1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wahl des richtigen Reiki-Lehrers

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Saluki, 19. Dezember 2006.

  1. Saluki

    Saluki Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Auf Grund der derzeitigen Diskussion Fern-/Direkteinweihung möchte ich hier einmal aufführen, auf was ein Reiki-Interessierter bei der Wahl seines Reiki-Lehrers beachten sollte.

    Ein guter Reiki-Lehrer zeichnet sich dadurch aus, dass er/sie:

    - viel mit Reiki an sich selbst arbeitet
    - Reiki seit mehreren Jahren praktiziert
    - sich Zeit für seine Schüler nimmt und auch nach dem Seminar immer für seine Schüler da ist
    - dem Reiki-Interessierten zu einem kostenlosen und ausführlichen Informationsgespräch sowie einer kostenlosen Behandlung zur Verfügung steht.
    - das Seminar nicht in nur ca. 2-3 Std. abwickelt

    Auch sollte der Reiki-Meister einem schon sympathisch sein und man sollte das Gefühl vermittelt bekommen, dass man sich gut aufgehoben fühlt.

    Liebe Grüße
    Christine
     
  2. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    liebe saluki,

    ich würde die wahl des reiki lehrers eher der intuition überlassen,
    denn es trifft nicht auf jeden menschen das gleiche zu.

    du sagst, jemand, der reiki seit mehreren jahren praktiziert; nun, lässt man sich das dann mit ner urkunde beglaubigen?`
    - lasse ich mir beweisen, dass der lehrer sich selbst oft mit reiki behandelt?

    nein nein ich traue meiner intuition und meinem bauchgefühl.
    und falls etwas doch mal nicht so passte,
    dann werde ich wohl auch aus einer negativen erfahrung etwas zu lernen haben!

    lg die lilaengel
     
  3. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Hallo Saluki,

    ich stimme Dir zu mit der Auflistung. Aber der Mehrteil der Reiki-Interessierten wollen gar keine Ausbildung am Wohnort erhalten. Das liegt an unserer Zeit. Alles nach Hause liefern lassen.... :)

    Ich habe mich auch von meiner Intuition leiten lassen und so meine Reikilehrerin gefunden. Trotzdem habe ich die oben erwähnten Punkte auch im Auge behalten.

    Liebe Grüße,
    scheckchen
     
  4. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    also ich kann meinen interessenten schon geld sparen helfen ,indem ich mich mit ihnen ,einzeln,zusammensetzte,über reiki rede, erklärungen abgeben,handpsoitionen zeige,die meiner meinung nur mal als hilfstellung für anfänger sind,da ja die hände und reiki ohnehin dann dorhin gehen, wo es notwendig ist und keinen stunde und n-tagelangen seminare mache,die dem schüler nichts wirklich bringen ,da sie ja ohnehin dann üben müssen und nur dem reikilehrer viel geld zusätzlich.ich find grad da kann man feststellen, ob der oder diejenige nur aufs geld aus ist ,oder wirklich mit überzeugung und dem herzen dabei ist. ebenso auch nach den einweihungen für die "schüler"da ist und nicht sagt"ok die einweihung war jetzt,das geld hab ich und jetzt musst du schauen, wie du zurecht kommst."ja und auch die intuition spielt eine grosse rolle.
     
  5. Saluki

    Saluki Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Nein....eine Urkunde würde ich mir nicht zeigen lassen.....aber: man merkt im Verlauf eines Gesprächs sehr schnell, ob der/die Lehrer/in schon länger Reiki praktiziert. Allein schon daran, wie er/sie auf die Fragen antwortet.
    Ich möchte nicht von einem Lehrer/in eingeweiht werden, der/die alle Reiki-Grade im "Hau-Ruck-Verfahren" durchlaufen hat. Einfach, weil ihm/ihr die Erfahrung fehlt.
    Auch das merkt man schnell im Verlaufe des Gesprächs.
    Das Bauchgefühl ist natürlich auch sehr wichtig bei der Wahl.

    Liebe Grüße
    Christine
     

Diese Seite empfehlen