1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Während OBEs sichtbare Gestalten

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Khalil, 19. Dezember 2008.

  1. Khalil

    Khalil Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Lambach, OÖ - Österreich
    Werbung:
    Grüß euch,

    wie ich vorgestern berichtete, hatte ich zum ersten Mal seit dreieinhalb Jahren endlich wieder eine außerkörperliche Erfahrung erfahren dürfen. Sehr lange hat's gedauert. Für meinen Geschmack "zu lange".
    Als ich mich vor Jahren blockierte, war der Grund eine Gestalt, die mir erschien und mir eben nicht wohlgesinnt war. Was mich dann von diesen OBEs Abstand nehmen ließ. So wie ich verspürte, dass es angegangen wäre, blockierte ich aus Angst. - Und als ich es wieder wollte, als ich mich wieder stark genug dafür empfand, ging nix mehr. - Bis auf diese Woche eben...

    ...da mir aber diese Woche abermals Wesen unterkamen -diesmal aber durchwegs wohlgesinnte- regt sich nun mein Interesse für diese Wesen und ich hätte ein paar Fragen an die mit OBE Erfahrenen:

    • Was genau sind das für Wesen?
    • Ich denke nicht, dass sämtliche Verstorbene, die noch nicht wieder reinkarniert sind, hier herumlaufen. Denn dann würde ich vermutlich den Wald vor lauter Bäumen nimmer sehen können. Also: Was ist der Daseins-Grund dieser wenigen?
    • Seht ihr sie auch?
    • Sollte man auf etwas achten, im Umgang/Kontakt mit ihnen?
    • Und jetzt meine Frage, auf die ich schon brennend interessiert bin, es bei Gelegenheit hoffentlich mal ausprobieren zu können: Kann man sie ansprechen?
      • Hat das schon mal jemand von euch gemacht?
      • Wie war das?

    Würde mich über ernst gemeinten Erfahrungsaustausch freuen.

    lg, Khalil
     
  2. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Hi du,

    Aus der Theorie: Das können niedere Astralwesen sein, Astralreisende wie du, oder am wahrscheinlichsten Projektionen aus deinem Unterbewusstsein.

    Sprich sie halt mal an und schau was zurückkommt :)

    LG
    Pan
     
  3. Khalil

    Khalil Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Lambach, OÖ - Österreich
    Grüß dich, PanThau!

    Danke für deine Theorie. Ja, das mit dem Ansprechen, das hab ich mir mittlerweile ja eh schon als eines meiner nächsten Ziele vorgenommen. Wie erwähnt lagen zwischen den letzten beiden OBEs dreieinhalb Jahre und ich war ziemlich überrascht. Dennoch hatte ich Gott sei Dank sofort beim Einsetzen der Schwingungen den Wunsch, Neues damit zu erfahren und den Schlafraum verlassen zu wollen.
    Vielleicht war das auch instinktiv, da ich damals eben eine Gestalt im Schlafzimmer hatte, die mich anging, und ich deswegen den Platz um meinen physischen Körper herum gar nicht sehen wollte.
    Ich hatte quasi Prämiere mit meinem ersten Abflug, sah aber abermals Wesen. Diesmal sogar viele und irgendwie leuchteten sie sogar weißlich-hell in der Dunkelheit. Hoffe, das klingt nicht verrückt. Aber im Gegensatz zur damaligen Gestalt im Schlafzimmer, winkten mir diese alle zu. Sie standen unten auf der Strasse vor meinem Haus und winkten und lächelten. Ich flog tiefer runter und sie versuchten mich zu ergreifen -nicht in schlechter Absicht!- wobei mich aber trotzdem Unbehagen überkam (und auch wegen aufkommender Bedenken, dass ich mich schon weit entfernt hätte) und ich dann sofort zum physischen Körper zurückkehrte.

    Ich war dabei und auch danach von einem absoluten Glücksgefühl erfüllt. Ein Gefühl, das süchtig machen könnte. :) Aber diese Wesen anzusprechen, kam mir leider erst danach in den Sinn. Hoffentlich denk ich beim nächsten Mal dran. Bei mir geht das leider alles in ganz kleinen Fortschritten. Wird aber einfach so sein sollen, und man sollte das Glas -wie überall- halbvoll und nicht halbleer sehen und sich über die Prämiere des Verlassens des Hauses freuen.

    Was genau darf ich mir bitte unter "Projektionen aus meinem UB" vorstellen? ... Einbildungen? :rolleyes:
     
  4. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Hi again,

    Wirklich gute Idee, gleich aus dem Schlafzimmer raus. Ich werd mich jetzt auch auf das konzentrieren, denn all die Gruselgeschichten im Schlafzimmer haben mich mittlerweile so beeinflusst das ich mich spürbar selber blockiere.
    Auch der Gedanke das da ein Wesen (ob aus meinem UB oder "real" kann ich zu anfangs ja auch noch nicht so recht erkennen) in meiner Wohnung rumeiert behagt mir nicht sonderlich :)

    Mit Projektionen meine ich Aspekte deines Selbst, also deine Ängste, Probleme, alles was dich so beschäftigt...das kann sich dort alles auf die eine oder andere Weise manifestieren.

    Mittlerweile bin ich in der Theorie schon echt gut, leider fehlt mir noch die Praxis...aber immerhin war ich schon im heftigen Schwingungszustand samt Pistolenschussgeräusche...das zeigt mir in gewissen Sinne das ich dazu "fähig" bin :)

    Nicht vergessen, du bestimmst über so gut wie alles! Du mussr nur darum bitten...zb das deine Wahrnehmung schärfer wird oder das du dich nach dem Aufwachen an alles genau erinnern kannst.

    LG
    Pan
     
  5. Khalil

    Khalil Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Lambach, OÖ - Österreich
    Ja, ich bin auch der Meinung, dass mich mein damaliges Schlafzimmer-Ereignis selbst blockierte. Eigentlich wünschte ich zuerst meine Traumfrau zu "besuchen". Wir sahen uns das letzte mal vor 7,5 Jahren und empfinden beide sehr viel füreinander, leben aber in Österreich bzw. Florida.
    Während die Schwingungen einsetzten, wollte ich mich schon darauf konzentrieren, dann kamen aber Bedenken, weil ich ihren heutigen genauen Wohnort ja gar nicht kenne -ob das dann überhaupt gehen kann- und dann, damit die Schwingungen nicht wieder verebben, dachte ich mir einfach schnell "Egal! Einfach mal raus aus dem Schlafzimmer! Hauptsache irgendwo hin." (wie gesagt: Prämiere für mich, und lieber kleine Vorwärtsschritte als gar keine) - Und indem ich mir das vorstellte, sah ich auch schon mein Schlafzimmerfenster von innen. Beim Fensterglas empfand ich ein bisschen ein "durchzwängen", der Rollbalken war überhaupt kein Hindernis und danach flog ich auch schon. Geil!
    Nur war das Flugerlebnis etwas komisch. Ich denke, der Grund war, dass das eigentliche Ziel ja schon nach dem Austritt aus dem Haus erreicht war. Es war einfach nur so ein in-der-Strasse-vorm-Haus-Herumschweben. Im Nachhinein gesehen irgendwie aber logisch, wenn ich mir kein konkretes Ziel gebe. Ich setzte mir danach kein neues Ziel, da ich mir dieser "Lichtwesen" in der Strasse bewusst wurde und beobachtete, wie sie auf einmal alle zu mir nach oben schauten, lächelten und winkten. Da dachte ich an keine neuen Flugziele mehr. Ich konzentrierte mich auf sie und genoß die empfundene Freude. Mir war beim "Hinflug" jeder Meter bewusst, während ich beim Rückkehren zu meinem Körper bis auf das Wiedervereinigen mit ihm nichts sah, da der "Rückflug" quasi in Gedankenschnelle ging. Ich denke, so sollte es auch sein. Wenn man das einmal beherrscht, dann werde ich auch mehr als diese ca. 100 Meter zurücklegen können. Aber aller Anfang ist schwer.

    Die letzten Nächte war wieder überhaupt nichts. :rolleyes: Schade! Hoffentlich dauert's nicht wieder Jahre, bis es abermals einsetzt.

    lg, Khalil
     
  6. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Werbung:
    Hiho,

    Ich glaub wichtiger wie die Distanz wäre die lebhafte Vorstellung von deiner Freundin.

    Erzähl mir das mal, ich komm jetzt nichtmal mehr annähernd in irgendwelche Zustände...in die Schlafstarre bewusst kommen kann ich erstmal vergessen, ich schaffs zwar das meine Beine halbwegs eingeschlafen sind aber bis zum Oberkörper komm ich im Traum nicht...meine Aufmerksamkeit reisst mich immer wieder aus der beginnenden Starre. Mein Hirn hat scheinbar noch keinen Plan das Geist und Körper getrennt sein können *gg*

    Ich suggeriere mir momentan beim einschlafen immer das ich im Schwingungszustand aufwache...vielleicht klappts ja so :)

    LG
    Pan
     
  7. Khalil

    Khalil Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Lambach, OÖ - Österreich
    >>> Ich genau so. Ich hoffe auch immer, dass ich ihn dadurch heraufprovoziere.
     
  8. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Na das mit dem "erzähl das mir mal" ist sprichwörtlich gemeint...bedeutet soviel wie "Mir gehts genauso".

    Ja ich glaub der Mensch den man treffen will, ist wichtiger wie der Ort. Wenn du auf den Ort fixiert bist, kanns sein das du dorthinkommst, aber deine Freundin nicht da ist bzw energetisch auf einer anderen Frequenz :)

    LG
    Pan
     
  9. Khalil

    Khalil Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Lambach, OÖ - Österreich
    Servus PanThau,

    ich hab dieses "erzähl mir das mal" beim lesen anders betont, und wär auf diese Bedeutung einfach nicht gekommen. ;-)

    Erzähl mir das mal... << >> Erzähl mir das mal...

    Ja, ich werd mich künftig auf die Person konzentrieren. Das erscheint mir vernünftig und logisch zugleich. Eben weil ich ja ihren heutigen Wohnort noch nie zu Gesicht bekommen habe und ich auch keine Adresse auswendig im Kopf hatte, als ich die Schwingungen vernahm, begannen hier schon meine Konzentrationsprobleme. Worauf ich mich eben entschied, "hauptsache mal raus..."

    Danke für den Tipp!

    Übrigens spielt sich derzeit bezüglich Schwingungen wieder mal überhaupt nichts ab. Null! Ich wünsch dir mehr.

    Übrigens, zu den sichtbaren Wesen... hab mir heute ein interessantes Buch gekauft, das mir hierüber eventuell Aufschluss geben wird.
    Es heißt "Geister sind unter uns" - Autor: James van Praagh ...freu mich schon drauf. Bin aber momentan noch in einem Psychothriller, den ich vorher fertiglesen werde.
     
  10. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Werbung:
    Hi,

    Ja, eh lustig...zuerst sollte man sich vermutlich auf eine erfolgreiche Ablösung konzentrieren, dann gehts weiter irgendwann mal zum Wunschort :zauberer1

    Mir gehts ähnlich mit den Fortschritten, aber ich bin zuversichtlich das das wieder mehr wird. Bei mir hängt das auch immer vom inneren emotionalen Zustand ab, der schwankt recht stark :-/
    Ich les auch lauter Zeugs diesbezüglich grad...über Nahtod, alle Bücher von Buhlman und Monroe usw...

    Ich übertreibs wie immer, aber ich will es einfach wissen!

    LG
    Pan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen