1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vorahnung, Verarbeitung oder doch nur Wunschtraum?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Stormcrow, 30. August 2009.

  1. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen

    Nun, gestern hatte ich ein äusserst seltsames Traum-Erlebnis. Dazu muss ich ausholen: ich war zuvor an einem Konzert, wo ich den Sänger und Gitarristen (die nacher im Traum vorkommen) einer nationalen Band (nicht soo bekannt) gesehen habe. Die beiden haben mich auch gesehen, also richtig wahrgenommen, nicht einfach nur als eine von 50 Leuten...

    Soviel zur Vorgeschichte. Jetzt zum Traum selbst:
    Wir waren alle drei im Arbeitszimmer meines Vaters. Ich hatte irgendetwas für die beiden erledigt, weiss nicht mehr genau was, glaube eine Besorgung von einem Gegenstand. Bin aber nicht ganz sicher, auf jeden Fall erledigte ich dies ausserhalb unserer Wohnung. Darüber galt es nun, zu sprechen. Nicht im Negativen sondern einfach nur so darüber reden halt. Jedenfalls hat der Gitarrist mit mir rumgeschmust und wir sind dann auch irgendwie zusammen gewesen während der Sänger weiter redete. Der Gitarrenmensch hat auch 2-3Worte gesagt. Leider kann ich mich aber nicht an die Worte, die sie sagten, erinnern.
    Ende Traum.

    Dazu kommt: Ich werde den Sänger bei nächster Gelegenheit ansprechen, weil ich glaube dass er denselben Musikgeschmack hat wie ich, ist aber nicht wichtig. Wichtig ist, dass ich vorhabe es zu tun.


    Jetzt stelle ich mir einige Fragen:
    1) Kann das eine Art "Vorahnungs"-Traum gewesen sein? Und etwas ähnliches wird eintreffen?

    2) Oder war es doch nur ein Wunsch, der sich im Traum zeigte?

    3) Dass es nur eine Verarbeitung des vorher erlebten war glaube ich nicht, weil da einige Dinge nicht stimmen. Es passt nicht.

    4) Heute sagte mir jemand, dass sie glaube, dass Seelen im Traum zueinander kämen und miteinander sprechen würden. Was haltet ihr davon?


    Bin dankbar um Inputs, Ideen usw. ;)

    lg
    Krähe
     
  2. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Stormcrow

    Die Sprache der Seele im Traum, richtet sich nicht nach deinen realen Wünschen, sondern ist die allumfassende Weisheit aus dir selbst.
    Du sollst über das Verhältnis zu deinem Vater nachdenken und Wesenszüge in dir, die er durch seine Erziehung beeinflußt hat, im negativen, wie im positiven.

    Du hast den Wunsch, von anderen verstanden und anerkannt zu werden.
    (könnte das mit deinem Vater zusammenhängen, wie gut hat er dich verstanden und anerkannt?)

    Das Büro wie jeder Arbeitsraum im Haus verweist auf den Beruf beziehungsweise die Erwerbstätigkeit des Träumers.
    Es ist wichtig zu beachten, wie die Stimmung in dem Büro ist und wer anwesend ist.
    (Hast du bis jetzt eine Arbeit ausgeführt, die den Wünschen deines Vaters nachkamen, oder deinen eigenen?)

    Gitarre, kann eine neue Romanze ankündigen
    Zärtlichkeit mit einer Person des anderen Geschlechtes austauschen, bedeutet, eine Leidenschaft für jemand hegen, die nicht von langer Dauer ist.

    Du wirst etwas erfolgreich zu Ende führen: es wird alles gut sein,-
    auch wirst du in frohe Gesellschaft kommen und viel Freude erleben,-

    Deine Seele will, dass du glücklich bist, deswegen, sollte dein Traumberuf mit deinen Wünschen übereinstimmen, bedeutet dieser Traum, dass du dich aufmachen sollst, dir deinen Wunsch zu erfüllen, auch wenn dir der Weg als zu schwer erscheint.
    Es ist das was zu dir gehört.
    Mit der Romanze hat die Erfüllung letztendlich wenig zu tun, das ist eine Sache für sich.

    Liebe Grüße
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo,

    mit dem Arbeitszimmer des Vaters sehe ich eine etwas andere Symbolik. Der Vater verkörpert hier das Überich in Sachen der rationalen Logik und Räume werden dem eigenen Seelenhaus zugeordnet. Im Zusammenhang gesehen, soll also eine Sache mit den Werten des Überichs verarbeitet werden (Arbeitszimmer). Das wird dann auch in der Folge des Traumes deutlich – es soll etwas besprochen werden.

    Dinge, die sich außerhalb unseres Seelenhauses abspielen, beziehen sich auf unser Umfeld, was sich durch die realen Geschehnisse erklärt. So wird auch verständlich, warum im Augenblick noch nach etwas gesucht werden soll, das sich konkret nicht so recht bestimmen lässt. Die Symbolik um den Gitarristen erklärt sich aus dem realen Geschehen. Die Gitarre selbst hat hier keinen eigenen Symbolcharakter, sondern erscheint nur zufällig (obwohl es auch passen würde).

    In diesem Traum wird das reale Geschehen mit den damit verbundenen Gefühlen und Wünschen verwoben und aufgearbeitet, warum glaubst du nun, etwas würde nicht stimmen oder passen?

    Zu deiner letzten Frage würde ich das mit der Bildersprache der Seele bejahen, sofern es dann auch als Allegorie oder spirituell verstanden wird. Real gesehen beschäftigt sich die Seele nur mit ihren eigenen Bedürfnissen.


    Einwenig Feenstaub für deine Wünsche :zauberer2
    Merlin
     
  4. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Danke ihr zwei :umarmen:

    @Catwoman - nun, ich glaube nicht, dass es direkt mit meinem Vater zu tun hat, ich hatte immer ein sehr gutes Verhältnis zu ihm (und immer noch). Ich musste auch nichts Bestimmtes erreichen um ihm zu gefallen oder so... er hat mich immer so akzeptiert wie ich bin.

    Da kommt das mit dem Überich schon eher hin. Danke Merlin, dadurch wird jetzt einiges deutlicher.

    Ich dachte, dass es irgendwie nicht aufgeht, weil ich alle Aspekte wofür die beiden stehen könnten durchdacht habe und irgendwie auf keinen Nenner gekommen bin. Daraus folgerte ich, dass es sich möglicherweise wirklich um diese beiden realen Personen als solche handelt im Traum - und der Traum etwas direkt mit ihnen zu tun hat. Das mit der Suche erklärt dann aber auch das, da gibt es einen Grund, weshalb ich es wohl gerade mit den Bildern dieser Zwei verbunden habe.

    Das mit dem Verarbeiten mit dem Überich verstehe ich aber nicht so ganz. Was könnte das sein? Verhaltensweisen, Vorstellungen, oder ähnliches?

    Danke nochmals

    lg
    Krähe
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Das Überich verkörpert deine grundsätzlichen und unverrückbaren Werte und kann in den Träumen in unterschiedlicher Gestalt auftreten (Mutter, Vater, Großeltern, Chefs, Polizei usw.). Die geschlechtliche Zuordnung in Zusammenhang mit dem Traumgeschehen zeigt dann immer an, um welchen Bereich es geht (Logik, Gefühle usw.).

    In deinem Traum soll also die Sache um den Gitarristen nüchtern und logisch betrachtet werden und dessen Ergebnis dann auch als absolute Wahrheit verstanden werden. Es wird damit dem Ergebnis ein Prädikat des Überichs aufgedrückt (... so ist es und nicht anders). Zudem wird dadurch auch deutlich, wie wichtig dir diese Sache ist. Es spielt sich nicht irgendwo in deinem Seelenhaus ab, sondern in der höchsten Instanz deiner Persönlichkeit, also dem Arbeitszimmer deines Überichs und ist deshalb auch durch nichts zu toppen.

    Ich hoffe, dass ich dir diesen komplizierten Zusammenhang ausreichend erklären konnte. Wenn nicht, frag einfach nochmals nach, mir ist es wichtig, dass du das verstehen kannst.


    Merlin
     
  6. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Werbung:
    Danke Merlin, habe es jetzt verstanden. Ich weiss jetzt, was das für eine Sache ist, die da nüchtern betrachtet werden soll... ;)

    Weisst du ich neige manchmal zu bewussten Tagträumereien und in diesem Fall würde ich das gerne, ist aber nicht angebracht. Wäre nicht so klug, was der Traum mir wohl verdeutlichen wollte.

    Danke dir :umarmen:

    lg
     
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Ganz genau darum geht es beim Überich :thumbup:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen