1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Volkstümlicher Schlager

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Berggipfel, 12. Juli 2009.

  1. Berggipfel

    Berggipfel Guest

    Werbung:
    aus Wikipedia:
    Die Volkstümliche Musik wird oft aus kommerziellen Gründen vereinfacht „Volksmusik“ genannt, was sie nicht ist. Sie baut auf dem Konzept der Volksmusik auf, wandelt diese aber musikalisch und gesanglich ab; nicht selten wird eine heile Welt transportiert.

    Der Volkstümliche Schlager wird von Kritikern wegen seiner bewusst einfach gehaltenen Texte und Melodien meist als „kitschig“ bezeichnet, teilweise mit Berechtigung, wie die Definition des Wortes Kitsch zeigt. Aufgrund der gewöhnlich per Playback sowie mit Hilfe des versteckten Einsatzes technischer Hilfsmittel abgehaltenen Darbietungen bei Fernsehauftritten - unsichtbare Synthesizer, verdeckte Verstärkung der Gesangsstimmen - sprechen Kritiker von einer „Illusion des Live-Musizierens“.

    Lange Zeit warfen Kritiker der volkstümlichen Szene ein rückwärtsgewandt konservatives Weltbild vor, dies galt insbesondere für das Frauen- und Familienbild. Darüber hinaus propagiere der volkstümliche Schlager den Rückzug in die Irrationalität. Eine von der Dortmunder Musikpädagogin Mechthild von Schoenebeck während der 1990er Jahre durchgeführte soziologische Studie[1] [2] kam zum Schluss, dass volkstümliche Schlager in einer Gesellschaft erfolgreich sind, die von sozialen und wirtschaftlichen Ungewissheiten geprägt ist. Die Zielgruppen der volkstümlichen Schlager vertreten demzufolge Werte wie klassische Rollenverteilung von Mann und Frau, Heimatverbundenheit und traditionelle Wertvorstellungen, deren Allgemeingültigkeit gegenwärtig in Frage gestellt wird. Laut Studie empfindet diese Zielgruppe die ritualisierte Feier dieser Werte in Shows mit volkstümlichen Schlagern subjektiv als Stressbewältigung in einer von Ungewissheit geprägten Welt.

    Unkundige verwechseln den volkstümlichen Schlager oft mit der überlieferten Volksmusik, woraus häufig Vorurteile und Missverständnisse resultieren. Bei den Liebhabern der tradierten Volksmusik bestand und besteht (insbesondere im süddeutschen Raum) eine Abwehrhaltung gegenüber der volkstümlichen Musik, da man Vermischungstendenzen befürchtete und da man vor allem befürchtete, der Konsument könne diese Musik nicht mehr von tatsächlicher Volksmusik unterscheiden[3]. Andere grenzen sich ab, indem sie den Namen auf volXmusik ändern[4].

    Industrie der volkstümlichen Musik

    Der Markt für volkstümliche Musik ist einer der größten Musikmärkte des deutschsprachigen Raumes. Unabhängig vom kulturellen Stellenwert ist "volkstümliche Musik" ein Beispiel für zielorientiertes Marketing mit einem hohen Gewinnpotential. Ein weiterer Vorteil ist es für die Musikindustrie, dass die Zielgruppe (Senioren) ein wesentlich geringeres Potential an Raubkopierern besitzt, allein durch die Alters- und Mentalstruktur.


    Was sagt ihr dazu?
    Wie seht ihr die Schlagermusik?
    Wie gefallen euch die Sänger?
    Findet ihr es klug CDs von solchen Schlagerkünstlern zu kaufen?

    Also ich finde diese ganze Volkstümliche Schlagerparade ist lauter mist und totale eindröhnerei. Ich finde die Leute werden von den Texten total dumm gemacht. Ich kann wirklcih nciht verstehn, wieso die Leute so einen Dreck hören. Es gibt doch so schöne Musik, wieso hören Manche wirklich diesen Müll? Ich kanns uur nicht verstehn! Wieso bringt der ORF und andere Fernsehsender so einen Müll?
     
  2. Bulldackel

    Bulldackel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Berlin
    Ja.

    Nö.
     
  3. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.311
    Es gibt nun mal alles. Finde ich aber nicht schlimmer als Nazis. :D
     
  4. Chatanga

    Chatanga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    232
    ich finde nicht, dass solche Musik die Leute dumm macht, sondern sie hören diese Musik gerne, weil sie dumm sind und immer schon waren.
     
  5. das__LICHT

    das__LICHT Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    456
    Ort:
    baden-würtemberg
    Hallo !

    Volksmusik und volkstümliche Schlager sind 2 Paar Schuhe.
    Schlager sind zeitgemäße Liebeslieder also grob gesagt Schnulzen,
    welche auch ihre Hörberechtigung haben.

    Volksmusik ist ein Stück Kultur ,
    z B, Sah ein Knab ein Röslein stehn...,
    oder Wahre Freundschaft soll nicht wanken...
    das ist Volksmusik.

    Wer keine wirkliche Kultur hat, hat auch keine heimatsprachlichen Lieder.

    Wer Volksmusik ,
    die meisten Kompositionen aus dem 1800 Anfang 1900 Jahrhundert,
    in die Nazischiene schieben will sollte seine krankhafte Hetze mal fachärztlich untersuchen lassen.
    Wem welche Musik gefällt, oder wen welche Musik anspricht, sollte jeder selbst entscheiden. Jeder kann seine Musik hören und sollte jede Art von Musik akzeptieren.

    musikalische Grüße
    das__LICHT
    :)

    PS: Musik egal wlcher Art hat nichts mit DUMM oder Inteligent zu tun.
     
  6. Berggipfel

    Berggipfel Guest

    Werbung:
    Naja Volkstümliche Musik ist für eh ok, aber nicht so ein schlager Zeug, wie zb bei der starnacht am wörtersee gespielt wird. sowas finde ich wirklich extrems doof. ich selbst geh ja in eine musikschule und wenn ich sehe wie die pseudo mäßig dazuspiele, (also die musiker die immer so tun als würden sie mitspielen), drehts mir den hals um und werd echt sauer. die machen da unterhaltung und komerz auf dem rücken der musik. finde ich einfach nur scheiße. die gaukeln den leuten eine coole heile welt vor und kassiern dafür auch ncoh ein geld finde ich wirklcih mieß :( die leute zahlen ein geld damit sie ohne es zu wissen eine bisslige musik aus dem tonstudio hören. die meisten der künstler singen ja nichtmal live. das ist rein nur show.

    Ich hab gestern mal bissl zu geschaut und mir ist so eine gruppe aufgefallen die adoro heißt. danach hab ich bissl in youtube nachgeschaut, weil sie mri ja eiegdnlcih recht gut gefallen haben. aber der schock ... die covern was das zeug hällt ... über sieben brücken ... dieser weg (von den söhnen mannheims und xavier naidoo) ich hab mich dann wirklich als selbst musiker und schüler eines musik orgs wirklich extremst verarscht gefühlt. die leute hören so eine musik, weil sie garnichts vom hintergrund wissen, dann würden sies eh ncihtmehr tun!!! und als nächstes hab ich dj. ötzi gehört. bam der hat nichtmal live gesungen. man sogar gehört wie er das publikum motivieren wolle und nebenbei ist die musk gelaufen.. finde ich echt blöd :(
     
  7. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    also genau so wie in 90 % des Popmusikbetriebs :rolleyes:

    jedenfalls, Volkstümlichen Schlager halte ich für Kitsch und zum Kitsch find ich immer noch Hermann Brochs meinung am treffenstend

    [jemand der Kitsch herstellt ist] „nicht einer, der minderwertige Kunst erzeugt, er ist kein Nichts – oder Wenigkönner … er ist kurzerhand ein schlechter Mensch, er ist ein ethisch Verworfener, ein Verbrecher, der das radikal Böse will. Oder etwas weniger pathetisch gesagt: er ist ein Schwein.“

    lG

    FIST
     
  8. puenktchen

    puenktchen Guest

    ist doch komisch daß immer auf alles rumgehackt wird, was einem Menschen Freude ins Leben bringt.
    ist es denn besser wenn alle nur noch Depressionen haben?

    mein Fall ist Volksmusik a la oberkrainer nicht:escape: Marschmusik hat für mich schon etwas mit "rechts" zu tun, muß man sich nur die Menschen anschauen, die sich das reinziehen, danach abgehen:escape:

    aber so schlager, mein gott, warum denn nicht. Wenn man danach noch flott tanzen kann:D, umso besser. Die breite masse sind ja keine Musikprofessoren und -lehrer und mir ist es egal wie sie gemacht wird. Hauptsache klingt gut das ganze. Musik darf auch mal oberflächlich sein:rolleyes:, Hauptsache sie macht einem Freude, ist für einem Futter für die Seele.
     
  9. Berggipfel

    Berggipfel Guest

    Ich reg mich öfters sehr auf, wenn ich sehe, wie zB.: bei der Starnacht am Wörtersee so Musiker mitspielen, die ja überhaupt nicht mitspielen, sondern nur so tun. Wenn man genau hinschaut sind die ganzen Gitarren und Drums nichtmal verkabelt oder auf irgendeine Art angeschlossen. Bei manchen Lieder stehen die E-Gitaristen noch immer dort, obwohl weder E-Gitarre noch eine noch eine normale Gitarre zu hören ist. Verstehst was ich meine? Bei uns in der Schule gibt Ensamble und Aufnahmetechnick und in meiner Freizeit beschäftige ich mich auch recht oft damit und weiß eben aus Erfahrung, dass das nur Pseudo Musiker sind, die dort auf der Bühne stehen. zB.: Ein Synthesizer muss an dem Mischpult oder am Stomangeschlossen sein, damit er überhaupt mal einen Ton von sich geben kann, den alle hören. Versteh du was ich meine? Diese Musiker find lauter Fakes und das finde ich enfach eine Frechheit!

    Bei Live Auftritten merkt man auch, dass viele Sänger nicht einaml Live singen, sondern nur so tun, als würden sie mitsingen und dafür würde ich niemals Geld ausgeben! Diese Schlagersendungen sind rein nur Kommerzielle Vermarktung von irgendwelchen Schnulzen!

    Ich wette, dass viele Sänger und Sängerinnen live garnichtmal so schön singen könnten.
    Die Aufnahmen im Studio werden immer nachbearbeitet damit sie auf der CD perfekt klingen.
    Das ist alles nur Fake!
     
  10. darktan

    darktan Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    292
    Ort:
    wien
    Werbung:
    bitte wie meinst du das?
     

Diese Seite empfehlen