1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

vom Geben und Nehme in der Liebe

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Frog Princess, 1. August 2008.

  1. Frog Princess

    Frog Princess Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    209
    Werbung:
    Hallo Foris,

    mich würde mal interessieren, was ihr darunter explizit versteht? Was genau ist es, was man dem anderen "gibt" ? Sind es eher subtile Dinge? Oder geschieht das eher unbewußt (d. h. ohne, dass der andere beabsichtigt bestimmte Dinge zu "geben")?

    Heißt es nicht auch, dass Kinder einem viel geben? Nun sind diese (insbesondere die Kleinen) sich ja wahrscheinlich nicht immer bewußt, dass es so ist. Im Umkehrschluss nehmen Kinder ja eigentlich mehr (Fürsorge, Pflege, etc. pp.) und zerren sicherlich auch mal an den Nerven. Was ist es also, das sie "geben"?

    Die Frage beschäftigt mich schon seit längerem, insbesondere aus persönlichen Erfahrungen her. Sagen wir so, ich hatte mir redlich Mühe in einer Beziehung gegeben, aber gegen Ende war es wohl doch zu wenig "Geben".

    Freu mich auf eure Interpretationen vom "Geben"!

    LG
    Frog Princess
     
  2. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Frog Princess,

    in der Liebe geht es nicht um Geben und Nehmen, sondern um pures Sein, um das "so sein zu können" wie man wirklich ist. :)

    Geben und Nehmen findet nur im Kopf statt und entspringt dem fordernden oder sich aufopfernden Ego.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  3. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Ich denke die wichtigste Gabe ist Rücksicht und Achtsamkeit (auch auf sich selbst). Tugenden also?

    LG Loge33
     


  4. Wenn du geben und nehmen ansprichst in einer Partnerschaft
    ja, so ist es ein Kreislauf der da entsteht

    und dieser Kreislauf ist wiederum
    an den grossen Kreislauf angeschlossen
    sonst wäre die Liebe bald schal und aufgebraucht

    denn Liebe soll fliessen
    sie ist wie Wasser, das kannst du auch nicht einsperren


    Ali:liebe1:
     
  5. MAAT

    MAAT Guest

    geben und nehmen ist doch auch ein energieaustausch.
    diese energieaustausch kann auch aus den fugen geraten,wenn ich unbewusst agiere.

    ich bin unperfekt.:D

    maat:flower2:
     
  6. paula marx

    paula marx Guest

    Werbung:
    Geben und Nehmen - emotionell, mental, praktische Hilfe.
    Kein Aug ums Aug, kein was du mir, so ich dir. Austausch, jeder was er kann und will, möchte.
    Nichts ist selbstverständlich, auch nach zig Jahren.
    Alles zusammen gelebte Praxis.
    Viele finden es fad, spannungslos.
    Spannung finden wir in unserem Austausch, in Interessen, die entweder jeder für sich oder gemeinsam betreibt /betreiben. Im Umfeld. Und in Reisen, die wir immer gemeinsam unternehmen. Ausnahmen, die die Regel bestätigen: Wochenendetrip mit meiner besten Freundin, Venedig/Florenz regelmäßig mit meiner Tochter...
     
  7. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Eben, so ist es, und das Unvollkommene in Perfektion auflösen zu wollen ist die größte Anhaftung, die größte Falle, die wir uns selber stellen.

    Halali! Loge33
     
  8. paula marx

    paula marx Guest

    Ja, à priori. Sonst würde es nicht gehen, wenn Frau und Mann zusammenlebt. Sind ja zwei unterschiedliche Wesen, mit einigen Gemeinsamkeiten, aber sonst ticken wir ja verschieden.
     
  9. SPITZKEIL

    SPITZKEIL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2008
    Beiträge:
    486
    Ich empfehle zu versuchen die Waage zu halten.
    Liebe kann man auch schwer ausnutzen, und dann wundert man sich, wenn die Beziehung in die Brüche geht.
     
  10. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    Es gibt nichts schlimmeres als die geistige Langeweile in der Partnerschaft wenn diese monotone Schiene zum Dauergleis wird....wird es Zeit aus diesem Zuge auszusteigen bevor er im dunkelen Tunnel stecken bleibt!

    LG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen