1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Von Alpträumen geplagt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Melanka, 19. Januar 2011.

  1. Melanka

    Melanka Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    130
    Werbung:
    Hallo.Ich habe ein Problem,seit Silvester träum ich jeden Tag schlecht.Anfangs dacht ich mir nicht soviel dabei.Aber auch mein Freund nachts plötzlich Angst ohne Grund verspürte und unruhig schlief seit längerer Zeit.Bei ihm zu Hause schläft er ganz normal.Und ich kann schlafen im Wohnzimmer ohne Alpträume,aber mit einem unguten Gefühl wenn ich wach werde.
    Ich träumte anfangs das ein böser Geist,nenn das jetzt mal so,bei bekannten in der Wohnung war.Dort starb im Traum ein Kind,die Oma von dem Kind sagte zu mir das der Geist des Kleinen noch hier ist.Ich sah in das Zimmer und sagte zu ihr,nein das ist nicht der Geist des Kindes,das ist ein böser Geist.Ich sah ihn im Traum nicht aber er kam auf mich zu,ich sagte:Oma jetzt musst du mir helfen der ist stark(meine Oma ist schon lange verstorben).Dann wurde ich wach.
    Ich träumte auch von einer alten Kirche wo dort ein Dämon oder ähnliches die Bilder runterriss und ich hörte ihn schmatzen,sehen konnte ich ihn nicht.
    Jedes Mal wenn ich wach werde hab ich ein Gefühl als wär ich besoffen.
    Mein Freund sagte das ich auch rede seit kurzem,das ich sagte geh nicht weg ich bin hier.Keine Ahnung ob das auch was zu bedeuten hat.
    Jedenfalls hab ich einen Traumfänger übern Bett,der aber wies aussieht nicht wirkt.
    Ich hab auch die ganze Wohnung ausgeräuchert u.am nächsten Tag nochmal das Schlafzimmer.Aber nichts hilft.

    Ich hab auch einen großen Spiegel im Schlafzimmer könnte auch das eine Rolle spielen?

    Vielleicht kann mir ja wer weiter helfen......


    Liebe Grüße,Melanka
     
  2. ersteslebewesen

    ersteslebewesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    4.031
    Ort:
    Erde
    zünde doch einfach ein Teelicht an und bitte Gott innigst, dass er das Haus reinige, oder dich beschützen soll.
     
  3. Melanka

    Melanka Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    130
    Lieben Dank für deine Antwort:danke:, das hab ich schon getan.Ich werde das jeden Tag machen.Ich hoffe das meine Bitte erhört wird.
     
  4. eloise

    eloise Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2010
    Beiträge:
    354
    Hallo Melanka,

    wo befindet sich denn der Spiegel im Zimmer? Sind die Fenster genau gegenüber?

    Habe mal etwas darüber gelesen...hatte selbst auch einige Zeit Probleme mit ganz schlimmen Träumen, Panikattacken usw.
    Konnte nur im Zimmer schlafen, wenn der Spiegel mit einem Tuch verhüllt war.
     
  5. Melanka

    Melanka Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    130
    Der Spiegel ist daneben,gegenüber nicht.Aber ich werd es heute versuchen wenn ich den Spiegel abdecke.Danke jedenfalls
     
  6. Melanka

    Melanka Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    130
    Werbung:
    Guten Morgen Eloise,

    ich wollte dir privat zurückschreiben,leider ist es noch nicht möglich da ich noch keine 15 Beiträge verfasst habe

    danke der Nachfrage.Ich hab heute im Wohnzimmer geschlafen.Heute werde ich den Spiegel zudecken u.es mal versuchen dort wieder zu schlafen.

    Hmm,ja eigentlich wie ich meinen Freund kennengelernt habe und mit der Zeit ist es immer schlimmer geworden.Ich weis nicht,ob das auch mit ihm zusammen hängen könnte,möglich.Er ist ein echt liebenswerter Mensch im großen und Ganzen.Aber ich kenn ihn ja auch erst seit 6 Mon.

    Ich werds heute mal versuchen das ich den Spiegel abdecke und allein drinnen schlafe.Mal schaun.

    Lg
     
  7. eloise

    eloise Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2010
    Beiträge:
    354
    es kann vielleicht auch sein, daß durch ihn in deinem inneren etwas in bewegung gekommen ist, etwas was du schon länger mit dir rumschleppst dringt jetzt nach außen.

    das macht wirklich angst aber das geht rum! es muß ja nix negatives sein, was sich gerade bei dir tut. aber es macht angst, wenn etwas passiert, wofür man überhaupt keine erklärung hat!
     
  8. Melanka

    Melanka Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    130
    Da könntest du wirklich Recht haben damit.

    Ich hab vieles erlebt mit der Astalwelt,es machte mir keine Angst.Aber jetzt eben schon.
    Wie du schon schreibst,weil es was ist was ich nicht kenne.

    Naja ja ich werd schauen wie das weitergeht.

    Bin froh das du mich auf den Gedanken gebracht hast,das es etwas sein kann was jetzt nach aussen dringt.Hab ein ganz gutes Gefühl,das das der Grund ist.
     
  9. eloise

    eloise Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2010
    Beiträge:
    354

    Ich habe das Gefühl, daß es sich bald klären wird... wenn du nach Antworten suchst und auch nicht aufgibst!

    Manchmal ist es wirklich unheimlich, so ging es mir auch, ich dachte daß ich bald durchdrehe, fast so als würde ich die Kontrolle verlieren!!
    Da hat sich sooo vieles getan bei mir.

    Bist du momentan an einem Wendepunkt in deinem Leben? Steht beruflich was neues an oder ein Umzug?

    Ja, da ist was in dir, das sich jetzt meldet und auch beachtet oder verarbeitet werden will, evtl. auch etwas aus früheren Beziehungen.

    Fühl dich gedrückt :umarmen:
     
  10. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Liebe Melanka,

    wenn ich mich da einmal einklinken darf. Die Ratschläge von Eloise sind schon einmal nicht schlecht und den Traumfänger solltest Du nicht unterschätzen, denn alles, was mit einem Gefühl von Geborgenheit und Schutz in Verbindung steht, ist beim Schlafen wichtig.

    Bei solchen Träumen ist auch wichtig, den Trauminhalt zu erkennen, denn nur so läßt sich auch der Druck auflösen.

    Mit dem Tod wird in den Träumen umschrieben, daß man sich von einem Seelenanteil trennen muß, um Raum für etwas Neues schaffen zu können. Das kann zum Beispiel bei einem Übergang in einen neuen Lebensabschnitt geschehen. Das Kind verkörpert Deine bisherige ungezügelte Lebensfreude, die hier anscheinend aufgegeben muß. Deine Oma symbolisiert Dein Überich in Sachen Gefühle (z.B. Sicherheit und Geborgenheit) und jenen Werten, die damit in Verbindung stehen. Dieses Überich beruhigt Dich dann mit der Einsicht, daß das „Kind“ zwar sterben muß, aber sein Geist im Grunde Dir ja erhalten bleibt.

    Das Zimmer beschreibt eine in diesem Traum einen ganz bestimmten Lebensbereich, in dem dieses Geschehen angesiedelt ist. Es gibt einen Grund, warum dieses „Kind“ nach Deiner Meinung sterben muß und genau diese Auffassung wird in der Sequenz mit dem Blick ins Zimmer und dem bösen Geist noch weiter ausgestaltet. Du fürchtest, das „Kind“ könnte diesem Neuanfang im Wege stehen.

    Dieser Zweifel wird dann auch im Rollenwechsel in dieser Sequenz deutlich, denn Geister werden als Mittler zwischen dieser und der anderen Welt verstanden. Auf den Traum übertragen bedeutet das, daß Du auf Hilfe beim Übergang von einem zum anderen Lebensabschnitt hoffst. Das wird ja dann nochmals am Ende des Traumes als Zusammenfassung und Erkenntnis mit den Worten an Deine Oma gerichtet.

    Dieser Traum hängt mit Sicherheit mit Deiner Beziehung zusammen – denk da einmal in diese Richtung. Damit meine ich nun nicht, daß Du sie in Frage stellen sollst, sondern wie Du mit dieser neuen Situation umgehen kannst.

    Als kleine Botschaft in Deine Träume solltest Dir einmal folgenden Gedanken allabendlich kurz vor dem Einschlafen mit auf den Weg geben: „Engel sind die guten Mittler zwischen dieser und der anderen Welt.“

    Ich schenke Dir heute einen schönen Traum, Du mußt nur fest daran glauben :zauberer2


    Merlin
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Hotwax
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    580

Diese Seite empfehlen