1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

von der toten Schwester geträumt - kann mir jemand helfen?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Kismet, 17. März 2006.

  1. Kismet

    Kismet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2005
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe eine Frage und würde mich wirklich sehr freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Dazu muß ich leider ein wenig ausholen - ich hoffe, das ist kein Problem :)

    Ich stecke schon seit wirklich langer Zeit in einem ganz üblen Tief. Ich dachte immer, es wäre eine Art Transformation aber es nimmt kein Ende sondern geht immer weiter runter. Die komplette Fassade ist gebröckelt und nichts hat sich erneuert oder verbessert.

    Meine Beziehung ist am Ende, ich muß meine Selbständigkeit aufgeben und meine Freunde sind hunderte von kilometer von mir entfernt. Ich gehe eigentlich immer davon aus, daß alles zu etwas gut ist und daß es nach jedem Tief wieder aufwärts geht aber irgendwie...keine Ahnung ;)

    Jetzt habe ich im Dezember meine Schwester verloren was noch einen bitterbösen Einschnitt in meinem Leben gemacht hat. Mit Ihr habe ich meine komplette Emotionswelt verloren und auch den Kontakt zur restlichen Familie. Ich bin sehr verzweifelt und habe sie oft gebeten, mir zu helfen oder mir ein Zeichen zu geben - aber ich fühle schon länger nicht mehr die Nähe zu ihr...zu dem, was sie jetzt ist.

    Heute nacht habe ich aber von ihr geträumt. Wir waren zusammen in einem Raum und sie war so schön und glücklich und hochschwanger - genau wie ich in meinem Traum, nur daß ich mit dem Zustand nicht wirklich glücklich war. Auch nicht unglücklich...ich konnte damit nur einfach nichts anfangen. Sie war nackt, was mir allerdings in dem Traum nicht ungewöhnlich vorkam, es fiel mir nur auf und ich war ganz in Schwarz gekleidet. Sie hat mir immer wieder gesagt, wie sich das Kind in ihrem Bauch bewegt und ich habe an meinen Bauch gefasst und nichts gespürt. Ich habe ihren Bauch berührt und so viel Leben und Energie darin gespürt und hatte plötzlich Angst, das Kind in mir könnte gestorben sein. Plötzlich spührte ich einen kleinen Tritt in mir, der immer heftiger wurde und war sehr froh, daß ich ein lebendiges Kind gebähren würde, daß ich das Gefühl, nichts damit anfangen zu können, total vergaß. Danach bin ich aufgewacht und seither bin ich am Grübeln, ob sie mir was sagen wollte und wenn dann was?!

    Ich weiß nicht, ob das wichtig ist, aber ich habe keine Kinder und sie hatte auch nie welche...

    Es wäre klasse, wenn mir jemand den Traum deuten könnte :)

    1000 Dank im voraus

    LG
    Kismet
     
  2. scarface

    scarface Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    576
    Hallo Kismet,

    das Baby im Bauch aus deinem Traum ist ein Symbol für die Liebe im Menschen. Du musst diese Liebe in dir wecken, dass sie auch so lebendig
    ist, wie bei deiner Schwester ist. Ich weiss nicht was das Nackt erscheinen
    bedeuten soll: erhrlichkeit oder armseligkeit ...

    Es hat mit schwangersein nichts zu tun, denke ich...

    Deiner Schwester scheint es gut zu gehen..zumindest aus deinem Traum.
    Du bist ihr gegenüber aber in schwarz gekleidet und hast ein "totes" Kind im Bauch - die Liebe zu Gott und/oder die wahre Nächstenliebe fehlt dir noch.
    Du musst dran arbeiten und sie entdecken...

    Das, was der Mensch unter Liebe versteht ist meistens sehr anders als die wahre Liebe...

    Vielleicht ist dein Tiefpunkt ein guter Zeitpunkt für einen neuen Anfang...
    nach einem Tief kommt ein Hoch...wo man sein Ballast und seine Schlacken ablegen kann... Leid und Probleme helfen uns mehr als wird denken...eigentlich sind sie die einzigen Sachen, die uns aus der Gewohnheitsschleife rausholen... frage alle und du wirst sehen, dass der Mensch nur nach Probleme sich ändert...

    Happyness macht nur glückliche unwissende und ahnungslose Menschen

    Zeuge ein neues Kind der Liebe in dir und dein Leben wird blühen, trotz noch so vielen Probleme...

    Alles Gute wünsche ich dir.
     
  3. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo Kismet

    Da du keine Kinder hast, selbst nicht schwanger bist, deine Situation selbst, wie du beschreibst: in einem Tief hängst, könnte dieser Traum von einen Kind eine Hoffnung sein, deine Hoffnung sein, das sich das Blatt bald wenden wird.
    Durch deine Entäuschung und Trauer stirbt ein Teil in uns, welches wir wieder beleben müssen um neue Ideen zu entwickeln, dieses wird auch das "Innere Kind" genannt. Das deine Emotionswelt wieder in Einklang bringen könnte.
    Und wie du geträumt hast, trittes gegen dich, als wenn es sagen möchte :"Halllo, ich bin da ich lebe noch, spürst du mich?" :)

    Natürlich drückt sich in diesen Traum, wie Scarface schon erwähnte auch eine Sehnsucht nach der Reproduktion deiner Selbst aus. Eine Angst in dir vor der
    eigenen körperlichen Vergänglichkeit, ausgelöst durch die Trauer um deine Schwester. Du möchtest etwas Bleibendes in dir erschaffen. :liebe1:

    Dazu wünsche ich dir alle Energie, die du dafür brauchst

    Alles Liebe
     
  4. Beta

    Beta Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Bayern
    Hey Scarface, bin beeindruckt!!!

    Meiner Meinung nach ne ziemlich gute Übersetzung des Traums!!! Hätte ich innhaltlich ziemlich ähnlich interpretiert...vielleicht anders formuliert, aber innhaltlich stimm ich dir zu.
    :jump5:
    LG Beta
     
  5. Kismet

    Kismet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2005
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    danke für Eure Antworten :)

    das ist wirklich eine sehr interessante Deutung des Traums

    Ich habe seither, wie ich schon sagte, meine Emotionswelt verloren. Nicht, daß ich mich in Selbstmitleid verliere - ich würde alles geben um das zu ändern aber ich weiß nicht wie. Und wahrscheinlich steht das tote Kind dafür und sie will mir zeigen, daß ich das wiederfinden muß.

    und demnach ist die Hoffnung, daß sich das wieder legt, nicht unbegründet ;)

    Ich weiß auch, daß ich durch Probleme wachse, und aus jedem Tief ein Weg nach oben führt - hatte bisher auch immer gut geklappt nur die letzten 2 Jahre waren wirklich hart und ich habe kein Licht gesehen.

    Eure Deutung hilft mir wirklich sehr darauf zu hoffen, daß es eben eine lange Phase ist und nicht ein Dauerzustand ;)

    Danke für Eure Mühe

    LG
    Kismet
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen