1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

- VORSICHT - Humor !? - Spielbericht: Türkei – Deutschland

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von AdinaCall, 25. Juni 2008.

  1. AdinaCall

    AdinaCall Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    19
    Ort:
    An der dänischen Grenze
    Werbung:
    **Spielbericht: Türkei – Deutschland

    Nach einer eher langweiligen, ohne sportliche Höhepunkte, erste Halbzeit, war die zweite, aus türkischer Sicht, der beste Fußball, den die Türkei bei dieser EM bislang gezeigt hatten. Bis zur 83. Spielminute führte das türkische National- Team mit 3 : 0 Toren. In der 85. Spielminute verwandelte Michael Ballack aus 18 Meter einen direkten Freistoß zum 1 : 3. In der 87. Spielminute gelang der deutschen Nationalelf der Anschlusstreffer zum 2 : 3. Lukas Podolski schob aus abseitsverdächtiger Position (es war Abseits, dies beweist die Zeitlupe), nach Vorarbeit von „Schweini“ Schweinsteiger, den Ball über die Linie. In der Nachspielzeit, der zum Ende hektischen Partie, die durch die vielen Unterbrechungen um 4 Minuten verlängert wurde, gelang der deutschen Elf der vielumjubelte Ausgleich. Lukas Podolski stolperte 3 Meter vor dem Strafraum über eine Grasnarbe und fiel spektakulär in den 16ner. Der Schweizer Schiedsrichter Massimo Busacca (Man sagt er ist ein Freund von Robert Hoyzer) zeigte darauf hin sofort auf den Elfmeterpunkt. Proteste der Türken und der Richtigstellung des Linienrichter ignorierte Buscca und gab den nicht gerechtfertigen Elfmeter frei. Michael Ballack hatte keine Mühe und verwandelte den Strafstoß zum 3 : 3 Endstand. Der Schiedsrichter pfiff das Spiel der Türken nicht mehr an und signalisierte mit einer Geste das Ende der regulären Spielzeit. In der Verlängerung beherrschte das Team um Jogi Löw die Türken nach belieben. 2 x „Poldi“, Torsten Frings und Kapitän Ballack schossen ihre Elf letztendlich mit 7 : 3 ins Europameisterschafsfinale. Nach dem Spiel versicherte Bundestrainer Löw, dass seine „Jungs“ sich bis zur 85 Minute an die Marschrichtung gehalten hatten. Erst auf Zuruf der Reservisten, die mit dicken Sitzkissen auf der Bank saßen drehten die Spieler mit Hilfe von Schieri Busacca den Spies um.

    Fazit: DANKE Herr Busacca, DANKE türkisch Bruder für korrekte Spiel !

    ** BITTE Spielbericht nicht ernst nehmen !!!!

    Wünsche allen Fußballfans beider Nationen viel Spaß heute Abend. :umarmen:
    PS.: Der bessere soll gewinnen.

    Gruß Adina ;)
     
  2. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    ...liest sich interressant und gleichzeitig wild....mal sehen welche wilden heute abend das Spiel machen!

    LG:)
     
  3. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Kann es etwas Langweiligeres und Uninteressanteres geben als 22 Millionäre die hinter einem Ball herrennen?
     
  4. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    ....das Geld sehen die Fans nicht und es kommt immer darauf an wer hinter dem Ball herrennt....ob sie noch mit Herz spielen was íst dagegen schon Geld!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen