1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Waage und Chiron in 4 Haus, Familie "verlassen" erlaubt?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Sebastian999, 25. April 2011.

  1. Sebastian999

    Sebastian999 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Werbung:
    Hallo liebe Mitgemeinde,

    mich interessiert die Frage, was ihr für sinnvoll erachtet, ob es ethisch okay ist, seine Familie zwecks beruflichem/lebensartigem Neuanfang temporär zu verlassen in der heutigen zeit und bei dieser Konstellation?
    Ich wohne seit Jahrzehnten in derselben Region (Ruhrgebiet) und habe das Gefühl hier ist nun alles zuende gegangen. Sowohl beruflich, familiär, freundetechnisch und regional bin ich sehr unzufrieden, obwohl ich augenscheinlich alles habe. Meine Eltern sind geschieden, ich bin 33 und fühle mich jetzt für meine Mutter verantwortlich, obwohl ich eigentlich endlich mal mein Leben in Freiheit leben möchte. Daher reizt mich Berlin, um mal endlich neu anzufangen und meinem Dasein irgendwie mal wieder neue Form zu verleihen. Meint ihr, das ist okay? Insgesamt fühle ich mich von meiner Familie sowieso unverstanden und ich denke mir bei jedem Pflichtbesuch immer: Was soll das Ganze eigentlich? Jetzt stehe ich in innerlichem Zwiespalt, ob ich sowas meiner Familie "antun" kann.

    Über Antworten und vielleicht auch Tipps/eigenen Erfahrungen von Euch würde ich mich freuen.

    Vielen Dank,

    Sebastian
     
  2. Kornblume9

    Kornblume9 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    731
    Dieser Thread ist in den "Allgemeinen Diskussionen" gelandet.:confused4
     
  3. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Ja das kannst du, immerhin kannst du ja auch nur selbst dein Leben leben und dafür bist du zuallererst verantwortlich.
    Wenn Du dich bei deiner Familie eh unverstanden fühlst, warum dir einen Zwang antun?
    Lebe dein Leben so wie es sich für dich gut anfühlt, sonst bereust du es irgendwann! Bleib dir treu, sei ehrlich zu dir selbst und anderen.
    Oftmals ist die Blutsverwandschaft eben nicht die Seelenverwandschaft. Wenn du schon das Gefühl hast, was soll das eigentlich? Das sagt doch schon alles.

    Geht mir genauso, und trotzdem versuchen sie mich immer wieder einzulullen, obwohl ich das nicht mehr will. Und immer wieder ertappe ich mich zu denken, es könnte diesmal besser werden, aber das wurde es nie!
    Und ich denke mir jedes das gleiche wie du, als ich da zu Besuch war.
    Das wird mir wieder bewusst durch deinen Thread. Ich habe nämlich meine Eltern schon lange nicht mehr besucht, mit gutem Grund.
    Und dann versuchen sie es immer wieder durch meinen Bruder.
    Nein. Das hat einfach kein Sinn.

    Liebe Grüße
    Smaragdengel
     
  4. valli

    valli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    950
    Ort:
    austria
    hallo sebastian,

    ich finde auch, es ist ok. du hast nur ein leben, und das ist deines, und das sollst du dir so gestalten, wie du es möchtest. du kannst dich ja trotzdem um deine mutter kümmern, ohne immer vor ort zu picken. auch durch telefonate und besuche kann man seine verbundenheit ausdrücken.

    ich hab 4 kinder, bin auch geschieden, und bring sie jetzt allein durch, würde trotzdem nie von ihnen verlange, dass sie mirzuliebe in der heimatlichen umgebung bleiben. freuen würd ich mich natürlich schon.

    andererseits bin auch ich jetzt so weit, dass ich mein leben nicht mehr nur den kids unterordnen will, sondern auch mein leben wieder leben will, das heißt meine bedürfnisse nicht mehr nur zurückstellen werde.

    wenn ich mich richtig erinnern kann, bist du doch waage, oder hast waage AC.
    klar, dass du im moment resümee ziehst, ob deine alten strukturen noch passen, oder aber ob du dein leben in neue bahnen lenken sollst.

    ich bin waage AC, und bei mir ist im moment auch alles neu im entstehen :)

    ich wünsch dir viel glück, dass du die entscheidung triffst, die dir gut tut, und das ohne schlechtes gewissen :)

    lg valli
     
  5. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.267
    Ort:
    wasserkante
    hallo sebastian999,

    die sorge um die mama ,das dilemma einiger söhne....
    aber als waage,geht mir auch so ,bist du jetzt im umbruch.alles was dir nicht mehr zuträglich ist,trennt sich jetzt von dir oder wird getrennt ,abgegrenzt.
    als waage fehlt einem manchmal die durchsetzungskraft,bzw.,man läßt alles mit sich machen,um konflikte zu vermeiden. aber durchsetzung und selbstverantwortung sind lernaufgabe der waagen.
    und mit 33 wird es auch langsam zeit ,dich um dich selbst zu kümmern,bevor du dann garkeine energie mehr dafür hast.....
     
  6. Sebastian999

    Sebastian999 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Werbung:
    Vielen Dank für die sehr aufschlußreichen Meinungen. Wirklich sehr gut ausgedrückt. Da freue ich mich darüber.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen