1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vom Winde verweht

Dieses Thema im Forum "Filme/TV" wurde erstellt von Callisto, 26. Mai 2009.

  1. Callisto

    Callisto Guest

    Werbung:
    Ich kann nix gegen machen, aber den Film könnte ich mir jeden Tag reinziehen. :D

    Schon allein wegen dem hier
     

    Anhänge:

  2. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    Naja, der Film gefällt mir sehr gut. Aber der Typ ist echt nicht mein Fall.;)
     
  3. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.577
    Ort:
    Wien
    "Gott ist mein Zeuge, ich werde nieeee wieder hungern"


    Ich mag den Film auch, obwohl ich ihn erst einmal gesehen hab. Aber es gibt Männer, die gefallen mir besser als Rhett Butler.

    Welcher mein Lieblingsfilm ist ..... das überleg ich mir morgen ...... :D


    :)
    Mandy
     
  4. Callisto

    Callisto Guest

    In diesem Film is er aber zweifelsfrei der schönere der Männer. :D
    Die andren sind zu alt oder so..naja..Milchbubis...

    Scarlett finde ich cool, so ein echtes Miststück halt. :rolleyes:

    Und die Kleider aus dem Film find ich irgendwie geil.
     
  5. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen


    Die Dornenvögel? Fackeln im Wind? Oder doch Titanic?;)
     
  6. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.577
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    NEIN!!!! Fackeln im Wind hab ich gar noch nie gesehen ....


    Ich mag z.B. Jenseits von Afrika, ausserdem lieb ich Forrest Gump, der Film ist ein Geniestreich find ich.


    :)
    Mandy
     
  7. Callisto

    Callisto Guest

    Lauf forrest laaauf!!! :D:D
     
  8. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    Der Spruch ist mir auch am meisten in Erinnerung geblieben. :lachen:
     
  9. sage

    sage Guest

    Vom Winde verweht....mit Clark Gabel und Vivian Löffel...kennt sicher jeder...und für die damalige Zeit (1938) ein Meisterwerk, einer der wenigen Farbfilme, die es damals gab...doch wenn man genau hinschaut...ziemlich rassistischer müll...sicher nicht beabsichtigt, aber die Schwarzen werden als blöd hingestellt...man muß sich mal die Szene vorstellen, als die ein das Kind bekommt...das schwaze Mädchen, das damit aufgewachsen ist...denn in den Hütten der Sklaven wurde auch geboren und gestorben, dreht völlig am Rad, während die verwöhnte Scarlett wie eine professionelle Hebamme agiert...Tough die Südstaatenbräute und dumm die "Nigger"...dann noch die Szene wo dr bscheuerte Butler das Pony abknallt, weil seine unfähige Tochter nen Abgang macht und stirbt..

    Übrigens war der "Führer", ja "uns Adi aus Österreich" ein großer Fan von Clark Gable, der ja auch deutsche Vorfahren hatte...manchmal kann man auf alten Filmen sehn, wie der Hitler den Gable imitiert.


    Fackeln im Sturm gefällt mir da schon wesentlich besser...allerdings hätte man sich diese krampfhafte Fortsetzung ohne Patrick Swayze sparen können...das war dann doch ein bißchen zuviel an action für die Folgen.


    Sage
     
  10. Callisto

    Callisto Guest

    Werbung:
    Wer weiß wie du reagieren würdest, wenn dein Kind durch einem Sturz vom Pony stirbt? Das zeigt nur, daß Rhett Bonny abgöttisch geliebt hat, und er mit ihrem Tot einfach nicht klarkommen konnte/wollte.

    Was diese Prissy betrifft, die ist dumm wie Brot, das stimmt. Aber es hat im Buch auch intelligente Farbige gegeben.
    Z.B. Dieser Diener von Tante Pitty, der wird im Buch von allen Onkel Peter genannt, und ist mehr oder weniger der Herr im Haus der bei der Erziehung von Melanie und Charles Hamilton einiges mitgeredet hat.
    Und Mammy wird auch nicht gerade als typische Skavin dargestellt, die schön zu allem ja und Amen sagt.
    Und Big Sam, der Vorarbeiter auf Tara, ist zwar nicht der Klügste, aber dafür eine treue Seele und gehört irgendwie auch zur Familie. Sonst würde ihm Scarlett nie die Taschenuhr ihres gerade verstorbenen Vaters schenken.

    Ob der Gefreite Penner Clark Cable gut gefunden hat, is mir egal. Wahrscheinlich hätte Clark Gable das selbst gar nicht gefallen..Kann man nicht wissen.

    Für mich sind in diesem Film die klaren Dummköpfe die eingebildeten Südstaatler, die jauchzend nach Krieg verlangen und sich dann wundern, wenn sie von den überlegenen Nordstaatlern auf die Rübe kriegen.

    Und die die da ein Kind gekriegt hat war Melanie Hamilton..die Schwester von Charles Hamilton (Scarletts erster Mann). ;)

    Wer nur den Film kennt, dem würde ich das Buch empfehlen.

    Übrigens: Die Fortsetzung "Scarlett" ist auch nich übel. Mit Timothy Dalton (als Rhett Butler) und Sean Bean :umarmen: (der Boromir aus Herr der Ringe) is auch mit bei. :)
     

Diese Seite empfehlen