1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

von UMZUG geträumt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 30. Dezember 2013.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo,

    Ich habe geträumt, ich oder jemand sei umgezogen.

    Da war ein Mann (ein ehem. Bekannter), der mir immer vorauslief. Ich folgte ihm hinterher, weil er gut weiß, wo genau die neue Wohnung ist.
    Ich folgte mit einigen Umzugskisten und vollbepackt... auf dem Fahrrad.
    Ich war mit dem Fahrrad unterwegs zur neuen Wohnung, aber total vollbepackt, weil ich ja viel zu transportieren hatte, von der alten Wohnung zur neuen Wohnung.

    Nur: plötzlich, - er hatte eine Menge Abkürzungen, die er vor mir lief...
    Nur da war jetzt plötzlich ein Hof oder ähnlich, also wo man über Mauern springen muß, aber die Mauern hatten es IN SICH, denn man kann auch lebensgefährlich runterfallen!! !!! Das wäre ein großes Risiko!

    Er war mir schon voraus... und einfach schnell über diese Mauern gesprungen und war schon drüben...

    Ich MUSSTE Halt machen, denn das konnte ich ja nicht! 1. hatte ich mein Fahrrad!. Wie soll ich mit DEM da rüber? Das geht ja nicht.

    Und zweitens hatte ich zu dem Fahrrad noch so ein komischen großen Stein an einer Leine getragen! (soeinen wie man im TV sieht, wo Wasserleichen ins Meer geworfen werden).

    Ich habe überlegt... erstmal dann vielleicht den großen Stein mit der Leine rüberzuwerfen vorab mal über die Mauer und ich folge dann...
    ABER: der Stein könnte mich ja mit runterreißen!!!!!!!!!!!!!!
    in den Abgrund...
    Das ist gefährlich.

    Und das Fahrrad, wie soll ich das mit über die Hofmauern kriegen?

    Mittendrin im Traum - war jetzt wieder ENDE.
    :confused:
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.546
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Berlinerin,

    der Traum beschreibt, dass Du etwas in deinem Leben verändern möchtest. Anderseits möchtest Du dabei aber nichts aufgeben, deshalb die Kartons und das Fahrrad. Aber gerade der Gedanke, das Liebgewordene nicht aufgeben zu wollen, behindert dich deine Grenzen zu überwinden (die Mauer). Hinter allem steht aber auch die Angst, Du könntest mit deinem Tun alles verlieren.

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass es hier weniger um eine bestimmte Sache geht, sondern mehr um einen grundsätzlichen Wesenszug von dir. Etwas, das dich ständig in einem inneren Konflikt vom Wollen und Vernunft hält.


    Merlin
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Lieben Dank Merlin,
    ich denke, da hast du wohl recht.
    Danke
    Gruß
    Berlinerin
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Merlin... wobei aber "Wesenszug" mich erstmal wirklich erschrocken und SEHR nachdenklich gemacht hatte, aber mein Inner Beeing mir dann mitteilte, es handelt sich nicht um einen "schlechten Charakter" oder Lieblosigkeit o.ä. vom CHARAKTER, sondern um Zuversicht, Vertrauen, Mauern bauen usw...
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.546
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Berlinerin,

    die Wesenszüge könnte man als einen unverkennbaren Fingerabdruck der Seele verstehen. Also etwas, das dir bereits mit in die Wiege gelegt wurde und dich zu einem einzigartigen Wesen formt.

    Sicherlich gibt es da auch Dinge, die man lieber im Keller versteckt halten möchte. Aber diese hatte ich nicht gemeint. Es lässt sich mehr mit einem unbekümmerten Kind umschreiben, das sich gegen die Vernunft nicht abhalten lässt, über die schützende Mauer in die große Freiheit zu klettern.

    Ich sehe in dieser jugendlichen Dynamik eigentlich nichts Bedenkliches. Eventuell könntest Du jedoch einmal über den einen oder anderen Karton nachdenken. Ich habe in meinem Leben auch schon erfahren, dass man manches Liebgewordene mit sich herumschleppt, das einen mehr behindert, als es nützt.


    Merlin
     
  6. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Lieber Merlin,

    ah ja verstehe. Vielen Dank.
    Ja mit den Kartons hast du Recht und genau da bin ich in diesem Neuen Jahr ja auch dabei, auszumisten usw. Zeit wird`s :)
    Dankeschön :danke:

    LG Berlinerin
     
  7. derNichtAufgibt

    derNichtAufgibt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Österreich
    Hallo Berlinerin, ich weis nichts von dir. Hier meine Infos zum Traum:

    Ich hoffe ich konnte dir damit helfen. LG und ein Tolles Jahr 2014 wünsche ich auch Dir.
     
  8. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo,
    lieben Dank dir für die viele Mühe (f. beide Träume) hat mich gefreut. Ich bin am Nachsinnen über die Deutungen.
    DANKESCHÖN und Dir auch schönes Neues Jahr 2014!!!!
    lg Berlinerin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen