1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vom Sterben

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Aphrodite, 25. November 2004.

  1. Aphrodite

    Aphrodite Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    salzburg
    Werbung:
    hallo zusammen

    ich habe am 23.11.04 Johannes Kerner im tv gesehen und das thema beschäftigt mich schon lange zeit sehr.
    ich habe vor 2 jahren meinen mann verloren und komme noch immer nicht über seinen tod hinweg. ich würde gern zu einem medium gehen und mit meinem mann in kontakt treten, er starb plötzlich, wir konnten uns nicht verabschieden und gingen mehr oder minder im streit auseinander. zum thema medium habe ich sehr große bedenken, weil es viele scharlatane gibt und ich durch meine situation alles aufsauge wie ein schwamm , was esoterik berifft.

    hier der link zum thema von der kerner sendung

    http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/21/0,1872,2222709,00.html


    weiß jemanden ein wirklich seriöses medium in salzburg?

    vielen dank im voraus
    gruß
     
  2. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Vorerst einmal mein aufrichtiges Beileid, hast ein schweres Schicksal! Ich kenne kein Medium hier in Salzburg, doch vielleicht helfen Dir meine Vorschläge, die ich selber angewandt habe, als mein Großvater und meine Mutter starben. Ich las einige Bücher, vor allem von Elisabeth Kübler-Ross und ich ließ all meine Trauer, Wut, Angst und Verzweiflung zu. Dann jedoch ging ich daran der Seele freien Lauf zu lassen, d.h. ich klammerte nicht mehr an sie. Sah mir immer wieder auch Bilder an, oder schwelgte in Erinnerungen, und ich träumte sehr viel. Manchmal machte ich es auch so, daß ich einen Brief z.B. an meinen Großvater schrieb ( er verstarb auch plötzlich), wo ich alles was mir wichtig war von der Seele schrieb, und siehe da, im Radio wurde plötzlich von STS "Großvater" gesungen. Ich weinte so, weil ich irgendwie spürte es kam ein Wink von ihm. Mittlerweile ist es so, ich vermisse beide, und manchmal tut es auch weh, doch ich spüre wie es ihnen geht, oder spüre einen gewissen Kontakt mit ihnen.
    Ich glaube, es würde Dir sehr helfen, wenn Du z.B. auch einen Brief an Deinen Mann schreiben würdest, wo Du alles was Dir leid tat oder was Du einfach noch sagen möchtest reinschreibst. Er hat Dir ja schon längst verziehen, Du bist es, die sich selber nicht verzeihen kann. Er hat sich wahrscheinlich auch anfangs ein schlechtes Gewissen ( ich nenne es mal so) eingeredet weil er Dich so plötzlich und im Streit verlassen hat. Rede einfach mit ihm, oder schreibe, kannst auch für ihn Kerzen anzünden, und mit der Zeit wird sich ein warmes Gefühl einstellen, so Art Frieden, wo Du dann merkst, es ist alles gut.

    Ich wünsche Dir einfach viel Kraft und Trost und vielleicht konnte ich Dir ein wenig helfen.

    Liebe Grüße :winken5:
     
  3. Reinfried

    Reinfried Guest

    Liebe Aphrodite!

    Der Verlust eines geliebten Menschens ist sehr, sehr schlimm. Alle Worte, die ich Dir sagen könnte, würden Dir jetzt nicht weiterhelfen.

    Ein Medium in Salzburg kenne ich leider auch nicht, aber schau mal auf die homepage von www.jenseits-de.com dort können sie Dir vielleicht weiterhelfen...

    Ich wünsche Dir viel Kraft & alles Liebe!
    Reinfriede
     
  4. heike

    heike Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    333
    Zuerst einmal möchte ich mich bei dir für den sehr guten Link bedanken.
    Ich habe auch schon einige Menschen in diesem Leben verloren. Meinen Vater, meine neun Wochen alte Nichte, die am plötzlichen Kindstod gestorben ist, meine liebe Oma. Daher ist dieses Thema und die damit verbundenen Gefühle der Trauer für mich nicht fremd.
    Du hast mein aufrichtiges und ehrliches Mitgefühl.
    Es ist mitunter sehr schwierig all das zu verkraften, dass du durchgemacht hast und immer noch machst.
    Es ist immer ein Verlust einen geliebten Menschen zu verlieren.
    Meine Mutter hat bis heute den Tod meines Vaters nicht verkraftet........ Leider glaubt sie nicht an ein Weiterleben nach dem Tod und das wird dann umso schwieriger.......
    Ich finde es sehr gut, wenn du Kontakt zu deinem Mann aufnehmen möchtest und dazu gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten die du nutzen kannst.
    Ninja hat einige aufgezählt.
    Du kannst auch Kontakt zu einem seriösen Medium aufnehmen. Wie in dem Link zu sehen ist, gibt es diese Menschen. Leider kenne ich keine, die aus deiner Region kommen. Aber wer suchet, der findet. Davon bin ich überzeugt.
    Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe, viel Mut und Kraft und Offenheit.
    Ganz lieber Gruß
    heike
     
  5. Aphrodite

    Aphrodite Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    salzburg
    Hallo Ninja , vielen dank für die netten worte :) mit dem briefschreiben und "offiziellen" verabschieden habe ich ca. 2 monate nach seinem tod gemacht, nachdem ich meine "selbstvorwürfe" abgelegt habe.


    Hallo Heike, dir auch vielen dank für deine netten worte.

    ob es gut ist mit ihm kontakt aufzunehmen weiß ich noch nicht wirklich, ich bin in einem zwiespalt....... einerseits würde ich alles dafür tun das meine kinder (ich habe 3 die noch relativ klein sind) ihren vater wieder haben.wir haben viele schöne jahre miteinander gehabt und eigentlich sollte ja alles "schlechtes" vergessen sein.
    andererseits habe ich eine "aversion" gegen ihn entwickelt , weil viele negative dinge die faktum sind, nach seinem tod aufgekommen sind und 1 jahr vor seinem tod unsere ehe sehr , sehr schlecht lief... daher kann ich nicht wirklich damit abschliessen es sind noch zuviel fragen und antworten offen........... der kontakt zu ihm könnte also negativ werden, idem ich ..hmm.. sagen wir mal wirklich böse werde, falls er sich dann bemerkbar macht, wie auch immer.

    gruß

    p.s vielen dank auch an reinfriede
     
  6. heike

    heike Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    333
    Werbung:
    sicherlich ist das eine Entscheidung die unter den von dir beschriebenen Umständen sehr gut überlegt werden sollte.
    Dennoch habe ich das Gefühl du solltest ihm vergeben und ihn loslassen.
    Halte das für sehr wichtig, da du vielleicht zuviele negative Gefühle in dir trägst.
    Eine gute Übung dazu wäre:

    (Der Name deines Mannes)...ich lasse dich los, ich vergebe dir. Ich bitte dich auch mir zu vergeben wo es nötig ist.
    Ich wünsche dir von Herzen alles Gute und viel Licht. Friede sei mit dir.

    Das jedes mal, wenn er dir (negativ) in den Sinn kommt.


    Alles Liebe für dich von mir, viel Kraft
    Liebe Grüße
    Heike
     
  7. nocoda

    nocoda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    935
    Vera am Mittag hatte doch mal eine Frau als Medium, vielleicht schaust Du mal in dem Archiv der Talkshow, oder schreibst den Sender direkt an.
    Vielleicht können die Dir auch Adressen nennen.

    Ich denke, eine Sitzung wäre schon angebracht, denn zu solch einem Loslassen gehört auch eine Aussprache und in dem Falle sicher noch eher durch ein Medium.

    Was ist eigentlich in diesem Zusammenhang mit Stephan G. Schulz? Ihn könnte man sicher auch mal fragen, zumal er lt. Posting ja geschrieben hatte, dass er für Jedem aus dem Forum tel. kostenlos da ist.

    Liebe- und lichtvolle Grüße
    nocoda
     
  8. heike

    heike Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    333

    Diese Übung mit dem Loslassen und Vergeben dachte ich auch nur als ersten Schritt um Frieden zu schließen und die eigene Mitte wiederzufinden. Gerade auch, damit du Aphrodite das Gefühl bekommst, dass eine Sitzung mit einem guten Medium Positives bringt, die Angst verlierst den Schritt zu wagen und in dieser Angelegenheit Verbindung mit der geistigen Welt aufzunehmen. Die Engel, Geistführer und auch der Verstorbene reagieren nicht negativ.
    Dann ist der Weg bestimmt frei für weitere Schritte. Aphrodite du weißt und spürst selbst, wie es dann weiter gehen soll.
    Ich dachte diese Übung als eine Art erste Hilfe, um ruhig zu werden, ohne negative Gefühle zu deinem verstorbenen Mann. Ich denke auch, dass wenn du dann Kontakt mit ihm über ein Medium aufnimmst, das ganz bestimmt sehr positiv werden wird. Unter anderem in der Hinsicht, dass Ungesagtes und nicht Abgeschlossenes bereinigt, oder wenigstens ans Licht und damit auch in dein Bewusstsein gebracht wird u.v.m.
    Die Idee von Nocoda Stefan Schulz zu kontaktieren empfinde ich als Möglichkeit, um in dieser Angelegenheit weiterzukommen, mehr Klarheit für dich zu gewinnen.
    Prüfe dich selbst und höre auf dein Herz Aphrodite.

    Ganz liebe und herzliche Grüße und viel Mut für dich.
    Heike
     
  9. Aphrodite

    Aphrodite Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    salzburg
    hallo heike :)

    vielen lieben dank nochmal für deine netten worte........ in der zwischenzeit hat sich einiges getan ein umschwung sozusagen... umzug, beruf usw... seither ist alles in ordnung,was vorher mein "selenleben" durcheinander gebracht hat. vielen dank nochmal

    grüße
     
  10. Mondgsichterl

    Mondgsichterl Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2005
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Hallo Aphrodite!

    In Tirol findet ein Medailer Abend mit Paul Meek (soll ein sehr bedanntes Medium sein) statt. Der war schon öfter hier. Hatte noch nie interesse und jetzt muss ich da hin ich weis nicht warum las mich mal führen schauen was dabei rauskommt. Muss auch gleich sagen da sind sehr viele Leute, aber jeder der dort war, was ich kenne, war begeistert. Wenn du informationen brauchst dann schreib einfach. Die Karten sind sehr schnell weg.
    Will noch ein paar Gedanken los werden.Ich kann mich nur den ganzen Vorschreibern anschließen. Ich weis es ist nicht einfach jemanden zu verzeihen der einem schwer verletzt hat. Aber wenn du es nicht lernst dann wird es dich für immer blockieren. Und das Negative wird immer mehr und es verfolgt einem so lange bis man es los lassen kann. Das ist ein sehr langer Prozess der nicht einfach ist und manchmal auch sehr schmerzhaft ist. Mir hat dabei sehr geholfen auf das innere zu hören. Ich bin in die Buchhandlung gegangen und dann habe ich nachgedacht bei welchen Problem ich jetzt hilfe brauche. Vor allem wie es danach sein soll. Und dann hab ich einfach inspieriren lassen. Hab nur die Titel gelesen und wenn mir das Gefühl gesagt hat das ist das was ich dafür brauche dann war es das richtige. Ich hab auch erst lernen müssen auf das Höhere sich einzulassen. Hab schon wieder viel zu viel geschrieben, es gäbe da so viel zu sagen. :schnl:
    Wünsche dir ganz viel Kraft, Licht, Liebe damit du die Probleme lösen kannst.

    Mfg. Mondgsichterl
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen