1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wahrheit! - eine ewige Lüge?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von JimmyVoice, 12. Januar 2006.

  1. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Tja was ist Wahrheit? Wahrheit soll ja etwas "Richtiges" sein. Die Lüge wiederum wäre dann ja "Falsch". Wie kann man aber wissen was "Richtig", was "Falsch" ist?
    Kann man "Wahrheit", kann man "Lüge" erkennen? Auf Grund welcher Gegebenheiten ist etwas eine Wahrheit und etwas eine Lüge?

    Fragen über Fragen. Die absolute Antwort kann wohl keiner geben.

    Trotzdem will ich mal eure Ansichten dazu lesen(hören)
     
  2. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Also ich finde Wahrheit ist es wenn du etwas von dir gibst das du wirklich von ganzen Herzen empfindest ohne jegliche Abhängigkeit.

    Die Lüge ist das Gegenteil :stickout2
     
  3. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Wahrheit ist das Gesetz der Freiheit.:)

    Lüge ist das Gesetz der Sklaverei.

    Wahrheit ist das ewige Heim aller Wesen.:)

    LG Tigermaus
     
  4. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Es folgen meine Ansichten.

    Lüge ist, wenn jemand anderen das Gegenteil von dem sagt, was er für wahr hält.

    Indem man urteilt.

    Grüße
     
  5. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.778
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Ich weiss nicht, ob es "die" Wahrheit überhaupt gibt. der Eine hält etwas für wahr, was der Andere für übertrieben oder sogar falsch hält. Das kommt unter anderem auf die Sicht der Dinge an.
    Man kann nicht so allgemein über Wahrheit reden.

    Lüge ist was anderes, wenn ich bewusst etwas falsch sage,um einen Nutzen daraus zu ziehen.
    Oder was meint ihr?
     
  6. FreakDelux

    FreakDelux Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    29
    Werbung:
    East,

    Da gehe ich mit dir weitestgehend konform.
    Im Grunde gibt es nicht DIE Wahrheit, weil jeder seine eigene Wahrheit hat. Aber man kann sagen wahr ist was jeder für wahr und real hält und die Lüge ist demnach entweder für einen anderen die eigene andere Sicht der Wahrheit eines anderen oder die bewusste Veränderung der selben, egal aus was für Gründen.

    Man kann "Wahrheit" sehen, hören, fühlen..."Lüge" also auch.
    Und auch wenn die "Lüge" eine solche ist, ist sie in dem Moment wieder "Wahrheit".
    Ergo...alles ist Wahrheit. :tongue:


    LG
    FreakDelux
     
  7. Regelwerk

    Regelwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    1.042
    1. Teil
    System1 und System2 gegeben.

    Def 1:Kann System1 ein inneres isomorphes Abbild zu System2 bilden, kann es die Wahrheit von System2 erkennen.

    Wahrsagen :
    Jedes System ist Zeitabhängig, ein System1 kann über System2 wahrsagen wenn (t=jetziger Zeitpunkt (lokale Zeit System 2);s=gewünschter Zeitpunkt(lokale Zeit System 2))

    System1\System2bild(s)=System2(s)
    System1\f^(s-t)System2(t)=System2(s)

    Das System2bild(s) wäre dann eine Vision.
    Das f wäre die Erkenntnis der Systemformel.
    Ok, das ist denke ich ein brauchbarere Grundformalismus.

    Feststellungen :
    Ein Mensch kann die Wahrheit der Welt nicht erkennen, da er kein Abbild der Welt in sich unterbringen kann. (Entropie Begrenzung)

    Ein Mensch kann über einen anderen Menschen nur dann die vollständige Wahrheit erfahren, wenn dieser sehr simpel ist. Ob es da eine Konstellation darf bezweifelt werden.

    2. Teil : Teilwahrheit

    Def 2:System1 kennt eine Teilwahrheit von System2 wenn System1 ein Teilabbild
    von System2 kennt.
    Nennen wir dieses System2 System3, gelten wieder die Sätze des 1. Teils.

    3. Teil : Beweisbarkeit der Wahrheit

    Sei System1 in der Lage ein Abbild von System2 zu erstellen.
    Es besteht eine Abbildungsfunktion
    g:System1->System2
    welche Isomorph ist, daher eine Umkehrfunktion hat :
    g^(-1):System2->System1

    Es sei nun ein gemeinsames Darstellendes System3 gegeben (ist immer vorhanden).
    Im Darstellenden System3 ist die Abbildung dem System identisch, daher ist die Wahrheit nach Def.1 für das System3 bekannt.
    Das entstehende System nennt sich System4.
    (Folge : Träume sind wahr *G*, sofern du sie selbst darstellst)

    Für System3 ist die Wahrheit über System2 also klar.
    Für System1 ist die Wahrheit über System2 nicht bekannt.

    Mögliche Überprüfungen :

    Invarianz der Funktion f in System2 angenommen.

    Es seinen mehrere Zeitpunkte t(i) von System2 bekannt, und
    ist für alle Paare von i,j mit i<>j folgendes gegeben :
    System2(t(i))=f^(t(i)-t(j))(System2(t(j))

    Bei einem Widerspruch steht fest, daß die Wahrheit über System2 nicht bekannt ist, bzw. die Funktion f falsch ermittelt wurde.

    Für den besseren Fall, sei die Menge aller Variantionen von f gegeben, die die oben genannte Bedingung erfüllen.
    Dann kann eine Wahrscheinlichkeitswahrheit definiert werden, die
    1/(|Variationen von f|-1)
    lautet.

    Eine andere Möglichkeit ist es für alle Zustände von System2 einen Folgezustand zu kennen.
    Diese bilden dann eine Gruppe von Zuständen.

    Def3: Kann ein System1 für System2 eine Zustandsgruppe bilden, kennt es die totale Wahrheit über System2.

    Naja...sicherlich läßt sich das noch weiter diskutieren, aber ich bin gespannt, wer meine Fehler findet. (sind sicher welche drin)
    Sicher, die def. von Wahrheit hier ist sehr minimal.
     
    Achilleus gefällt das.
  8. Haris

    Haris Guest

    naja, für mich gibt es wahrheit und es gibt DIE WAHRHEIT - reden kannst du nur über ersteres, weil zweiteres die Unendlichkeit ist - die kannst Du nicht reden, nur sein. Willst Du über ersteres diskutieren oder über das zweite?
     
  9. Dhyana

    Dhyana Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    213
    Ort:
    France
    Oder wenn er einen Lügendetektor benutzt.

    Da ich nur ein simpler Mensch bin, kann ich leider auf deine anderen Ausführungen, die recht kompliziert sind, nicht eingehen.:)

    LG D
     
  10. SAMUZ

    SAMUZ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Wo die Liebe und das Glück aufgeht
    Werbung:
    Nur das Herz und die Freundschaft zur Gesellschaft ist Wahrheit!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen