1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vom freien Willen, Spiegelgesetzen, Positivdenken und religösen Konzepten

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von DadalinSpa, 21. Juli 2009.

  1. DadalinSpa

    DadalinSpa Guest

    Werbung:
    Normalerweise würde ich euch nun eine Definition liefern, wie das alles im Zusammenhang steht. Bin aber über eure Meinung interessiert.

    Ich werfe einmal ein paar Behauptungen in den Raum. Die könnt Ihr bekräftigen oder widerlegen.

    1. Freier Wille ist aufmerksamkeits gerichteter Verstand, der Informationen filtert und damit ein Bewusstsein entstehen lässt.

    2. Spiegelgesetze sind eine esoterische Lüge. Wir spiegeln im eigentlichen Sinne unsere Seele, unsere emotionale Natur unseres Wesens, nichts weiter. --> Wir reagieren immer emotional auf objektive Erscheinungen, weil diese über das Bewusstsein mit unserem Unterbewusstsein verbunden werden. Die Gefühle sind die Brücke.

    3. Positivdenken a la Secret oder Masterkey ist unnütz, solange die Gefühlswelt dunkel und negativ ist. Gedanken ermöglichen es auf positive Dinge zu steuern. Wie wir darauf reagieren, wissen wir aber nicht.
    Einfach ausgedrückt. Ich kann dich hier beleidigen. Eventuell musst du darüber lachen oder du wirst dich wehren.
    Wenn ich dir sagen, du bist ein wundervoller Mensch, kann dasselbe geschehen.

    4. Alle religiösen Konzepte dienten einem Ziel. Dich zu deine ureigenen Wesen führen und was ist ein Wesen im Einklang? Es ist ein Wesen in Stille und in Freude. --> Keine sprunghafte Aufmerksamkeit, keine Bewertung und kein emotionales Durcheinander. Ein inneres Seins.
    Jedes Konzept, welches wir uns aneignen führt uns davon weg.
    Es begrenzt uns, weil wir danach filtern.


    Bin mal gespannt ob Ihr dazu etwas sagen könnt oder wie ihr überhaupt reagiert.


    Dada
     
  2. Tanja

    Tanja Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Berlin Steglitz
    zu 1.: Ich denke eher freier Wille ist, wenn der Verstand verschiedene Möglichkeiten erkennt und diese bejat, also begrüßt, und es somit also will oder verneint und es somit nicht will

    zu 2.: Trifft zu glaube ich; bin ich soweit mit einverstanden

    zu 3.:positivdenken a la Secret oder Masterkey ist unnütz, solange die Gefühlswelt dunkel und negativ ist. Das trifft meiner Meinung nach zu. Gedanken sind oft auch einfach nur der Vorwand für eine emotionale Reaktion. Einfach ausgedrückt: Du beleidigst mich hier und weil ich denke, dass du gemein bist, werde ich dich auch beleidigen. Aber eigentlich ist das nur der Vorwand. Eigentlich bin ich schon den ganzen Tag emotional mies gelaunt und habe nur einen Grund gesucht auf Irgendetwas mit einer Beleidigung zu reagieren. Der Gedanke, dass du gemein bist ist also nur der Vorwand.

    zu 4.:Trifft nicht zu. Ich habe schon erlebt wie unfrei Religion machen kann. Ich war in einer christlichen Sekte. Wenn es nur noch darum geht dogmatisch Regeln zu befolgen macht das unfrei.

    Grüße von Tanja
     
  3. Sadivila

    Sadivila Guest

    Hi,

    warum interessiert dich das...gerade jetzt, oder schon länger?
    Auf das Thema bezogen.

    lg
     
  4. Alair

    Alair Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2007
    Beiträge:
    507
    Ort:
    Schweiz
    Hallo DadalinSpa :)

    Ich kann Dir meine Meinungen dazu natürlich gerne sagen:

    Zu Nr. 1: Hier habe ich vorher gerade den richtigen Beitrag gepostet: http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=2174922&postcount=21
    Zu Nr. 2: Finde Ich richtig
    Zu Nr. 3: Finde ich auch richtig
    Zu Nr. 4: Das Ziel der Religionen ist für mich immer die Erleuchtung (Sowohl kollektiv wie auch individuell).



    Liebe Grüsse Alair :)
     
  5. Gischgimmasch

    Gischgimmasch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    da wo mein bett steht
    meine meinung bekommst du wie immer nicht :p geh woanders eintreiben
     
  6. Sadivila

    Sadivila Guest

    Werbung:
    Hi,
    was meinst du mit eintreiben?

    lg
     
  7. Gischgimmasch

    Gischgimmasch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    da wo mein bett steht
    wieso will denn dadalin überhaupt meine meinung?
     
  8. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.632
    Dauernd diese Umfragen ...püh...........
    und dann noch von dadali,

    du machst es richtig cybawurmli:D

    LG
    flimm
     
  9. Muggle

    Muggle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    3.421
    Ort:
    Norddeutschland
    Die 4 Aussagen sind in sich ja schon widersprüchlich.
     
  10. DadalinSpa

    DadalinSpa Guest

    Werbung:
    Mich interessiert es einfach, weil all das im Zusammenhang mit Suchenden steht.
    Ich habe in meinem Leben viel ausprobiert, auch viele Konzepte durchlebt und weiß für mich, dass keines Gültigkeit besitzt.
    Habe auch den Körper, die Seele, den Geist und alles, was es an Literatur dazu gibt studiert. Aber, für mich hat das alles keinerlei Bedeutung mehr.
    Für mich zählt Denken und Fühlen zu vereinen, Stille zu sein und doch Aktiv zu sein. Es fällt mir leicht für längere Zeit einfach in totaler Stille zu sein,
    aber "bewusst" still zu sein, während ich schreibe, während ich gehe, während ich meine Welt gestalte, beispielsweise nicht.
    Es beschäftigt mich also schon seit Jahren.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen