1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Voller Magen?

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Idee, 6. Januar 2007.

  1. Idee

    Idee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    289
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Ist es schädlich mit vollem Magen zu meditieren?

    Was ist die beste Ernährung um Meditation und die Inere Energie zu Fördern?
     
  2. Aurodael

    Aurodael Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Karlsruhe
    Mit vollem Magen hat man nicht den Erfolg bei der Meditation als wenn man nüchtern wäre. Denn die Nahrung ist Energie die (noch) nicht dir gehört und erst zu einem Teil von dir werden sollte. Daher ist es empfehlenswert erstmal mindestens 30 Minuten zu warten eher man loslegt. Es gibt jedoch Übungen die man auch bei vollem Magen praktizieren kann - diese regen meist das Verdauungsfeuer an und fördern somit die Verdauung. Bei Asanas generell würde ich davon abraten mit vollem Magen zu meditieren denn die Nahrung könnte ja auch wieder oben raus kommen *zwinker*

    Für Menschen die Nachts von Magieattacken, Geistern oder oder Ähnlichem heimgesucht werden ist es empfehlenswert vor dem Schlaf ein kräftiges Mahl zu sich zu nehmen, das neutralisiert größtenteils die "Feinnfühligkeit" und somit auch die Attacken.

    Soweit zur Nahrung.
     
  3. Idee

    Idee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    289
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Die feinfühligkeit wird unangenehm verstärkt wenn man völlig verkatert von Alkohl ist, das heit dann am Abend wenn man einschlafen will, man muss aber schon richtig verkatert sein, so auch am 2ten Tag wenn man verkatert ist, dann fühlt man regelrecht wie die Wesen sich bedrohlich um einen herum Schahren, ich empfehle einen Schutzkreis vor dem Schlafen zu ziehen damit es keine Nächtlichen komplikationen gibt, und ich empfehle die Finger von Alcohol allgemein zu lassen, denn der ist gift für Spirituelle entwicklung! Deswegen hab ich mir das auch abgwöhnt genau wie das Rauchen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. snuffie
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.652

Diese Seite empfehlen