine gerade strasse
    ein Jedes Tal soll sich heben
    und ein jeder Berg und jeder Hügel soll sich senken
    macht eine Gerade strasse unsrem Gott

    oder


    Und du Menschensohn
    willst du nicht das Urteil sprechen
    das Urteil sprechen der blutbefleckten Stadt?

    da reichen schon wenige Sätze die Donnern oder trösten oder Erheben oder niederschmettern, aber spricht da nicht inspiration? ist da nicht viel mehr an Feuer, Geist, Licht, höherem Wissen drinn als in dem, was sich so allgemein Channeling nennt?

    Wenn ein Aiwazz spricht

    Brenne auf ihrer Stirne, o schimmernde Schlange!

    O azur-lidrige Frau, beuge dich über sie!

    dann regt sich mein Herz, dann wallt es in mir, hier ist Sprache, hier ist Geist... aber doch nicht wenn ein Kryon ein Werbetext Channelt um eine Schule zu Bewerben....

    in dem Sinne

    I show you fear
    in a FISTfull of dust

    mfg

    FIST
     
  6. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Werbung:
    Hallo Fist

    Naja, Werbetexte für eine Schule als Channeling "von oben" zu verkaufen... da gebe ich dir uneingeschränkt Recht. Wir alle wissen, wieviel Mist als Channeling "verkauft" wird :)

    Vielleicht habe ich mich ein wenig ungenau oder falsch ausgedrückt, Fist, verzeih bitte... die Uhrzeit ;) Ich meine natürlich nicht, dass man den Verstand auf das Nachtkästchen legen und dort vergessen soll *g. Verstand und Herz bilden im Idealfall wohl eine Einheit. Ich selbst habe den Unterschied gesehen, als ich begonnen habe, beim Lesen der Channelings (auch) mein Herz zu öffnen; sie bekamen plötzlich eine ganz andere Qualität. Wobei ich sagen muss, dass ich den überwiegenden Teil der Channelings für mich ausselektiert habe - eben, weil ich kein gutes Gefühl verspürte.

    Wenn du dich mit der Bibel, mit Jesaia, etc. wohler fühlst, ist das absolut in Ordnung. Jeder Mensch hat seine eigenen Lehrer; hat seinen ganz speziellen und individuellen Weg. Nicht alle Menschen können mit einer bildhaften bzw. verschlüsselten Sprache etwas anfangen (ich hatte damals mit der Bibel eben aufgrund dieser Sprache meine Problemchens). Und genau da setzen wohl Channelings an, sie sind in einer in der Regel für alle Menschen verständlichen Sprache geschrieben.

    Tja, Aufstieg und 2012... wenn ich diverse Postings hier zu diesem Thema lese, kommt's mir immer vor, als würden sich Menschen "hinsetzen, warten und zuschauen, was passiert"... unter dem Motto "Der Papa wird's schon richten". Sorry, ist ein wenig provokant - nicht böse gemeint :) Aufstieg ist jetzt (schon lange), Bewusstseinserweiterung ist jetzt, Und darum gehts ja beim Aufstieg, nicht darum, dass im Jahr 2012 (oder irgendwann) jemand kommt und uns in Sicherheit bringt - ob Raumschiff oder Erdinneres.

    Es gibt genügend Channelings, in denen keine Prophezeihungen, und schon gar keine Jahreszahlen stehen. Sie sind einfach Hilfestellungen für Menschen, ihre Spiritualität bestmöglich in ihr Alltagsleben zu integrieren.

    Grüsschen

    lichtbrücke
     
  7. sage

    sage Guest

    Es gibt heute so viele Autoren, die druckreife channelings erhalten, da kann man sich nur wundern....
    Wenn ich so was habe?, dann ist es nur ein Satz, ein Wort und das muß ich dann auch noch richtig interpretieren.
    OK, ich hocke nicht den ganzen Tag da und lausche auf Botschaften...Hätt ich auch weder zeit noch Lust zu.
    Aber nehmen wir mal die Engel, die ja derzeit boomen.
    Der eine Autor bekmmt gechannelt, daß man mit den Engeln nur dann wirklich echten, richtigen Kontakt bekommt, wenn man nach den Riten der katholischen Kirche arbeitet.
    Die nächste schreibt, daß man die Wiccarituale nehmen muß, soll.
    Und, und und...
    Also, wenn die alle Channelings bekommen, muß doch da oben im Himmel jede Menge Unstimmigkeiten geben.
    Ich meine ja nur, wenn die einem Engel sagen, daß es nur so geht und die anderen das Gegenteil übermitteln.
    Man sollte ja auch meinen, daß Engel halbwegs vernünftige und sympathische Wesen sind.
    Bis dann plötzlich so ne Tusse schreibt, daß ihr die Engel gechannelt haben, daß wir alle süße Engelchen sind, die nur unsere Flügelchen abgegeben haben und wir süßen Kinderchen auf der Erde wandeln blablabla:3puke:
    Das ganze "Gesüße" kling eher nach der Puffmuter>Süße, heute nimmst Du den perversen...<
    Und "Freund" Kryon hat mittlerweile schon eine ganze Enzeklopädie gelabert und bring immer neue Kumpels vom Netzwerk mit, die dann auch noch mit Handelvertreterhumor ihren Senf dazu geben.
    aber so lange es noch ***** Leute gibt, die das für bare Münze nehmen, so lange wird "uns Kryon" reden und reden und....
    Was ich nur nicht versteh ist, daß die selben Leute, die das glauben, behaupten, daß Moses nicht das Meer geteilt hat und überhaupt in der Bibel nur Lügen stehen...


    Sage
     
  8. Pelisa

    Pelisa Guest

    Fist, Shakespeare scheint keine Lust zum Channeln zu haben. :D Leider. Der Stil ist jedenfalls bei den meisten (abgesehen von "Seth") Channelings derart unerträglich, dass meine Schmerzgrenze absolut überschritten ist. Stellt sich die Frage: Gibt es überhaupt "wahre" Channelings? Ich glaubs nicht. Jane Roberts kaufe ich wenigstens ab, dass sie selbst daran glaubte, dass Seth durch sie spricht - den anderen nicht.
     
  9. Maud

    Maud Guest


    Ich liebe Shakespeare

    Die Esoterik ist inzwischen ein Wirtschaftsfacktor geworden, und überflutet von Möchtegern Gurus. Da nicht beweisbar steht Tür und Tor Offen für Betrüger, die ihren wirtschaftlichen Nutzen daraus ziehen wollen klar.
    Es giebt eine möglichkeit das für sich zu erkennen, alles was für einen nicht Stimmig ist das ist auch für den Jenigen nicht bestimmt, nur das für sich annehmen was für einen Selbst stimmt.

    Das ist immer für einen selbst bestimmt. Meine Jahrelange Erfahrung ist das was ich Medial erfahre ist auch nur für mich bestimmt, und es wird nur der verstehe der es verstehen soll.
    Und Ja 60% eines Menschliche Lebens ist Bestimmung, Jeder der sich die Mühe macht ein wenig über sein eigenes Leben nachzudenken wird selbst erkennen das vieles auf für sein Leben stimmig ist.

    L.G. Maud
     
  10. Pelisa

    Pelisa Guest

    Werbung:
    Wenn "stimmig sein" das Kriterium ist, kann ich mir allerdings den Channel-Hokuspokus ersparen. Es gibt genug wunderschöne Literatur oder philosophische Texte, von mir aus auch religiöse Schriften. Anregungen gibt es überall. Wer braucht denn dafür Channelings?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen