1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wahrheit/Lüge

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Caprice, 29. Januar 2005.

  1. Caprice

    Caprice Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Jetzt muß ich euch ganz ehrlich etwas sagen, also die wahrheit ist etwas, das derzeit überall ganz unkontrolliert entweicht. Also ich sag ungern die wahrheit, ja, ich mag keinen streit. Na es ist doch so, sagt einer die wahrheit, der andere glaubt sie nicht - schon hast du einen Streit.

    Die wahrheit ist so unbeweglich, so starr, wißt ihr, ich sag immer, wer die Wahrheit sagt, der hat sonst nichts zu sagen.
    Die Wahrheit ist, der Wahrheit fehlt das dynamische Feld.

    Die Lüge hingegen, die ist beweglich, die kann man verändern.
    Die Wahrheit nicht, die ist unverrückbar.
    Zur Lüge braucht man Phantasie und Kreativität.
    Die Wahrheit ist zu tiefst phantasiefeindlich- na und die Wahrheit ist nicht kommunikativ.
    Wenn jemand die Wahrheit zu dir sagt, was kannst DU sagen ---- JA - Gespräch beendet. Oder? Wer die Wahrheit sagt - vereinsamt.

    Ich behaupte sogar, die Wahrheit ist etwas für Fanatiker. für Leute die keinen Spaß verstehen.
    Ich behaupte sogar, die Wahrheit ist undemokratisch, weil die Mehrheitsentscheidung ist völlig ausgeschlossen.

    Die Lüge ist demokratisch, da kommt man ins Gespräch, da kann man reden, da kann man diskutieren, da kann man ein Bier dazu trinken :beer3:

    Man könnte in die Lüge sogar eine Wahrheit einbauen. das würde nicht stören.
    Hingegen, wenn man in die Wahrheit eine Lüge reinbaut, kannst du die ganze Wahrheit vergessen.

    Also es geht darum, die Lüge, nein die Wahrheit, nein die Lüge, nein die Wahrheit ..........

    Die Wahrheit ist unverrückbar, die Wahrheit ist ein gescheiter Blödsinn, die Lüge macht das Leben schön, ich sag immer - GESCHEIT GELOGEN IST AUCH WAHR !!!!!!!!!!!!!

    Die Wahrheit ist: :clown2: es ist noch immer Fasching !!!!!!!!!!!!!!!!

    :jump20: :jump4: :jump3:
     
  2. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    nett geschrieben.. ich kann dazu nur noch eines sagen.. DIE wahrheit gibt es nicht.. es gibt nur etwas das wir für die wahrheit halten..
     
  3. Kangiska

    Kangiska Guest

    Hallo Caprice,

    Ist dir bewusst, dass das Bild, das du von der Wahrheit abgibst, deine Sicht ist, nicht mehr und nicht weniger.
    Wenn du dir Wahrheit so "negativ" siehst, wirst du sie nicht annehmen können.

    Wahrheit IST. Es gibt tausende und abertausende Methoden sie zu sehen und sie auszulegen, das sind unsere Realitäten. Aber die Wahrheit ist und bleibt.
    Sie mag dir unflexibel vorkommen, aber sind wir sicher, dass irgendjemand es schon fertiggebracht hat, bis zur wirklich-objektiven Wahrheit durchzudringen?

    Solange ich auf meinem Weg bin zur Wahrheit gibt es nichts unflexibles. Ich selbst kann unflexibel und starr sein und mich gegen den Ruhepol der Wahrheit wehren. Dann bin ich es, der starr ist und ich würde es auf die Wahrheit projizieren. Aber das wäre dann immer nur meine Sicht.

    Ja, wenn man die Wahrheit wirklich kennen würde, dann hätte man nichts anderes zu sagen, aber man könnte sie in allen Facetten beschreiben, in allen Bildern, dass sie auch jedem klar würde, und das würde sie so reich an Möglichkeiten und Aspekten machen, wie die Natur sich zeigt.

    Und wer lügt, muss immer ein verdammt gutes Gedächtnis haben.

    Man kann niemanden mit der Wahrheit verletzen. Man verletzt jemand durch seine Meinung, und die kann man - auch ohne zu lügen - für sich behalten!
    Mit der Lüge verletzt du jemanden vielleicht nicht sofort, aber du traust diesem Menschen nicht zu, mit der Wahrheit klarzukommen: Damit verurteilst du ihn!
    Ist das besser?

    Nachdenkliche Grüsse


    Kangiska
     
  4. Caprice

    Caprice Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    18
    Tut mir leid, daß Du diesen Beitrag ERNST genommen hast.
    Ich lese hier so viele erschütternde und traurige Beiträge,
    ich wollte Euch nur ein bißchen zum Schmulzen bringen, habe doch extra dazugeschrieben - Faschingszeit!
    Herzliche Grüße
    Caprice
     
  5. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Die Wahrheit soll doch was ehrliches sein, ich versteh nicht, wie man die Wahrheit lieber verschweigt, als zu seiner Meinung zu stehen. Ich ecke auch oft an, wenn ich sage was ich wirklich denke(was ja die wahrheit ist) ..aber ich tue es trotzdem...ist besser als sich selbst zu verleugnen. Ja gut manchmal luege ich aus Selbstschutz auch...aber es ist weniger geworden.

    P.S. ich hab gerade gelesen dass Cap dies nicht ernst meinte...aber wenn man zwischen die zeilen liest, dann ist es doch ernst gemeint, denn es steckt ja etwas dahinter...letzendlich hat Cap die die von der Wahrheit nichts halten bloß gestellt
     
  6. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Hallo Caprice,
    :tomate: Du hast viel Wahrheit über die Lüge geschrieben.
    Ich persönlich bleibe aber bei der Wahrheit, da ich mein Karma cash zahle.

    MfG

    Olga
     
  7. Kangiska

    Kangiska Guest

    Hallo Caprice,

    Ich denke es gibt Themen für die man etwas mehr Respekt haben sollte, und sie deswegen auch ernsthaft behandeln sollte.

    Ich frage mich, wie Jimmy Voice und Olga reagiert hätten wenn du keine Antwort geschrieben hättest. Denn ihre Antworten haben auch diesen ernsten Aspekt drin.

    Kopfschüttelnde Grüsse


    Kangiska
     
  8. Senthiax

    Senthiax Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    318
    Ort:
    Häddäsheim
    Werbung:
    Hi Caprice.

    Auch wenn Fasching ist, und es nicht ernst gemeint war:

    Lügen können genausoviel Streit verursachen.
    In den Gerichtsshows im Fernsehen, oder bei den Lügendetektorentests am Nachmittag werden uns sehr Facettenreiche Wahrheiten präsentiert, aber auch Personen, die mit einer als Wahrheit ausgegebenen Lüge ein Thema zum Stillstand bringen wollen. Über Wahre Dinge kann man lange diskutieren. Ich habe es sogar schonmal geschafft, mich 20 Minuten lang über's Wetter zu unterhalten.
    Wenn du eine Lüge veränderst, ist es eine andere Lüge ;)
    Auch nicht immer. Beispiel
    Er: Hast du mich betrogen?
    Sie: Nein. (sei hier eine Lüge)
    "Wer ist dafür, daß 'Sie' 'Ihn' betrogen hat?" ;)
    Dafür braucht man nicht die Lüge. Mal wieder ein Beispiel.

    Kurt: Getrud, ein Bier! (Damit das auch gleich mit drin ist ;))
    Jürgen: Sag ma Kurt, was haste denn heut so gemacht?
    Kurt: Meine Frau vermöbelt.
    Jürgen: Ah? Wieso das denn?
    Kurt: Hat genervt.
    Jürgen: Aber deswegen darf man doch seine Frau nicht vermöbeln.
    Kurt: Wieso denn sonst?
    Jürgen: Ja, da haste auch wieder recht. Man muß auch für seine Freiheiten kämpfen manchmal, ne? ne Kurt?
    Kurt: Ach halt doch die Kappe.
    Jürgen: Ja, is okay. Gertrud! Mir auch noch eins, ne?

    Und ich sag immer: Je mehr Ausrufzeichen, desto unwichtiger das Gesagte. (Insbesondere, wenn alles in LAME CAPS geschrieben wurde)

    Damit meinst du bestiimt Halbwahrheitskonstruktionen wie:
    Sie: Ich glaube, du betrügst mich. Warst du gestern wirklich bei Michael?
    Er: Ja, ich war bei Michael. (Was er verschweigt: Er war nur eine Stunde bei Michael, und ist danach zu seiner Geliebten gefahren, gelogen hat er nicht)

    Ich bin aber der Meinung, daß man nur die Wahrheit sagt, wenn man "Die ganze Wahrheit, und nichts als die Wahrheit" sagt. Oder wie Barbara Salesch sagen würde: "... nichts verschweigt und nichts dazuerfindet, 55a".
    Also bleiben IMHO gescheite Lügen auch Lügen.


    Ich hoffe, mein Posting wird nun auch nich allzuernst genommen, höchstens so ein bißchen ;)

    Senthiax
     

Diese Seite empfehlen