1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wahre Liebe?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von der seher38, 26. Juli 2006.

  1. der seher38

    der seher38 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2006
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Unterschleißheim
    Werbung:
    Gibt es wahre Liebe noch oder wird es immer seltener?
    Wahre Liebe stellt keine Bedingungen
    Wahre Liebe ist bedingunslose Akzeptanz des gegenübers
    Wahre Liebe kann der geben der sich selbst wahrhaft in allen Situationen seines Lebens liebt, Er hat sich nichts vor zu werfen, und er mit sich absolut zufreiden
    Wieviele können dies umsetzen? Gibt es wahre Liebe nur in den gedanke der einzelnen? Ist wahre Liebe in diesem Zeitalter zu leben?
    Ich sage ja, auch wenn die Beispiele sehr rarr gworden sind? In Romanen wird es beschrieben, siehe Mary-Ella Kensington wird es lustig beschrieben.
    Wie steht ihr dazu, wie sind eure Erfahrungen dazu?:liebe1:
     
  2. Sunnygirl

    Sunnygirl Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.146
    Hi Seher

    Ein schöner Thread. Ja, ich glaube an die wahre Liebe. Ich erlebe sie jeden Tag durch meine Ma und meinen Neffen. Ihre Liebe ist so eindeutig und selbstlos, dass mein Herz jedes Mal zu hüpfen beginnt.

    Ich schaue in die gütigen Augen meines 12-jährigen Neffen, der mir mit jedem Blick zu verstehen gibt, wie sehr er mich liebt, er ohne mich nicht sein will. Er lullt sich in meine Decke, riecht an meinem Kissen und lächelt glücklich, weil es mein Geruch ist, den er an sich spürt. Er liebt es, wenn ich ihm die Haare wasche, meine Fingerspitzen seine Kopfhaut liebkosen, er fühlt sich geborgen und nimmt nichts für selbstverständlich. Er sagt mir jeden Tag, wie sehr er mich liebt. Es ist so schön mit ihm zusammen, seine Küsse auf meinem Gesicht riechen nach Himmel und Sonne. Ich kann mein Glück mit ihm kaum fassen. Er ist so heiter und voller Leben, er lacht mich unaufhörlich an und erzählt mir alles, was sein Herz bewegt. Und wenn wir uns nicht sehen, dann denkt er trotzdem immer an mich, ich begleite ihn und spüre, wie es ihm geht. Wie sehr liebe ich ihn doch.

    Meine Ma braucht nichts zu sagen, denn schon allein ihre Gegenwart inspiriert mich. Ihr gesamtes Denken und Handeln ist der Familie gewidmet. Sie hat dieselben verwaschenen blauen Augen wie mein Neffe, sie ist ruhiger, doch verbindet sie eine stille Übereinkunft. Ihr Humor steckt tief in ihr und es ist so schön, sie zum Lachen zu bringen. Dann fällt für einen Augenblick all ihre Sorge um uns von ihr ab und Licht umhüllt sie, dann sehe ich das Kind in ihr, das Mädchen, das ich auf meiner Reise in die Vergangenheit besucht habe, als ich den Ort sah, wo sie aufgewachsen ist. Dann sehe ich ihren Vater in ihr, dasselbe ernste Gesicht mit dem versteckten Humor in den Augenwinkeln. Ich liebe sie so sehr.
     
  3. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.335
    Danke Sunnygirl für deine Zeilen :liebe1:

    ich wollte gerade in Richtung Schlafzimmer um zu lesen,
    mit deinen Zeilen gehe ich wunderbar angenehm und mache den PC aus!

    Das ist die Liebe, die du beschrieben hast!
    So sehr liebten meine Mama und ich uns!

    Gute Nacht!

    Herzgruss Sabsy
     
  4. Haris

    Haris Guest

    Es ist kein einzelnes Gefühl sondern alle Gefühle auf ein Mal. Es lässt sich nicht in einen Gedanken fassen, sondern füllt alle Gedanken zugleich aus. Es bezieht sich nicht auf einen einzelnen Menschen sondern ist jenseits des Menschen. Wenn Du danach greifst, greifst Du ins Leere.
     
  5. shanti

    shanti Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2006
    Beiträge:
    230
    hallo ihr lieben,

    ich glaube die kunst der "wahren" liebe ist, dass es keine worte gibt, die den zustand wirklich treffend und gebührend beschreiben oder bennen könnten.
    man kann sie nur erleben, und leben, und das ist nicht immer einfach.

    sich auf wahre liebe ein zu lassen, ist wohl viel mehr, als man unter der "herrkömmlichen" liebe kennt. und davor haben wiederum viele menschen angst, und da angst wohl auch zur "wahren" liebe gehört, erkennen viele menschen die LIEBE gar nicht, weil sie nicht begreifen, dass auch zur liebe die andere seite gehört. wie zu oben ein unten gehört, zu licht ein schatten, zu tag die nacht, zu freud das leid,.......das leben eben...
    shanti
     
  6. Sitanka

    Sitanka Guest

    Werbung:
    die kunst der liebe ist, dass es keine "wahre liebe" gibt. was ist wahre liebe. für den einen ist sie wahr, für den anderen nicht.

    es gibt die liebe, aber die wahre liebe..........................hm.
     
  7. vittella

    vittella Guest

     
  8. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Die "wahre" liebe zu einer Frau oder zu einem Mann zeichnet sich dadurch aus, das der Mann respektive die Frau vollkommen und ganz in ihren zahlreichen Facetten angenommen wird. Das heisst, dass nicht nur die schönen Seiten am Partner geliebt werden, sondern auch die unschönen Seiten des Partners geliebt werden. Es ist klar, das, wenn ein Partner schöne Seiten hat, er unweigerlich auch unschöne Seiten haben muss.

    Die Frau ist keine Göttin so wie der Mann kein Gott ist. Die Frau ist aber auch kein Teufel, so wie der Mann kein Teufel ist. Frau und Mann sind Gott und Teufel in einem. Und jede Beschränkung auf das eine oder das andere lässt den Mensch nicht wirklich Mensch sein. Das schwierige also ist tatsächlich den ganzen Menschen zu lieben und nicht etwa nur eine Seite oder einen bestimmten Teil des Menschen.
     
  9. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.743
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Meine Meinung schrieb ich schon mal im "Erste-Liebe-thread".

    Liebe ist immer wahr, wenn ich sie so fühle- wahrnehme.

    Meine Frage an dich: Was ist für die das Gegenteil zur 'Wahren Liebe?'
     
  10. Anatol

    Anatol Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    530
    Werbung:
    Liebe ist Liebe ist Liebe ist Liebe ist Liebe ist Liebe

    Liebe ist

    Jede Liebe ist wahr.


    Der eiserne Griff des Verstandes schiebt Liebe nur in Schubladen mit den Bezeichnung wahr oder falsch weil der Verstand die Wahrheit nicht sehen kann.

    Wenn da eben Angst auftaucht bei Liebe.. war sie eben nicht wahr.

    Man macht es sich sehr bequem damit, und leider gibt man damit auch alle Chancen auf Liebe in ihrer Ganzheit zu erfahren. Liebe in ihrer Ganzheit liebt unabhängig von Ängsten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen