1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Von der Brandung erfaßt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Sunna, 1. September 2007.

  1. Sunna

    Sunna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Hallo,

    hatte heute Nacht einen seltsamen Traum. An den Anfang kann ich mich nicht mehr erinnern, es war ziemlich verworren. Weiß nur noch, daß ich irgendwelche komischen Metallteile gegessen hatte, wie Reste von Schmuck, in die irgendein Mittel gemischt war - wie gesagt, ziemlich absurd. Dann aber bin ich spazieren gegangen und sah ein Boot da liegen, oder schon ein kleines Schiff, einen Segler. Ich glaube, das Schiff war an Land oder das Wasser sehr ruhig, und es war sonnig. Habe auch noch vereinzelte andere Spaziergänger gesehen, es kam mir vor wie an einem Urlaubsort. Auf einmal kletterte ich auf die Reling des Schiffes und hangelte mich an einem starken Tau hoch. Und da, wie aus heiterem Himmel, kam eine riesige, strahlend weiß schäumende Brandung mit voller Wucht auf mich zu und riß mich mit sich in die Tiefe. Ich betete zum Erzengel Michael, mich zu beschützen, und merkte, wie ich inmitten des gewaltigen Wassers wieder nach oben gedrückt wurde - und dann wurde ich wach.

    Wasserträume habe ich seit Kindheit immer mal wieder, aber an einen solchen kann ich mich nicht erinnern. Hatte zwar schon Sintflutträume, und wurde auch schon von Wasser in die Tiefe gezogen, aber hier war es eine einzige gigantische weiße Brandung, da war soviel Kraft dahinter - und auch, daß ich im Traum betete, ist mir neu.
     
  2. untouchable

    untouchable Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2006
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo liebe Sunna!

    Mit dem Schiff assoziiere ich persönlich die Fortbewegung - man hat ja ein Ziel vor Augen, das man mit dem Schiff erreichen möchte.

    Ist es möglich, dass du deine momentane Situation bzw. deine momentane Lebenssituation verändern möchtest - also eine andere Richtung einschlagen möchtest und du Angst davor hast, einen neuen Weg zu gehen (im Traum durch die Welle symbolisiert, die dich nach unten zieht).

    Das Beten im Traum könnte dich darauf hinweisen, mehr mit deinen Schutzengeln zu kommunizieren, die dir dann verstärkt zur Hilfe stehen, wenn du sie besonders dringend benötigst.

    LG Untouchable
     

Diese Seite empfehlen