1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Von Katzen und Insekten...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Blaustern, 19. April 2010.

  1. Blaustern

    Blaustern Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    ...Handelte mein Traum in dieser Nacht.

    Es war mal wieder so, dass ich bei meiner Oma im Vorhof stand und einer grauen, sehr jungen Katze, sowie einer rotgestromten, älteren Katze begegnete. Beide sahen gesund und wunderschön aus.

    Nun, mit der rotgestromten ging ich oben in die Küche meiner Tante, wobei ich sie dann verließ, da ich eine Wespe (oder Biene? Keine Ahnung, irgendein fliegendes, stechendes Insekt eben...) bemerkte und da ich pamische Angst vor ihnen habe, bin halt geflüchtet. Unten sehe ich dann wieder die graue Katze, wie sie auf der Mauer sitzt und mich ausdruckslos ansieht. Wir unterhalten uns über beiläufiges (hab's leider vergessen) bis ich dann sehe, dass die rotgestromte Katze aus dem Fenster will, aber feststeckt.
    Ich also trotz allem wieder hoch und helfe der Katze sich zu befreien. Nur leider kann ich das Fenster nicht weit genug öffnen, sodass die Katze hätte rausspringen können. Wieder unterhalte ich mich mit der Katze und meinen "Kein Problem, ich mach einfach das Fenster weiter", während ich versuchte das Fenster zu öffnen. Nun denn, dann sehe ich wieder eine Wespe und flitze aus der Wohnung meiner Tante in den Flur (dort ist auch die Treppe, die nach Unten auf den Vorhof führt und links ist die Tür zum Badezimmer). Das dumme Insekt kommt natürlich wieder an und scheint mich auszulachen (oder zumindest irgendwas zu sagen, dass mich rasent macht, dennoch hab ich Angst.) Plötzlich kommt die rote Katze wieder an und gibt mir Insektenspray. Ich ergreife es und spritze die "Wespe", die dann zu Boden fällt und ich kurz aufschreie. Meine Oma beschwert sich dann über meinen Schrei, aber das war mir dann egal, da sich das Insekt neben mir befand und es "nur" eine Fliege war. Die Katze sitzt dann ebenfalls neben mir und ich meine nur: "Boah... endlich vorbei."

    Dann bin ich aufgewacht. :)

    Dazu muss ich sagen: So sehr wie ich Katze liebe, so sehr hab ich Angst vor Insekten bzw. "hasse" sie. Nur so als Hinweis.

    Grüße
    Blaustern
     
  2. Nomraht

    Nomraht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2010
    Beiträge:
    325
    Die Katzen sind Personen, die du sympathisch findest. Das Insekt ist eine Person, die dir unsympathisch ist. Geht wohl um irgendwelche sozialen Spielchen, habe aber kein Interesse an einer Deutung von sowas.
     
  3. hoizhex

    hoizhex Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Wien
    Folgende persönliche Wesensanteile zeigen die Tiere in deinem Traum auf:

    Katzen im Traum repräsentieren deine Gefühlsseite, deine weibliche Göttin in dir, die du offensichtlich als sehr angenehm empfindest! Katzen sind Tiere, die eine sehr ausgeprägte Individualität besitzen, sie sind Einzelgänger und unterwerfen sich dem Menschen niemals (bezügl. Traumszene mit den Fenster: diese Szene unterstreicht deinen großen Freiheitsdrang nochmals).

    Die Wespe steht hingegen für innere Wut und Aggression, diese Aspekte umschwirren und stören dich so sehr, dass du sie vernichten willst (Insektenspray). Letztendlich stellst du im Traum aber fest, es war lediglich eine Fliege: diese stehen für Nervosität und unbewusste Ängste.

    So wie in der Tierwelt verhält es sich auch bei uns: wenn etwas uns noch so lästig und überflüssig erscheinen mag: alles hat seine Daseinsberechtigung und seinen Sinn!


    Alles Liebe und Gute!

    hoizhex
     
  4. OmaWeh

    OmaWeh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Im Kreideland
    Du besprichst DEIN PROBLEM mit der Katze

    (deiner Verbindung zu deinem "höheren Selbst" zu deinem Unbewussten, zu "deinem Gott".. egal, wie du das nennst, es ist in dir die Wichtigkeit vorhanden, dich mit dem Problem auseinander zu setzen!!)

    Um welches Problem handelt es sich denn??
    (Du wirst wahrscheinlich noch viele Aussagen bekommen, wofür die Katze steht.... ;) )

    "Etwas" (in dir) lässt es ganz einfach nicht zu, dass du dich tatsächlich voll und ganz diesem Problem widmest!

    Sieh zu, dass du zur Ruhe kommst und dich mit einem Menschen deines Vertrauens aussprichst. Vielleicht würde dir auch eine Gesprächstherapie helfen, denn:

    Insekten generell stehen für das Nervenkostüm!!!

    lg
    OmaWeh
     
  5. WTweety

    WTweety Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2008
    Beiträge:
    3.558
    Ort:
    Magdeburg
    Ich sehe ein Problem was du mit Insekten hast als Kleinkind oder auch ganz nah am Tierreich. Oder wie kommt eine Katze dazu dir Insektenspray zu reichen? Finde ich selber was zum Schmunzeln der gestieffelte Kater. Magst du das Märchen?
    1912 -1940 Oma Frieda hat dir das Märchen vorgelesen und hat dir den Traum geschickt sie hat dir als Mutti das Märchen vorgelesen. Oma Frieda ist für dich heute Uroma.
    Das Problem mit Insekten stammt aus den Jahr 1069 uns da warst du süsse 1 Jahr und nicht allein mit diesen Problem. War in Deutschland in der Nähe Stendal und das muss zu einer Zeit gewesen sein wo es in Deutschland ein Insekten Problem gab. Deine Oma hat dir im Traum schnell das insektenspray gereicht, damit du weiter träumen kannst, mit einen ganz lieben Gruß Ihr werder auch 2-3 Wochen euch unterhalten können.
     
  6. Blaustern

    Blaustern Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo,

    Ich danke euch für die Deutungen meines etwas abgedrehten Traumes. :)
    Und ja, ich war zu dem Zeitpunkt nervlich etwas angeschlagen, da ich eine Präsentation vorbereiten musste und an dem Tag aber auch von kleinen Kindern dumm angemacht wurde (Joah, so Stöcker schmeißen, weil ich schwarz trage und deswegen gleich zur Emo-Szene gehören :schmoll: Allein der Gedanke daran bringt mich schon wieder auf die Palme.).

    WTweety
    Gewiss kenne ich das Märchen vom gestiefelten Kater, nur leider etwas flüchtig.
    Mein Problem mit Insekten hatte ich schon immer, da ich ein verwöhntes Stadtkind bin. Die haben ja meistens Angst vor Käfern, da sie "so etwas nicht kennen und damit nicht umzugehen wissen", um einfach mal meine Mutter zu zitieren. Und wenn ich im Jahr 1061 ein jahr halt war, dann sehe ich wohl jünger aus, als ich eigentlich bin bzw. glaubte zu sein. So an die 900 Jahre... Mensch... und ich sehe aus wie 17. Wie hab ich das nur geschafft? :lachen:
    Nicht böse nehmen. ;)
    Außerdem bin ich Baujahr 1992. Wenn es in der Zeit keine Insektenplage gab, dann weiß ich wirklich nicht, woher das kommt. Vielleicht liegt es ja in den Genen. :D

    Grüße
    Blaustern
     
  7. WTweety

    WTweety Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2008
    Beiträge:
    3.558
    Ort:
    Magdeburg
     
  8. Blaustern

    Blaustern Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Deutschland
    Okay, gut, dann scheine ich dich zu anfang missverstanden zu haben.
    Tut mir leid!

    Den Artikel finde ich sehr interessant und werde ihn auch gründlich lesen.
    (Wenn sich Zeit findet).

    Nur, wenn ich jetzt in einem anderen Leben diese Angst entwickelt habe, dann fragt sich in welchem... ich kann jetzt 1992-110/120 rechnen, dann bin ich bei 1882/1872 angekommen. Gab es dort etwas in der Richtung?
    Jetzt bin ich doch schon an mein vergangenes Leben interessiert.

    Hast du vielleicht mehr davon?

    Grüße
    Blaustern
     
  9. WTweety

    WTweety Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2008
    Beiträge:
    3.558
    Ort:
    Magdeburg
    Werbung:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen