1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wadenkrämpfe - und Magnesiumtabletten

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Colombi, 26. Juli 2016.

  1. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.636
    Werbung:
    Wadenkrämpfe - und Magnesiumtabletten

    http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Naechtliche_Wadenkraempfe

    Gegen Wadenkrämpfe werden meist Magnesiumtabletten empfohlen.

    Kennt ihr noch andere Mittel dagegen?

    Und: Kennt ihr Wadenkrämpfe auch aus eigener Erfahrung?
     
  2. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    5.326
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Kenne ich, aber diese Dosis hilft mir nicht.
    Ich nehme tgl ca 3 g reines Magnesiumchlorid in einem Glas Wasser aufgelöst.
    Als ich damit begann, hab ich diese Menge sogar 3 x tgl eingenommen.
    Seither habe ich praktisch keine Krämpfe mehr und es hat sich sogar meine Migräne verabschiedet.
     
    Colombi gefällt das.
  3. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Ich nehme Schüssler Salz Nr. 7 (1 Tbl. = 250 mg)

    Am Anfang in Akutphasen habe ich die Dosis verdoppelt - half sehr schnell. Mittlerweile nehme ich im Schnitt alle 1-2 Tage 1 Tbl., und es gibt mit Waden- und sonstigen Krämpfen keine Probleme mehr.
     
  4. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.636
    Klingt gut! :)
     
    NuzuBesuch gefällt das.
  5. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    5.326
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Ist es auch! :)
    Die Migräne war wirklich tierisch eklig.
     
  6. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Werbung:
    Ich würd erstmal mehr Wasser trinken und die Mahlzeiten mit Lebensmitteln, die reich an Magnesium sind, anpassen,
    und generell etwas mehr basische Nahrung auf den Teller bringen.

    Will
     
  7. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.268
    Ort:
    Kassel, Berlin
    super Tips! und noch was:
    in den Wechseljahren und danach hängen Wadenkrämpfe wohl auch mit den Hormonen zusammen.
    daran könnte es dann liegen, wenn Magnesium nicht ausreichend hilft.

    ich hab ab und zu welche, meist links aber auch mal beidseitig.
    üblicherweise kommen die nur wenn ich im Bett liege. ich werde dann davon wach,
    sie fangen also mitten beim schlafen an. nach ein paar Minuten ist der Spuk vorbei.
    bei nem Krampf steh ich auf und laufe soweit möglich ein bischen rum. bilde mir ein
    das hilft. jedenfalls ist es ätzend, mit nem Krampf einfach liegen zu bleiben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2016
  8. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    5.326
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße

    Bei akutem Mangel kann viel Wasser trinken kontraproduktiv sein, weil das noch zusätzlich Mineralien ausschwemmt.
    Generell sollte man jeweils soviel trinken, bis der Durst gelöscht ist und wenn der Durst unstillbar zu sein scheint, hilft es oft, wenn man einen TL Meersalz in einem Glas Wasser trinkt.
     
  9. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.165
    Ja, praktisch mein Leben lang.
    Mir hilft es, wenn es losgeht, die Fußspitze nach oben zum Körper zu ziehen. Ist natürlich nur eine Abhilfe, aber hat mir schon viel Schmerzen erspart.

    Wichtig bei Krämpfen ist auch, herauszufinden, ob man nicht evtl. Krampfadern hat.
     
  10. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Werbung:
    Hm.. also, wenn man nicht gerade Kranenburger verköstigt - in meinem Mineralwasser ist Magnesium drin.

    Will
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen